News

 
 
 

17.07.2018

Guinness Weltrekord: Green Tech Cluster baut größte LED

Nun ist es offiziell: Der Green Tech Cluster ist Guinness Weltrekordhalter. Gemeinsam mit 200 Cluster-Partnern wurde das weltgrößte Mosaik aus Recyclingmaterial gebaut. Dafür wurden beim Cluster-Empfang auf einer Fläche von 456 Quadratmetern 5388 Eierkartons in Form einer weiß-grünen LED-Lampe als Symbol für die steirische Innovationskraft gelegt. mehr →

 

 

13.07.2018

Weltweit größte Brikettierpressen für die USA

Die Frage nach einer wirtschaftlichen Wiederaufbereitung von metallhaltigen Rohstoffen ist weltweit von zentraler Bedeutung. Dabei setzen auch die USA auf Lösungen aus der Steiermark. Die aktuellste Lieferung der ATM Recyclingsystems in die Vereinigten Staaten umfasst drei Stück der weltweit größten Brikettierpressen vom Typ ArnoBrik 22. Allein diese 3 Maschinen pressen bis zu 15 Tonnen Altmetall pro Stunde. Die Maschinen der ArnoBrik-Reihe bereiten Metallrohstoffe durch Füllventile am Presszylinder effizient auf und tragen damit auch zu einer Entlastung der Umwelt bei. mehr →

 

 

12.07.2018

Gemeinsam sind wir Vorzeigeregion Energie

Im Rahmen der vom Klima- und Energiefonds ausgeschriebenen „Vorzeigeregionen Energie“ wurde die erste Tranche an Umsetzungsprojekten genehmigt. Dafür stehen rund 31 Millionen Euro an Förderungen zur Verfügung, die in die Vorzeigeregionen „Green Energy Lab“, „NEFI“ und „WIVA“ fließen. Damit werden in der Steiermark großflächige Leuchtturmprojekte für grüne Energielösungen umgesetzt. Das Green Energy Lab ist dabei die größte der insgesamt drei Vorzeigeregionen und erstreckt sich über die Bundesländer Steiermark, Wien, Niederösterreich und Burgenland. mehr →

 

 

11.07.2018

Partnertag der Arbeitsgruppe Export Circular Economy mit der REMONDIS Gruppe

Am Donnerstag, 05. Juli 2018, fand im Ecoport der Firma Saubermacher auf Initiative von Herrn KR Hans Roth gemeinsam mit dem Green Tech Cluster und dem Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) ein Partnertag der Arbeitsgruppe Export Circular Economy mit der REMONDIS Gruppe statt. mehr →

 

 

04.07.2018

Selbstregelnde Heizfolie

Rettig Austria hat gemeinsam mit ATT in einer durch den Green Tech Cluster initiierten Entwicklungskooperation eine strombasierte Heizkörperserie mit innovativer PTC-Folientechnologie auf den Markt gebracht. Die Kooperation zwischen dem europaweit führenden Anbieter von Wärmeabgabesystemen und dem ursprünglich aus der Automobilindustrie heraus gegründeten Technologieentwickler ATT macht dabei die Überführung der extrem dünnen und flexiblen Heizfolien in den Bereich der Innenraumbeheizung möglich. Der Design-Heizkörper ist in Österreich unter der Marke Vogel&Noot verfügbar. mehr →

 

 

02.07.2018

Größte Kunststoffsortieranlage Österreichs

Österreichs größte Kunststoffsortieranlage wurde kürzlich in Graz Puntigam eröffnet. Die aus dem Hause REDWAVE stammende Maschine wird pro Jahr rund 32.000 Tonnen Verpackungsabfälle aus Haushalten und Gewerbebetrieben sortenrein trennen. Das technische Highlight ist dabei ein eigens entwickelter „Bottle-Flattener“, der durch das Flachdrücken von PET-Flaschen für ein höheres Sortierergebnis sorgt. Mit der Hilfe von Folienabtrenner, Nahinfrarotsortiermaschine und Nicht-Eisenabscheider werden neben 14 verschiedenen Kunststofffraktionen auch Aluminiumdosen und Getränkeverbundkartons zuverlässig aussortiert. mehr →

