News

 
 
 

18.08.2017

Ressourcenschonung durch die Reparatur von Elektromotoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen

Die Reparatur von E-Motoren, Generatoren und anderen elektrischen Maschinen ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit: Je nach Reparaturaufwand können bis zu 90 % der verbauten Teile wiederverwendet werden. Ein Beispiel dafür ist die von SPALT durchgeführte Überholung eines Synchrongenerators, der in einem Biomassekraftwerk in Oberösterreich im Einsatz ist. mehr →

 

 

04.08.2017

Die Science Tower Challenge 2017

Innovative Unternehmen und helle Köpfe gesucht! Die SCIENCE TOWER CHALLENGE 2017 richtet sich an Start-ups, GründerInnen sowie innovative Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Energie- und Umwelttechnik, Mobilität, nachhaltige Stadtentwicklung, soziale Innovationen, Informations- und Kommunikationstechnologien und Kreativwirtschaft. Der Science Tower der SFL technologies ist das Leuchtturm-Projekt des neu entstehenden Smart City Quartiers Graz Mitte in der Waagner-Biro-Straße 100. Er integriert nicht nur wegweisende Energietechnologien sondern bildet auch ein neues Zentrum für wissenschaftliche und anwendungsorientierte Unternehmen und Einrichtungen, die sich mit Technologien und Innovationen für eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft beschäftigen. Aktuell haben sich bereits der Green Tech Cluster sowie Institute der TU Graz, der FH Joanneum und der JOANNEUM RESEARCH im Science Tower angesiedelt. mehr →

 

 

17.07.2017

Grazer Start-up verwertet Regierungsflugzeuge

Ausrangierte Passagiermaschinen sind eine wahre Goldgrube für Recyclingunternehmen und Altmetallverwerter. Das Grazer Start-up „Schrott24“ hat sich nun zwei solcher ausgemusterten Flugzeuge gesichert. Gemeinsam mit einem slowakischen Partner werden die beiden Airbus 310, die früher im Dienst der belgischen Regierung standen, fachgerecht zerlegt. Schrott24 übernimmt dabei die Vermarktung der rund 100 Tonnen Aluminium, Titan, Kupfer und Stahl. Der Auftrag zeigt auch, dass digitale Plattformen wie diese zunehmend in klassische Business-to-Business-Geschäftsfelder wie der Altmetallbranche vordringen. mehr →

 

 

15.07.2017

Rekord-Halbjahr für grünes Crowdfunding

GREEN ROCKET, Europas führende Crowdfunding-Plattform im Bereich Energie und Umwelt, konnte im ersten Halbjahr 2017 mit Investitionen in Höhe von insgesamt 6,21 Millionen Euro einen neuen Rekord erzielen. Aktuell bietet die Plattform die Finanzierung der „Utschtal Wasserkraftwerke“. Diese haben es sich zum Ziel gesetzt, künftig mehr als 400 Haushalte in der Steiermark mit grünem Strom zu versorgen. Das Kleinwasserkraftwerk am Utschbach wird laut Unterlagen der Betreiber mit einer Amortisationszeit von etwa 11 Jahren erwartet. mehr →

 

 

13.07.2017

Intelligente Algorithmen für Energieoptimierung

Das Grazer Start-up meo Energy erhält eine siebenstellige Wachstumsfinanzierung. Der Spezialist für integrierte Energiemanagementsysteme im Bereich Wärme, Strom und E-Mobilität möchte damit insbesondere Produktlösungen für "Smart Microgrids“ vorantreiben. Die fortschreitende Digitalisierung beeinflusst in großem Maße, wie Unternehmen und Haushalte mit Energie versorgt werden. Hierfür hat das Unternehmen die „meo BOX“ entwickelt, die mit Hilfe von intelligenten Algorithmen und unter Einsatz von Big Data Analytics eine Optimierung von Energiesystemen vornimmt. mehr →

 

 

12.07.2017

Nachlese Green Tech Clusterempfang 2017

Am Montag, 10. Juli 2017, trafen sich rund 200 Vertreterinnen und Vertreter von steirischen Unternehmen, aus Wissenschaft und Forschung und der Politik zum jährlichen Green Tech Clusterempfang. Ein besonderes Highlight des Abends war dabei die Keynote von Vladimir Preveden vom renommierten Beratungsinstitut Roland Berger, die interessante Einblicke in Daten, Codes & Strategien für neues grünes Wachstum gewährte. Genügend Raum für inspirierende Gespräche mit Start-ups und Unternehmen zur Ideengenerierung gab es im Anschluss bei kulinarischen Köstlichkeiten und kühlen Getränken. mehr →

