News

 
 
 

09.06.2017

Hochpräzises Analysetool für Ersatzbrennstoffe

EVK hat im Rahmen der chii2017 sein neues Analysetool SQALAR für die Messung der chemischen Eigenschaften von Stück- und Schüttgut vorgestellt. Das Tool arbeitet in Verbindung mit dem HELIOS Kamerasystem und bietet eine hochpräzise quantitative Analyse sowie das Monitoring von Materialströmen direkt in der Produktionslinie. Ein Einsatzbereich in der Abfallwirtschaft ist beispielsweise die Bestimmung des Brennwerts von Ersatzbrennstoffen, welche aus der Hochkalorikfraktion der Kunststoffsortierung gewonnen werden. Die dadurch erzielte Reinheit bei der Sortierung ermöglicht einen hochwertigeren Recyclingprozess sowie einen höheren Heizwert beim thermischen Recycling. mehr →

 

 

08.06.2017

Strategische Beteiligung an Hightech Startup

Der steirische Sportauspuffanlagenspezialist Remus Sebring erwirbt eine strategische Beteiligung am Hightech-Startup ATT aus Dobl bei Graz. Das 2014 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert insbesondere Systeme zur Verbesserung des Thermalmanagements auf Basis neuer Technologien. Innovative Lösungen wie Infrarotheizungen für den Fahrzeuginnenraum oder thermische Kontrollsysteme zur Leistungsoptimierung von Batterien für E-Fahrzeuge ermöglichten dem jungen Unternehmen ein rasches Wachstum. Dazu trug auch der Green Tech Innovators Club mit Anwendungsideen und der umfangreichen Kontaktherstellung bei. mehr →

 

 

08.06.2017

Next-Incubator

Der Next-Incubator ist das Open Innovation Lab der Energie Steiermark, einem der größten Dienstleistungsunternehmen Österreichs. 1.700 MitarbeiterInnen widmen ihre Erfahrung und Kompetenz einer fairen Partnerschaft mit rund 600.000 KundInnen im In- und Ausland. Wir suchen Start-Ups und Innovatoren, um gemeinsam Produkte und Services für das digitale Neugeschäft der Energie Steiermark zu entwickeln. Bist du das nächste Runtastic, Uber oder Amazon? Dann bewirb dich jetzt! mehr →

 

 

07.06.2017

Chinesischer Marktführer setzt auf die Steiermark

Das chinesische Fortune 500 Unternehmen Midea errichtet ein Forschungs- und Innovationszentrum im Grazer Umland. Der neue Standort ist mit modernen Elektrotechnik-, Chemie- und Anwendungslabors ausgestattet. Der Forschungsfokus liegt dabei u.a. auf Innovation, Industry 4.0 und Smart Manufacturing. Ziel des Zentrums ist die Entwicklung von hochmodernen und effizienten Kompressoren. Die Wahl des Standorts fiel auf die Steiermark, da diese eine bekannte Forschungs- und Entwicklungshochburg in Europa ist. mehr →

 

 

05.06.2017

Analyse von Energiesparpotenzial in luftiger Höhe

Siemens hat in Zusammenarbeit mit dem AIT und der AEE INTEC eine neue Technologie entwickelt, die erstmals Energiesparpotenziale ganzer Stadtviertel erfasst. Dazu werden mit einer speziellen Bildverarbeitungssoftware Fotos aus der Luft mit der Hilfe von Drohnen oder Heißluftballons aufgenommen. Die Software erstellt daraus ein dreidimensionales Modell, das dann die Energieverluste des gesamten Stadtteils sichtbar macht. Stadtverantwortliche erhalten dadurch eine Entscheidungshilfe für die Raum- und Energieplanung. mehr →

 

 

03.06.2017

15 Jahre Kunststoffforschung auf Spitzenniveau

Das Polymer Competence Center Leoben (PCCL) blickt auf 15 erfolgreiche Jahre zurück. Das 2002 gegründete Kompetenzzentrum ist unter anderem für Innovationen im Bereich Leichtbau, Hochleistungspolymere für die Mikroelektronik und Spitzenforschung im Bereich von Photovoltaikanwendungen bekannt. Eine der Zielsetzungen des PCCL ist der Beitrag zum Schutz der Umwelt und die Orientierung von F&E-Tätigkeiten an den Anforderungen einer nachhaltigen Entwicklung. mehr →

 

 

02.06.2017

Hightech Abfallaufbereitung für China

Der Recyclingspezialist REDWAVE wird nördlich von Schanghai eine Müllverbrennungsanlage um eine Vorschaltanlage zur Hausmüllaufbereitung ergänzen. Die besondere Herausforderung dabei ist, dass der chinesische Haushaltsabfall einen hohen Wassergehalt aufweist, mit dem ein niedriger Heizwert einhergeht. Mit der neuen mechanischen biologischen Abfallbehandlung (MBA) wird der Heizwert erhöht und die Restfeuchtigkeit im Abfall verringert. Daraus entsteht nach verschiedenen Aufbereitungsschritten ein homogener hochwertiger Ersatzbrennstoff. mehr →

