Presse

Seien Sie Teil dieser Erfolgsgeschichte!
 

Presse

Sie haben eine tolle Erfolgsgeschichte, die Sie gerne erzählen möchten? Dann melden Sie sich beim Green Tech Cluster unter pompenig@greentech.at. Wir freuen uns darauf, darüber zu berichten!

Hier finden Sie den offiziellen Green Tech Cluster-Text: Green Tech Cluster-Text 2016

 

PresseKIT

Das Clusterteam

Green Tech Cluster Logo transparent

Green Tech Cluster Logo

 

 

Presseaussendungen

14.000 Euro Green Tech Stipendium für Recyclingfachkräfte

Die tägliche Abfallmenge nimmt in Europa kontinuierlich zu. Gleichzeitig soll aber auch die Wiederverwertung massiv steigen. Die Recyclingwirtschaft steht daher vor großen Herausforderungen. Die Fachkräfte dafür bildet die Montanuniversität Leoben im Universitätslehrgang „Recycling“ aus. In Kooperation mit dem Green Tech Cluster Styria werden Stipendien für diesen Lehrgang im Gesamtwert von 14.000 € vergeben. Am 31. März findet für den Lehrgang eine Infoveranstaltung in Leoben statt.

Presseaussendung

 

Künstliche Intelligenz für die Infrastruktur der Zukunft in Graz

28.10.2016 Das Smart City Tech Lab geht in die nächste Runde: Watson von IBM hat 2011 sensationell Jeopardy gewonnen, leistet bereits aktiv Hilfe bei medizinischen Diagnosen und wird in Zukunft dazu beitragen, die immense Datenflut im Internet der Dinge zu analysieren und optimale Entscheidungen abzuleiten. Zusammen mit Bürgermeister Siegfried Nagl sollen Anwendungen für die Stadt Graz erarbeitet werden, wie das Parken, der Verkehr oder die Multimodalität der Fortbewegung in Zukunft noch effizienter werden können.

Presseaussendung

 

Stadt Graz arbeitet mit CISCO-Unterstützung an digitalem Masterplan

17.10.2016 Das Smart City Tech Lab nimmt Fahrt auf: Eine Straßenbeleuchtung, die in Zukunft auch den Zustand der Fahrbahn, das Verkehrsaufkommen, die Feinstaubbelastung und die Parkplatzsituation feststellt oder Sensoren, die Informationen zu Mülltonnenfüllständen liefern und den Pegelstand von Flüssen messen. Diese digitalen Innovationen werden im Smart City Tech Lab der Stadt Graz gemeinsam mit dem globalen Player CISCO und dem IT-Dienstleister NTS vorangetrieben.

Presseaussendung

 

Smart City Tech Lab

14.10.2016 Plattform zur Umsetzung von neuesten Trends und Technologien einer Smart City: Die Stadt Graz positioniert sich als führende Smart City und präsentiert die neue Plattform „Smart City Tech Lab Graz“, die (inter)nationale Technologieführer mit den Entscheidungsträgern der Stadt Graz verbindet. Neueste Trends, technologische Entwicklungen sowie konkrete Lösungen werden aus erster Hand mit globalen Branchengrößen entwickelt und mit der Stadt Graz als wegweisende Pilotstadt umgesetzt.

Presseaussendung    

 

Grüne Innovationen aus der Steiermark weisen den Weg in die Zukunft

25.08.2016 High-Tech-Designfassaden zum thermischen Sanieren von Gebäuden in Rekordzeit, die neue Hologramm-Brille für Industrie-Anwendungen, das transparente Energieglas, das Strom erzeugt und preisgekrönte Sensoren für neuartige Gestensteuerung: INNOREGIO Styria, JOANNEUM RESEARCH und der Green Tech Cluster machen am Forum Alpbach Zukunft erlebbar.