 

 

10.07.2017

Bauer mit neuer digitaler Beregnungstechnik

Die Bauer Group hat eine neue Beregnungselektronik auf den Markt gebracht. Bei der ECOSTAR 6000 steht neben der genauen Protokollierung des Wasserverbrauchs, vor allem die leichte Bedienbarkeit per Handy im Vordergrund. Auch vom Firmensitz in Voitsberg gibt es Neuigkeiten. Rund 12 Millionen Euro wurden in die thermische Sanierung der Gebäude und in die Installation einer Photovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 2,3 Megawatt investiert. Damit ist der Standort nun komplett stromautark. mehr →

 

 

07.07.2017

Steirische Sensorik für effizientere Flugzeugtriebwerke

Das Institut für Luftfahrt an der FH JOANNEUM und das Kleinunternehmen CBOne arbeiten an einer berührungslosen Sensorik, die es ermöglicht in Echtzeit in die Brennkammer von modernen Turboantriebwerken zu blicken. Neben der Reduktion von Emissionen und Brennstoff verringert sich damit auch der Wartungsaufwand. Die aktuellen Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt wurden bei der internationalen Leitkonferenz „ASME Turbo Expo“ in North Carolina vorgestellt. Zukünftig soll die Technologie in allen im Betrieb befindlichen Flugzeugtriebwerken Einzug halten. mehr →

 

 

05.07.2017

Mehr Kraft für Innovationen

Das innovative Grazer Unternehmen SunnyBag hat mit dem Kärntner Energieversorger KELAG AG einen strategischen Investor für den nächsten Wachstumsschritt gefunden. Dieser übernimmt die Anteile der SFG und der Innovision GmbH. Mit dem neuen Investor soll die Erfolgsgeschichte des jungen Unternehmens weitergehen. Der neueste Coup von Stefan Ponsold und Philip Slapar ist eine VR-Brille, die im Vergleich zur Konkurrenz von Oculus, Google & Co autark funktionieren soll. Damit wäre keine zusätzliche Verbindung zu PC oder Smartphone notwendig. mehr →

 

 

04.07.2017

Neue Förderung für symmetrische Breitbandanschlüsse

Die Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung der Stadt Graz bietet ab sofort eine neue Förderung Grazer Kleinstbetriebe: unterstützt werden die laufenden Kosten für Hochleistungsdatenanschlüsse. mehr →

 

 

28.06.2017

Steirische Unternehmen als Pioniere der Europäischen Circular Economy

Die Steiermark ist weltweit Vorreiterin in der Abfallwirtschaft. Das zeigte sich einmal mehr bei einer hochkarätigen Diskussion der weiß-grünen Branchenpioniere über die Zukunft der steirischen Kreislaufwirtschaft. Unternehmen, Forschung und Politik signalisierten dabei den klaren Willen, international einen großen Schritt voraus zu gehen. mehr →

 

 

27.06.2017

Nachlese – Green Tech Förderungsupdate 2017

Die Möglichkeit Innovationen einfach zu finanzieren und zu fördern stand auch heuer wieder im Mittelpunkt des Green Tech Förderungsupdates. In den Räumlichkeiten von AUSTIN BFP erhielten dazu die Teilnehmerinnen und Teilnehmer exklusive Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten und Updates zu neuen und bestehenden Förderprogrammen. Marianne Peri von der BKS Bank und Herbert Pock von AUSTIN BFP eröffneten das Förderungsupdate. mehr →

 

 

09.06.2017

Hochpräzises Analysetool für Ersatzbrennstoffe

EVK hat im Rahmen der chii2017 sein neues Analysetool SQALAR für die Messung der chemischen Eigenschaften von Stück- und Schüttgut vorgestellt. Das Tool arbeitet in Verbindung mit dem HELIOS Kamerasystem und bietet eine hochpräzise quantitative Analyse sowie das Monitoring von Materialströmen direkt in der Produktionslinie. Ein Einsatzbereich in der Abfallwirtschaft ist beispielsweise die Bestimmung des Brennwerts von Ersatzbrennstoffen, welche aus der Hochkalorikfraktion der Kunststoffsortierung gewonnen werden. Die dadurch erzielte Reinheit bei der Sortierung ermöglicht einen hochwertigeren Recyclingprozess sowie einen höheren Heizwert beim thermischen Recycling. mehr →