 

 

01.06.2017

Einreichung ÖGUT-Umweltpreis 2017

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zeichnet zum 31. Mal Vorbilder für Nachhaltigkeit aus. Insgesamt warten 19.500 Euro Preisgeld auf die PreisträgerInnen. Für den ÖGUT-Umweltpreis 2017 werden herausragende Persönlichkeiten, innovative Produkte, Dienstleistungen, Initiativen und Projekte gesucht mit dem Ziel, sie einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und ihnen Vernetzungsmöglichkeiten zu bieten: mehr →

 

 

31.05.2017

ANDRITZ ist neuer Gesellschafter des Green Tech Clusters

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ beteiligt sich am Green Tech Cluster und stärkt damit die Steiermark als Hotspot für innovative Energie- und Umwelttechnik. Der Leitbetrieb will im Cluster digitale Initiativen und die Zusammenarbeit mit jungen Unternehmen forcieren. Der Green Tech Cluster wächst darüber hinaus erstmals auf 200 Mitglieder. mehr →

 

 

24.05.2017

Ökologische Wärme für Graz

Mit dem solaren Speicherprojekt HELIOS wird ein weiterer wichtiger Schritt gesetzt, um den Anteil von erneuerbarer Energie an der sicheren Fernwärmeversorgung in der steirischen Landeshauptstadt auf 50 % anzuheben. Dafür wird die Altdeponie Köglerweg im Südosten von Graz zu einem Zentrum ökologischer Energiegewinnung umfunktioniert. Die aus dem Blockheizkraftwerk und der 2.000 m2 großen Thermosolaranlage gewonnene Wärme kann bei Bedarf direkt in das Netz eingespeist oder vorübergehend gespeichert werden. Dafür steht ein 26 m hoher und 2.500 m3 großer Wasserspeicher zur Verfügung. mehr →

 

 

22.05.2017

Neuartige Folie für Photovoltaik

ISOVOLTAIC bringt eine neue Rückseitenfolie aus coextrudiertem Polypropylene (PP) für die Photovoltaikindustrie auf den Markt. Die eingesetzten PP-Werkstoffe bilden dabei die Kernschicht und die äußeren Schichten der Rückseitenfolie. Diese verlängern die Lebensdauer von PV-Modulen und sorgen für eine hohe betriebliche Zuverlässigkeit. Da auf haftende Schichten bei der Rückseitenfolie verzichtet wird, besteht auch kein Delaminationsrisiko zwischen den einzelnen Folienlagen. Das innovative Produkt wurde gemeinsam mit dem Kunststoffspezialisten Borealis entwickelt und wird in der Nähe von Graz hergestellt. mehr →

 

 

18.05.2017

Radikal neuer Ansatz für organische Solarzellen

Einem Forschungsteam der TU Graz ist es gelungenen, einen radikal neuen Ansatz zur gezielten Gestaltung optischer und elektronischer Eigenschaften von Materialien zu entwickeln. Das neue Konzept ist insbesondere für Solarzellen interessant. In herkömmlichen organischen Solarzellen nutzt man chemisch unterschiedliche Elemente, so genannte Donatoren und Akzeptoren, zum Auftrennen der durch den Absorptionsprozess entstandenen Elektron-Loch-Paare. Im neu entwickelten Zugang funktioniert die dazu nötige lokale Verschiebung der Energieniveaus aufgrund periodisch eingebauter polarer Gruppen. Diese Entdeckung könnte die Weiterentwicklung von organischen Solarzellen einen großen Schritt voranbringen. mehr →

 

 

11.05.2017

Weltrekord dank steirischer Technologie

Der Anlagenspezialist Andritz hat mit einem Wasserkraftwerk in Kanada für einen neuen Weltrekord gesorgt. Obwohl die Anlage vergleichsweise klein ist, beherbergt sie doch die weltweit größten Permanent-Magnet-Generatoren (ECOBulbTM-Turbinen). Die vier Turbinen leisten jeweils 8 MW und versorgen rund 20.000 Haushalte in der kanadischen Hauptstadt mit grüner Energie. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro. mehr →

 

 

09.05.2017

Das grüne Kraftwerk am Balkon

Auf den heimischen Balkons wachsen nicht nur Küchenkräuter und Gemüse, sondern bald auch kleine Photovoltaikkraftwerke. Das Grazer Startup E2T hat einen Plug&Play-Speicher für Haushalte entwickelt, der unkompliziert selbst am Balkon, an der Wand oder dem Dach installiert werden kann. Das System speichert die Energie und gibt sie völlig automatisch bei Strombedarf wieder ab. Mit einem einzigen dieser bierkistengroßen Plug&Play-Speicher lassen sich rund 25 % des privaten Energiebedarfs decken. Das Ziel des jungen Startups ist es, Photovoltaik für jeden Europäer erschwinglich zu machen. Dies funktioniert durch standardisierte Bauteile und durch den Wegfall von aufwendigen Planungs- und Installationsarbeiten. mehr →