 

 

20.06.2018

Nachlese: Neue Wertschöpfung durch die digitale Abfallwirtschaft

Die Digitalisierung ist Innovationstreiber in vielen Green Tech Bereichen wie z.B. bei erneuerbaren Energien oder nachhaltiger Mobilität, jedoch nutzen bisher nur wenige Unternehmen der Abfallwirtschaft digitale Technologien oder führen aktuell Pilotprojekte durch. Der Aufholbedarf, aber auch die Chancen für Unternehmen der Abfallwirtschaftsbranche durch Digitalisierung sind sehr groß. Genau diese Chancen für neue Wertschöpfung durch Digitalisierung in der Abfallwirtschaft standen im Mittelpunkt des Workshops am 14. Juli 2018 mehr →

 

 

20.06.2018

Weltgrößte Solare Fernwärme

In der steirischen Landeshauptstadt Graz entsteht unter dem Namen „Big Solar“ die größte solare Fernwärme-Anlage der Welt. Dieses wird von der Energie Steiermark mit dänischer Beteiligung und zwei steirischen Partnern – Christof Industries und der Grazer Solar-Firma S.O.L.I.D. – für rund 100 Millionen Euro umgesetzt. Neben der Abwärme der Papierfabrik Sappi in Gratkorn und des Stahlwerks Marienhütte in Graz soll das Vorzeigeprojekt Sonnenenergie in Fernwärme umwandeln. 220.000 m² Kollektorfläche werden gemeinsam mit dem 900.000 m³ großen Speicher 15% des jährlichen Fernwärmeverbrauchs der Stadt Graz abdecken. mehr →

 

 

19.06.2018

Innovation made in Styria – Holzbaupionier Kulmer zeigts vor!

Frei nach dem Motto „ressourcenschonend, smart & spektakulär“ lud der Holzcluster gemeinsam mit dem Green Tech Cluster am 6. Juni ins steirische Pischelsdorf zu einem stärkefeldübergreifenden Clustertreffen bei Kulmer Holz-Leimbau. 80 Gäste packten die Gelegenheit beim Schopfe und informierten sich vor Ort zu großen Spannweiten, intelligenten Fassadensystemen und außergewöhnlichen Holztragestrukturen. mehr →

 

 

13.06.2018

Nachlese: TopRunner Start-up Workshop

In diesem Green Tech TopRunner Workshop hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Start-ups auseinanderzusetzen, um so neue Impulse für Innovationen zu erhalten. Michael Wlaschitz und Janos Török von Pioneers führten fachlich durch den Workshop und gaben am Vormittag eine Einführung in die Arbeitsweise und Besonderheiten von Start-ups. mehr →

 

 

12.06.2018

Batterierecycling as a Service

Eine neue High-Tech-Recyclinganlage für Lithium-Ionen-Batterien wurde von Redux Recycling, einem Unternehmen der Saubermacher Gruppe, in Bremerhaven (D) errichtet. Dabei kommt ein selbstentwickeltes innovatives Verfahren zum Einsatz. Dieses erreicht eine Recyclingquote, die um bis zu 40 % über den gesetzlichen Zielwerten liegt. Die ehrgeizige Vision: Zero Waste, d.h. langfristig eine Verwertungsquote von 100%. Als weiterer Schritt wurde mit der Firma Interseroh ein Online-Portal ins Leben gerufen, das die Organisation des fachgerechten Transports sowie das umweltschonende Recycling von Akkus aus dem Industriebereich und aus E-Fahrzeugen anbietet. Die Anlageneröffnung vervollständigt die F&E-Aktivitäten der Firma Saubermacher im Bereich Lithium-Ionen-Batterien zu dem aktuell auch im Projekt BAT-Safe in Kooperation mit der Montanuniversität Leoben und dem Green Tech Cluster geforscht wird. mehr →