Presseaussendung

 

Green Tech Cluster Unternehmen erzielen neuen Umsatzrekord

14.07.2016 Die 180 Partner des Green Tech Cluster Steiermark haben im Jahr 2015 erneut einen neuen Umsatzrekord erzielt. Die Umsätze in der Umwelttechnik sind um +6,4 % auf 4,42 Mrd. € gestiegen. Besonders dynamisch entwickelten sich Technologieführer, der Bereich Erneuerbare Energien sowie die Exporte. Die Unternehmen, die im Bereich Umwelttechnik bereits über 21.000 Arbeitsplätze sichern, erwarten für 2016 abermals ein Umsatz-Plus von rund 4%. Das hat die jährliche Konjunkturerhebung des Clusters ergeben.

Presseaussendung

 

Innovationsprogramm für Energiewende & Jobs

05.07.2016 Die internationale Expertenjury des Klima- und Energiefonds hat das steirische Konsortium unter Führung des Green Tech Clusters für die Erstellung eines 5-Jahres-Portfolios von Innovationsprojekten für die Wärme- und Stromwende ausgewählt. 50 Partner, darunter 10 Technologieführer, 4 Energiedienstleister, 6 Forschungseinrichtungen und die jeweiligen Politik-Ressorts, engagieren sich für die Vorzeigeregion „Green Tech Valley 2022“.

Presseaussendung

 

Gleichenfeier für den Science Tower

17.06.2016 In einem spektakulären Hub wurde heute mithilfe eines 500-Tonnen-Krans die oberste Metallkonstruktion in höchster Präzision auf das innovativste Gebäude Österreichs gesetzt und damit die Dachgleiche des Science Towers erreicht. Das Leuchtturmprojekt der SFL technologies integriert wegweisende Energietechnologien und bildet ein neues Zentrum für Forscherinnen und Forscher im über 60 Meter hohen Turm. Der Science Tower ist weltweit das erste Gebäude, das in der Fassade großflächig transparente Energiegläser einsetzt. 

Presseaussendung            

 

Steirische Innovationen weisen den Weg in die Zukunft auf der Weltleitmesse IFAT

08.06.2016 Zehn Unternehmen aus dem Green Tech Cluster zeigen mit zahlreichen Weltneuheiten und Innovationen den Weg zum Recycling der Zukunft. Unter der Leitung von Wirtschaftslandesrat Dr. Christian Buchmann wurden diese dem internationalen Publikum aus 59 Ländern auf der größten Umwelttechnikmesse der Welt, der IFAT in München vorgestellt. Dabei knüpften die Steirer auch wertvolle Kontakte zu einigen der größten Umwelttechnikunternehmen der Welt.

Presseaussendung

 

 

Der Kleiderbügel aus der Abfalltonne wird zur Wasserkraftturbine

11.05.2016 Wenn der Kleiderbügel aus der Abfalltonne zu einem Sekundärrohstoff von höchster Qualität wird, dann steckt geballte steirische Technologie der Unternehmen Mayer Entsorgung und des Anlagenprofis BT-Wolfgang Binder mit seiner REDWAVE-Sortiertechnologie dahinter. Materialien wie Kupfer und Aluminium, die in Legierungen bisher als unsortierbar galten, können durch die Röntgenfluoreszenz-Technologie (XRF) zu hochwertigen Sekundärrohstoffen getrennt und so etwa zu Wasserkraftturbinen weiterverarbeitet werden. Presseaussendung

 

20 europäische Städte gehen im Klimaschutz voraus – initiiert vom Green Tech Cluster

Im europäischen Städtenetzwerk Club de Strasbourg hat die Stadt Graz mit Eco World Styria eine gemeinsame Übereinkunft erarbeitet. Darin bekennen sich 20 europäische Städtevertreter zu noch mehr Klimaschutz in der eigenen Stadt und ermutigen die COP21-Verhandler ein verbindliches Abkommen zu erzielen. Die Vizebürgermeisterin von Strasbourg legt dies den politischen Entscheidungsträgern des Klimagipfels vor.

Green Tech Cluster - PA - 11/2015

 

Die EU wird grüner und die steirischen Pioniere setzen neue Maßstäbe

Die Steiermark ist weltweiter Vorreiter in der Abfallwirtschaft. Das zeigte sich einmal mehr bei einer hochkarätigen Diskussion der weiß-grünen Branchenpioniere mit Prof. Helmut Maurer von der Europäischen Kommission über die für Dezember erwarteten Maßnahmen der EU bis 2030. Die Unternehmen, Forschung und Politik signalisierten dabei den klaren Willen, wieder international einen großen Schritt voraus zu gehen.