 

 

04.05.2017

Hacking im Auftrag der Umwelt

Die Premiere des interdisziplinären Hackathons, des Green Tech Jams 2017, im Science Tower begeisterte Unternehmen und Studierende gleichermaßen. Bei diesem studentischen Wettbewerb im Bereich Umwelttechnik wurden kreative Lösungen für die nächste Generation von digitalen Produkten und Dienstleistungen erarbeitet. Die digitalen Marktbedürfnisse der Umwelttechnikbranche kamen dabei von 7 steirischen Top-Unternehmen. mehr →

 

 

18.04.2017

Land der E-Fahrzeuge

Mehr als 10.000 Elektrofahrzeuge sind bereits auf Österreichs Straßen unterwegs. Alleine im Jahr 2016 wurden 3.826 neu zugelassen − ein EU-weiter Spitzenwert und eine Steigerung von 128,1 Prozent im Vergleich zu 2015. Dabei nimmt die Steiermark bei der Elektrifizierung des Verkehrs eine Vorreiterrolle ein. Bis Ende 2017 sollen in der grünen Mark rund 580 Ladestationen zur Verfügung stehen. Insbesondere die Energie Steiermark investiert in den kommenden Monaten mehr als 3,2 Millionen Euro in den Ausbau des heimischen E-Tankstellennetzes. Das Ziel: Kein Steirer soll mehr als 15 Kilometer von einer Ladestation entfernt sein. mehr →

 

 

11.04.2017

Steirische Innovationen weltweit im Einsatz

Andritz hat in der Ukraine einen 60 Millionen schweren Auftrag für die Modernisierung eines Wasserkraftwerkes an Land gezogen. Nach der Erneuerung der Turbinen und Generatoren wird „Dnipro 1“ zu mehr als 15 % der Elektrizitätsversorgung des Landes beitragen. Auch in Oberösterreich greift man auf das Know-how des steirischen Anlagenbauers zurück. Für die modernste Kühlgeräterecyclinganlage Europas von UFH RE-cycling wurde ein neuer Querstromzerspaner geliefert. Die in Graz gefertigte Maschine ist das Herzstück der Recyclinganlage und zerkleinert Kühlgeräte, um daraus wertvolle Sekundärrohstoffe zu gewinnen. Diese werden dann zu über 90 Prozent stofflich verwertet. mehr →

 

 

07.04.2017

Steirischer Innovationsgeist ausgezeichnet

Bereits zum 16. Mal wurden steirische Umweltinitiativen mit dem renommierten „Energy Globe Styria Award" ausgezeichnet. Den diesjährigen Sieg in der Kategorie Forschung konnte sich Saubermacher samt Projektpartner AVL List, KTM, Smart Power, KG und Montanuniversität Leoben sichern. Das Projektteam überzeugte die Jury mit seinen Ideen für die Wiederverwendung und das Recycling von Lithium-Ionen Batterien im Bereich der E-Mobilität. Weitere Auszeichnungen gingen u.a. an die AEE INTEC und an S.O.L.I.D. Mit 75 eingereichten Projekten liegt die Steiermark beim Energy Globe Award an Österreichs Spitze und stärkt damit ihre Position als Vorzeigebundesland im Bereich Energie- und Umwelttechnik. mehr →

 

 

06.04.2017

Smart Sustainable Company Rating

Die Organisation für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (OiER), die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UNECE) und andere internationale Organisationen und Industriepartner haben ein globales Stadtprogramm entwickelt (United Smart Cities). mehr →

 

 

05.04.2017

Nachlese: Green Tech Innovators Club April 2017

Querdenken neuer Ideen und die Entwicklung innovativer F&E-Projekte standen auch diesmal wieder im Mittelpunkt des Green Tech Innovators Clubs am Dienstag, 4. April 2017. Der Einladung der IV Steiermark, der TU Graz und des Green Tech Clusters folgten rund 100 Expertinnen und Experten quer aus allen Branchen in die Aula der FH CAMPUS 02. Unter dem Motto „Hier entstehen grüne Innovationen“ wurden zahlreiche Kooperationen angebahnt. Als Ideenlieferanten dazu dienten unter anderem Impulsvorträge aus den Bereichen Plug and Play Energiespeicher, Wertschöpfung durch kritische Rohstoffe, Cognitive Computing mit Watson sowie interessante Branchenblitzlichter. mehr →

 

 
 

Immer auf dem Laufenden bleiben!