 

 

11.06.2018

EC2i for USA & China: tailored market entry support for Styrian SME

The European Cleantech Internationalisation Initiative (EC2i) integrates the goals and strategies of five leading European cleantech clusters: Green Tech Cluster (Austria), Tweed (Belgium), CLEAN (Denmark), Tenerrdis (France), Sustainable Business Hub (Sweden) mehr →

 

 

08.06.2018

Exportkaiser mit Umwelttechnik

Der EXPORTTAG des ICS ist traditionell die größte steirische Informationsveranstaltung zum Thema Internationalisierung. Besucherinnen und Besucher hatten am 7. Juni die Möglichkeit, neben diversen Workshops zu brandaktuellen Export-Themen auch persönlich mit einer Vielzahl von österreichischen Wirtschaftsdelegierten aus den unterschiedlichsten Regionen der Welt zu sprechen. Als Höhepunkt kürte eine hochkarätige Expertenjury die Gewinner des EXPORTPREISES. In der Kategorie „Großunternehmen“ gewann das Gleisdorfer Unternehmen Binder+Co. Mit einem Exportanteil von 93 % und Anlagen in 120 Ländern zählt der Recyclingspezialist zu den Marktführern. mehr →

 

 

23.05.2018

Biogene Materialien im Fokus

Die Montanuniversität Leoben und Cluster-Partner, wie Christof Industries und ferroDECONT, arbeiten gemeinsam an der Nutzung biogener Materialien. In „ReNOx 2.0“ werden kompakte Nachrüstanlagen zur wirtschaftlichen Rückgewinnung von überschüssigem Stickstoff und Phosphor aus erneuerbaren, bisher nicht genutzten Quellen, entwickelt. Ziel von „BIO-HTL“ ist eine qualitativ hochwertige Mischung aus Mikroalgen und Reststoffen aus biogenen Rohstoffen wie Bioabfall zu gewinnen, um diesen „biocrude“ dem fossilen Rohöl beizumengen. Die Bioquote wird somit in sämtlichen Raffinerieprodukten gesteigert und damit CO2-Emissionen entlang der gesamten Nutzungskette eingespart. mehr →

 

 

18.05.2018

Weltweit größte Schlammverbrennungsanlage

Bailonggang ist die größte Abwasseraufbereitungsanlage in Asien. ANDRITZ, der internationale Technologiekonzern mit Hauptsitz in der Steiermark, baut diese nun für 120 Millionen Euro mit einem kompletten Trocknungs- und Verbrennungssystem zur größten Schlammverbrennungsanlage der Welt aus. Der Auftrag umfasst das Engineering, die Fertigung, die Lieferung sowie die Überwachung der Montage und der Inbetriebnahme. Die Abwasseraufbereitungsanlage wird mit einer Kapazität von 3.000 Tonnen Schlamm pro Tag als Maßstab für ähnliche Umweltprojekte Chinas dienen. Der Bau beginnt bereits dieses Jahr und die erste Befeuerung ist für Ende 2019 geplant. mehr →

 

 

16.05.2018

Action im Klimaschutz

Umwelttechnologieführer aus der Steiermark unterstützen die Klimaschutzinitiative R20 der „steirischen Eiche“ Arnold Schwarzenegger. Beim R20 Austrian World Summit am 15. Mai in der Wiener Hofburg, bedankte sich der Ex-Governor von Kalifornien für das steirische Engagement und für gemeinsame Projekte voller „Action“. Auch wenn dieses Green Tech Valley rund um Graz nur 1,2 Mio. Einwohner hat, die hier produzierten Technologien haben auch im globalen Maßstab eine große Wirkung: 550 Mio. Tonnen CO2 haben steirische Lösungen 2017 weltweit eingespart. Das sind 40 Mal mehr als die Region emittiert. Allen voran haben 20 % des globalen grünen Stroms ein steirisches Herz, gewonnen aus Wasserkaft-, Biomasse- und Solaranlagen. Die so erzeugten 1.220 Terrawattstunden entsprechen dem Jahres-Stromverbrauch ganz Indiens mit 1,3 Mrd. Einwohnern. mehr →

