Nachlese: Green Startup Webinar Finanzierung

Die Expertinnen und Experten aus den Bereichen Förderungen, Crowdfunding, Bankwesen und Investment verrieten Tipps und Best-Practice-Beispiele für eine erfolgreiche Startup-Finanzierung 2021.

12 Milliarden Euro für IPCEI „European Battery Innovation“

Im Rahmen der „Important Projects of Common European Interest“ (IPCEI) hat die Europäische Kommission ein zweites Großprojekt im Bereich Forschung und Innovation in der Wertschöpfungskette von Batterien genehmigt. Im Projekt „European Battery Innovation” haben sich 42 Partner aus 12 Mitgliedsstaaten das Ziel gesetzt, den Batteriemarkt zu revolutionieren. Dafür sollen insgesamt 12 Milliarden Euro an Finanzmitteln mobilisiert werden. Besonders erfreulich: Mit AVL, Rosendahl Nextrom und Varta Micro Innovation kommen 3 der 6 österreichischen Partner aus der Steiermark.

Spirit of Styria – Präsentieren Sie Ihre Innovation!

SPIRIT OF STYRIA lädt Sie herzlich ein Ihre Business-Ideen und Innovationen kostenlos auf ihrer Website zu präsentieren. In der neuen Online-Serie „Geist der Zuversicht – Re-thinking Business“ holt „SPIRIT of Styria“ heimische Unternehmen vor den Vorhang, die sich den aktuellen Herausforderungen mit Kreativität und Zuversicht stellen und kraftvoll neue Impulse setzen.

Geschäftschancen an der Nahtstelle zwischen Energie und Mobilität

Neue und integrierte Mobilität umfasst weit mehr als der frühere Begriff Verkehr. Der neue Mobilitätsbegriff ist zunehmend vernetzt und automatisiert, weißt alternative Antriebe und Werkstoffe auf und wird in neuen Formen genutzt und auch als Dienstleistung angeboten. Das neue Green Tech Radar beleuchtet zukünftige Geschäftschancen und Entwicklungen an der Nahtstelle von Energie und Mobilität und fokussiert dabei auf die technologischen und rechtlichen Treiber sowie auf Anwendungsfälle in verschiedenen Bereichen. Am 23. Februar 2021 findet um 14:00 Uhr ein Webinar mit anschließendem Workshop zum Green Tech Radar statt.

Neuer Call: 13,5 Mio. € für Energieinnovationen

Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds leistet wichtige Beiträge zur Klimaneutralität 2040. Im Rahmen der 7. Ausschreibung Energieforschung werden nun Energieinnovationen „Made in Austria“ gesucht. Schwerpunkte dieser Ausschreibung liegen bei Forschung- und Entwicklung innovativer Materialien, Technologien, Systeme und Konzepte in den Themenfeldern Energiesysteme und -netze, Industrielle Energiesysteme, Speicher- und Umwandlungstechnologien sowie Digitalisierung als Querschnittstechnologie. Die Projekteinreichung ist im eCall bis zum 15. April 2021 um 12:00 Uhr möglich.

Energiewende-Toolbox für Kommunen

Mit der neuen Energiewende-Toolbox entwickelt akaryon ein Instrument zur Ausarbeitung integrierter Energiekonzepte für kommunale und regionale Energie-Verantwortliche. Der Energiewende-Rechner ermöglicht die Ermittlung des Energiebedarfs einer Region, zeigt die Potenziale an erneuerbaren Energieträgern auf und liefert durch Simulation in Stundenauflösung realistische Aussagen zur Energieautarkie. Ergänzende Funktionen wie Energielandkarten, lokale Klimamodelle und Kosten-Nutzen-Analysen runden das Angebot des digitalen Werkzeugkoffers ab.

Start für neue greenstart Einreichungen!

Auch in der sechsten Runde des Programms „greenstart“ sucht der Klima- und Energiefonds in Kooperation mit dem Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) wieder mutige JungunternehmerInnen, die mit ihren innovativen, Treibhausgas-einsparenden Start-Up-Konzepten die Jury begeistern. In den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität, Landwirtschaft / Bioökonomie und Klimawandelanpassung können nachhaltige Ideen bis zum 8. März 2021 (12 Uhr) online auf www.greenstart.at eingereicht werden.

Forschungs-Hotspot Green Tech Valley

Alle vier neuen COMET-Projekte im Süden Österreichs kommen aus dem Green Tech Bereich. Damit befinden sich nun 15 der 18 österreichischen Kompetenzzentren im Energie- und Umwelttechnikbereich im Green Tech Valley. Auch an den steirischen Hochschulen wird zu aktuellen Fragen der Energiewende geforscht: In den neuen „Energy Analytics & Solutions Labs“ der FH JOANNEUM Kapfenberg und der FH Campus 02 Graz nun sogar gemeinsam – dank virtueller Koppelung der Labore.

3 neue Green Tech Calls

Mit der „Stadt der Zukunft“ und dem „Öko-Scheck“ der FFG sowie der Klima- und Energiefonds Ausschreibung „KEM Bioökonomie/Kreislaufwirtschaft“ stehen 3 neue Ausschreibungen für Green Tech Unternehmen und Regionen bereit.