Green Tech Cluster - PA2 - 11/2015

 

Studierende kreieren die Umwelttechnologien von übermorgen

Wie werden wir in 10 Jahren Fassadendämmungen recyceln, wie wird die Fußbodenheizung schneller warm? Radikal neue Lösungen für diese und ähnliche Marktchancen der Zukunft erarbeiteten Studierende für steirische Umwelttechnologie-Unternehmen wie Binder+Co und VOGEL&NOOT. Die Gewinner überzeugten mit technisch ausgeklügelten Lösungen und wurden von Landesrat Dr. Christian Buchmann prämiert.

Green Tech Cluster - PA - 10/2015

 

Steirische Umwelttechnik wächst weiter – Technologieführer und Export treiben Wachstum

Die 180 Cluster-Unternehmen der ECO WORLD STYRIA sind im Vorjahr erneut gewachsen: mit 3,69 Mrd. € hat der Umwelttechnik-Umsatz nominal um 2,5 % zugelegt. Für das Jahr 2015 erwarten die Unternehmen der Branche mit +6,4% nochmals einen deutlichen Umsatz-Anstieg. Ergeben hat dies die jährliche Konjunktur-Erhebung des steirischen Umwelttechnik-Clusters. Deutlich erhöht haben sich auch die Jobs in der Umwelttechnik: Mit 20.600 wurde erstmals die Marke von 20 Tausend Beschäftigten übersprungen.

Green Tech Cluster - PA - 07/2015

 

BKS Bank wird Kooperationspartner des Green Tech Clusters

Der Green Tech Cluster setzt auf starke Partner in der Energie- und Umwelttechnik. Diese Innovationskraft wird nun durch den Kooperationspartner BKS Bank AG bereichert. Eine ideale Symbiose von Technologie-Know-how, Umweltbewusstsein und nachhaltiger Finanzierung. „Die Cluster-Unternehmen profitieren künftig von der aktiven Teilnahme der BKS Bank. Jede Idee braucht ein Netz von innovativen Partnern“, erklärt Cluster-Geschäftsführer Bernhard Puttinger.

Green Tech Cluster - PA - 06/2015

 

Überflieger vermessen die Welt

Von der thermischen Sanierung über die Vermessung von Deponien bis zur Forstinspektion: Kleinste Flugroboter liefern smarte Informationen und eröffnen damit neue grüne Geschäftsmodelle.

 

Green Tech Cluster - PA2 - 05/2015

 

Baustart für innovativstes Gebäude Österreichs

Wegweisendes Konzept, neue Energietechnologien und 200 Forschungsarbeitsplätze bietet der neue, 60 Meter hohe „Science Tower“ der SFL technologies im Grazer Westen.

Die Smart City Graz steht für eine energieeffiziente, ressourcenschonende und emissionsarme Stadt mit höchster Lebensqualität. Für SFL technologies ist der Bau der Höhepunkt ihrer langjährigen Pionierarbeit: Ein Turm, der sich zu 100% mit regionaler Energie versorgt.

Green Tech Cluster - PA 05/2015

 

Das Produktleben im Visier

Steirer liefern die Lebenszyklusanalyse „schlüsselfertig“- Europäische Gesetze und grüner werdende Branchen schaffen neue Geschäftschancen in der Umwelttechnik. Große, börsennotierte Unternehmen, Automobilhersteller und Bauunternehmen setzen auf die Lebenszyklusanalyse, die die gesamte Umweltwirkung hinsichtlich CO2-Emission sowie Energie- und Flächenverbrauch von der Produktion über die Nutzung und Wiederverwertung berechnet. JOANNEUM RESEARCH erstellt derartige Berechnungen, das Mona Tool des Unternehmens akaryon hilft Unternehmen dabei.