 

 

15.05.2018

Steirische Neuheiten auf der IFAT

Immer einen Schritt voraus – Innovationen made in Styria auf der IFAT in München, der Weltleitmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Rohstoffwirtschaft. Um die Vernetzung von Unternehmen auf internationaler Ebene auf der IFAT zu unterstützen, lud der Green Tech Cluster gemeinsam mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und dem Cleantech Cluster OÖ im Rahmen der „Abendveranstaltung der steirischen und oberösterreichischen Delegation“ Top-Entscheider und Key-Customer aus Ungarn, Dänemark, Schweden, Kanada, Deutschland und Österreich ein. Präsentiert wurden Neuheiten steirischer Green Tech Unternehmen u.a. ANDRITZ, ATM Recyclingsystems, Bauer, Binder+Co, Komptech, Lindner-Recyclingtech und REDWAVE. mehr →

 

 

07.05.2018

Branchenriese setzt auf wastebox.biz

In Österreich bereits erfolgreich am Markt, erobert nun wastebox.biz auch Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Wastebox.biz ist eine intelligente Plattform, die Kunden und Lieferanten in Echtzeit vernetzt und sämtliche Vorteile eines modernen Onlineservices bietet. In Österreich hat die Plattform bereits 50 Entsorgungspartner. Der weltweit tätige Umweltkonzern Veolia bringt nun die von Saubermacher entwickelte App erstmals in Deutschland auf den Markt. Mit Veolia als neuen Partner soll die Online-Plattform gemeinsam zum führenden Unternehmen für die Baustellenentsorgung entwickelt werden. mehr →

 

 

06.05.2018

Lösung für weltweite Wasserknappheit

Die Millionenmetropole Kapstadt in Südafrika hat mit anhaltender Wasserknappheit zu kämpfen. Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA veranstaltete daher die „Agri-Water Innovation Challenge“, die Südafrika bei der Suche nach innovativen Lösungen zur effizienteren Wassernutzung behilflich ist. Das steirische Start-up fluvicon konnte mit Unterstützung des Green Tech Clusters die Challenge mit ihrer Methode der „Vorwärts-Osmose“ für sich entscheiden. Dieses Verfahren spart bis zu 50 % Energie, ist robust und beinahe wartungsfrei. Zusätzlich kann sogar noch Frischwasser aus dem Restschlamm von Kläranlagen gewonnen werden. Ein weiterer Preisträger aus der Steiermark ist die JR-AquaConSol, die mit einer Softwarelösung zur Unterstützung der Entscheidungsfindung im Wassermanagement punkten. mehr →

 

 

02.05.2018

Oscar der Verpackungsbranche

Der WorldStar Packaging Award wird als „Oscar“ der Verpackungsbranche gehandelt. Das Verpackungszentrum Graz wurde nun bei der internationalen Preisverleihung in Queensland, Australien in 4 Kategorien ausgezeichnet. Gold gab es in der Kategorie „Lebensmittelverpackungen“ für die holzbasierten Packnatur® Cellulose Netzschläuche und die dazu passenden Packnatur® Biostegetiketten. Weiters wurde das VPZ mit dem Sustainability Award in Silber und dem President’s Award in Bronze ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde Firmengründer Helmut Meininger mit einem Lifetime Achievement Award bedacht. Dieser wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, herausragende Leistungen in allen Bereichen des Verpackungssektors – Wissenschaft, Technologie, Design und Anwendungen – in allen Ländern der Welt anzuerkennen. mehr →

 

 
 

Immer auf dem Laufenden bleiben!