News

Latest News

22.07.2021

Überirdisches Porzellan aus Kärnten

Die Kärntner Treibacher AG aus dem Green Tech Valley arbeitet derzeit an einer überirdischen Lösung. Gemeinsam mit der Universität Nottingham will sie, mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, Raketenantriebe für Spaceshuttles noch robuster und zudem wiederverwendbar machen. Gelingen soll das dank einer besonderen, ultradünnen Dämmschicht aus Keramik.

Weiterlesen...

 

Müllsack aus 100 Prozent recyceltem Material

Spar, Alufix und der Green Tech Cluster Partner Saubermacher haben gemeinsam den voll recyclebaren Müllbeutel entwickelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Oder auch nicht: Der Müllsack ist komplett durchsichtig. So kann der Inhalt des Beutels auch leichter gescanned und somit schneller und sauberer sortiert werden.

Green Tech Valley Unternehmen wachsen heuer stark

Dass Wirtschaftswachstum und Klimaschutz Hand in Hand gehen können, beweisen die Green Tech-Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem Süden Österreichs. Die Energie- und Umwelttechnik Branche ist mit 24.000 MitarbeiterInnen und 5,6 Mrd. Euro besser durch die Krise gekommen als die Gesamtwirtschaft. Jedes 10. Unternehmen plant heuer sich zu verdoppeln.

Sauber: Reiner Kompost aus dem Green Tech Valley

Die Komptech GmbH und die Binder+Co AG trennen die Spreu vom Weizen. Die beiden Technologie-Unternehmen aus der Steiermark haben eine neuartige Anlagenlösung entwickelt, die den Anteil von Störstoffen in Komposten und Gärresten reduziert – dank Kombination unterschiedlicher Separationsschritte.

Nachlese: Green Tech Cluster-Empfang „Climate Chill“

Wir sagen DANKE, dass Sie den diesjährigen Green Tech Cluster Empfang im weiß-grünen Herzen des #greentechvalley zu einem echten Netzwerk-Erlebnis gemacht haben.

VERBUND X Accelerator

Arbeite mit VERBUND und mit führenden europäischen Unternehmen an der Zukunft von Energie und Infrastruktur.

Ausschreibung: „The Green Transformation: Herausforderungen und Chancen“

Die Ausschreibung „The Green Transformation: Herausforderungen und Chancen“ hat zum Ziel, unterschiedliche Aspekte der anstehenden Grünen Transformation Europas, der Rahmenbedingungen sowie der direkten und indirekten Auswirkungen in mehreren Projekten mit einer Laufzeit von max. 12 Monaten zu erforschen und daraus Schlüsse für anstehende Transformationsprozesse zu ziehen.

Immer auf dem
Laufenden bleiben!

Anmeldung zum monatlichen Newsletter des Green Tech Clusters