Green Tech Cluster - PA 04/2015

 

Auftakt Green Tech Challenge 2015 – Studierende entwickeln grüne Innovationen von übermorgen

Die Green Tech Challenge 2015 des Clusters ECO WORLD STYRIA fordert innovative Köpfe heraus. Steirische Leitbetriebe definieren künftige Marktchancen, Studierende steirischer Universitäten und Hochschulen kreieren dazu die passenden Produktinnovationen.

Green Tech Cluster - PA - 02/15

 

Fette Lichtausbeute im Gebäude der Zukunft

Weltpremiere der innovativen LED-Lichtlenkungsfolie von EcoCan. LED-Beleuchtungen gelten als Lichtquelle der Zukunft. Dank einer neuen Kunststoff-Folie kann das LED-Licht nun noch effizienter genutzt werden. LED Booster heißt die innovative Technologie, die beim 8. Cleantech Innovators Club des Green Tech Clusters am 28. Oktober seine Weltpremiere feiert. Eine spezielle Kunststoff-Folie bündelt das Licht, unterstützt durch perfekt abgestimmte Reflektoren.

Green Tech Cluster - PA - 10/2014

 

Neue ECO-Cluster-Strategie für Wachstum durch Umwelt-Innovationen

Internationaler Konzern siedelt globales F&E-Headquarter in der Steiermark an- Technologieführer für innovative Energien aus Biomasse, Pionier für nachhaltige Gebäude oder Weltmeister im Recycling - der steirische Umwelttechnik Cluster ECO WORLD STYRIA hat ein klares Ziel: bis 2020 weltweit führend in einem dieser drei Fokusbereiche zu sein. Damit bleibt das Green Tech Valley weiterhin die weltweit 1. Adresse für Umwelt-Innovationen.

Green Tech Cluster - PA - 09/2014

 

Steirische Umwelttechnik legt weiter zu

Innovation und Internationalisierung sind Erfolgsgeheimnis des Green Tech Valley- Die Cluster-Unternehmen der ECO WORLD STYRIA sind im Vorjahr erneut gewachsen. Mit 3,5 Mrd € hat der Umwelttechnik-Umsatz um 6,5 % zugelegt. Dieses grüne Wachstum hat den Unternehmen, welche meist auch in anderen Wirtschaftsbereichen tätig sind, zu einer insgesamt moderaten Steigerung von 3,2 % auf 9,4 Mrd € verholfen. Ergeben hat dies die Konjunkturerhebung für 2013 des steirischen Umwelttechnik-Clusters ECO WORLD STYRIA, der jährlich die Kennzahlen der 170 Partner-Unternehmen ermittelt.

Green Tech Cluster - PA - 07/2014

 

Steirische Innovations-Rakete auf internationaler Umwelttechnik-Messe

Unternehmen aus dem Green Tech Valley sorgen für Wachstum Kraftvoll präsentiert sich die Steiermark auf der diesjährigen IFAT, der Weltleitmesse für Umwelttechnologie in München. 27 Firmen aus dem Green Tech Valley stellen zahlreiche steirische Innovationen international vor. Landesrat Christian Buchmann zündete zum Auftakt die Innovations-Rakete.

Green Tech Cluster - PA - 05/2014

 

ECO WORLD STYRIA schließt weltweit einzigartige Allianz

Internationaler Zusammenschluss mit den zehn größten Green Tech-Clustern ECO WORLD STYRIA hat mit den zehn international führenden Cluster-Organisationen in diesem Bereich die neue Green Tech Service Alliance abgeschlossen. Dieser Zusammenschluss ist in der Clusterarbeit weltweit einzigartig. Der steirische Umwelttechnik-Cluster setzt damit einen weiteren Benchmark als Nummer 1 und verschafft Unternehmen einen direkten Draht zu globalen Märkten.

Green Tech Cluster - PA - 04/2014

 

In der Steiermark wachsen herausragende Innovationen

EU-Kommisionspräsident José Manuel Barroso sieht die Innovationsarbeit von ECO als EU-Vorbild: 27 Projekte im Wert von 30 Mio. € zur Entwicklung umweltfreundlicher Technologien konnte der Cluster ECO WORLD STYRIA im abgelaufenen Jahr initiieren. Zwölf neue weiß-grüne Innovationen hat ECO im aktuellen Jahresbericht „Green Tech Annual 2013“ vorgestellt.

Green Tech Cluster - PA - 12/2013

 

100 Jahre grüne Innovationen aus der Steiermark

Mit der Erfindung der Wasserkraft-Turbine mit einstellbaren Laufschaufeln im Jahr 1913 startete Viktor Kaplan aus Mürzzuschlag die Erfolgsgeschichte der Umwelt-Innovationen aus der Steiermark. Seither produziert und exportiert die Steiermark bahnbrechende Technologien in den Bereichen Erneuerbare Energie und Recycling und hat als Green Tech Valley Weltruf erlangt.

Green Tech Cluster - PA 08/2013

 

Steirische Forschung bündelt Umwelttechnik-Kompetenz

Mit dem neuen Forschungsverbund Green Tech Research bündeln fünf steirische Forschungseinrichtungen und Partner der Wirtschaft ihre Kompetenz im Bereich der Energie- und Umwelttechnik. Mit 1.200 Forschern entsteht so eine international sichtbare Größe in der Umwelttechnik-Forschung. Im Fokus stehen smarte Lebenswelten mit intelligenten Gebäuden, dezentraler erneuerbarer Energie, grüner Mobilität sowie Recycling und Klimaservices.

Green Tech Cluster - PA - 08/2013

 

Höheres Wachstum durch Eco-Innovationen

Umwelt-Innovation zahlen sich aus, das belegen die Unternehmen im Cluster ECO WORLD STYRIA: Die innovativeren Unternehmen des Clusters konnten 2012 um 15,7% wachsen. Alleine heuer konnte ECO neue F&E-Projekte im Wert von 26 Mio. € mitinitiieren. Mit mehr als 15 globalen Technologieführern gilt die Steiermark international als „Green Tech Valley“ und zieht internationale Unternehmen und TV-Sender wie Euronews, ARTE und Südkorea-TV an.

Green Tech Cluster - PA - 06/2013

 

Innovationen aus dem Green Tech Valley auf Messe Hannover

Die internationale Technologieelite stellt ihre Weltklasse-Innovationen dieser Tage auf der Messe Hannover 2013 ins Schaufenster. Der führende Umwelttechnik- Cluster der Welt, ECO WORLD STYRIA präsentierte 5 Messeneuheiten und 100 weitere Technologien. Dabei kam es auch zum Gipfeltreffen der beiden besten F&E-Regionen Europas, Baden-Württemberg und Steiermark, vertreten durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftslandesrat Dr. Christian Buchmann.

Green Tech Cluster - PA - 04/2013

 

Zündfunke für neue weiß-grüne Technologien

Der Cleantech Innovators Club von ECO WORLD STYRIA, TU Graz und IV-Steiermark initiiert neue Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zur Weiterentwicklung grüner Spitzentechnologien. Sieben neue Forschungsprojekte, zahlreiche Innovationen und junge Talente sorgen für das inspirierende Ambiente dieser Erfolgs-Reihe in der fünften Auflage. Diesmal sind neben 150 F&E Leitern aus Wirtschaft und Wissenschaft insbesondere die Bundesministerien, FFG und Klimafonds im Zuge einer Labor-Tour in der Steiermark mit dabei.

Green Tech Cluster - PA - 04/2013

 

Wertvolle Deponien: Steiermark übernimmt führende Rolle bei Landfill Mining

Altdeponien einer neuen Nutzung als Rohstofflager zuzuführen ist ein international hoch aktuelles Thema. Ausgehend von einer Initiative des Landes Steiermark (Abteilung A 14 Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit) wurde ECO WORLD STYRIA beauftragt, ein Pilotprojekt zu konzipieren. Die Montanuniversität Leoben setzt dank Forschungsgeldern des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) aus dem Förderprogramm BRIDGE der Forschungsförderungs-Gesellschaft FFG dieses Pilotprojekt in den kommenden 3 Jahren um.

Green Tech Cluster - PA - 01/2013