 

 

08.06.2017

Strategische Beteiligung an Hightech Startup

Der steirische Sportauspuffanlagenspezialist Remus Sebring erwirbt eine strategische Beteiligung am Hightech-Startup ATT aus Dobl bei Graz. Das 2014 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert insbesondere Systeme zur Verbesserung des Thermalmanagements auf Basis neuer Technologien. Innovative Lösungen wie Infrarotheizungen für den Fahrzeuginnenraum oder thermische Kontrollsysteme zur Leistungsoptimierung von Batterien für E-Fahrzeuge ermöglichten dem jungen Unternehmen ein rasches Wachstum. Dazu trug auch der Green Tech Innovators Club mit Anwendungsideen und der umfangreichen Kontaktherstellung bei. mehr →

 

 

08.06.2017

Next-Incubator

Der Next-Incubator ist das Open Innovation Lab der Energie Steiermark, einem der größten Dienstleistungsunternehmen Österreichs. 1.700 MitarbeiterInnen widmen ihre Erfahrung und Kompetenz einer fairen Partnerschaft mit rund 600.000 KundInnen im In- und Ausland. Wir suchen Start-Ups und Innovatoren, um gemeinsam Produkte und Services für das digitale Neugeschäft der Energie Steiermark zu entwickeln. Bist du das nächste Runtastic, Uber oder Amazon? Dann bewirb dich jetzt! mehr →

 

 

07.06.2017

Chinesischer Marktführer setzt auf die Steiermark

Das chinesische Fortune 500 Unternehmen Midea errichtet ein Forschungs- und Innovationszentrum im Grazer Umland. Der neue Standort ist mit modernen Elektrotechnik-, Chemie- und Anwendungslabors ausgestattet. Der Forschungsfokus liegt dabei u.a. auf Innovation, Industry 4.0 und Smart Manufacturing. Ziel des Zentrums ist die Entwicklung von hochmodernen und effizienten Kompressoren. Die Wahl des Standorts fiel auf die Steiermark, da diese eine bekannte Forschungs- und Entwicklungshochburg in Europa ist. mehr →

 

 

05.06.2017

Analyse von Energiesparpotenzial in luftiger Höhe

Siemens hat in Zusammenarbeit mit dem AIT und der AEE INTEC eine neue Technologie entwickelt, die erstmals Energiesparpotenziale ganzer Stadtviertel erfasst. Dazu werden mit einer speziellen Bildverarbeitungssoftware Fotos aus der Luft mit der Hilfe von Drohnen oder Heißluftballons aufgenommen. Die Software erstellt daraus ein dreidimensionales Modell, das dann die Energieverluste des gesamten Stadtteils sichtbar macht. Stadtverantwortliche erhalten dadurch eine Entscheidungshilfe für die Raum- und Energieplanung. mehr →

 

 

03.06.2017

15 Jahre Kunststoffforschung auf Spitzenniveau

Das Polymer Competence Center Leoben (PCCL) blickt auf 15 erfolgreiche Jahre zurück. Das 2002 gegründete Kompetenzzentrum ist unter anderem für Innovationen im Bereich Leichtbau, Hochleistungspolymere für die Mikroelektronik und Spitzenforschung im Bereich von Photovoltaikanwendungen bekannt. Eine der Zielsetzungen des PCCL ist der Beitrag zum Schutz der Umwelt und die Orientierung von F&E-Tätigkeiten an den Anforderungen einer nachhaltigen Entwicklung. mehr →

 

 

02.06.2017

Hightech Abfallaufbereitung für China

Der Recyclingspezialist REDWAVE wird nördlich von Schanghai eine Müllverbrennungsanlage um eine Vorschaltanlage zur Hausmüllaufbereitung ergänzen. Die besondere Herausforderung dabei ist, dass der chinesische Haushaltsabfall einen hohen Wassergehalt aufweist, mit dem ein niedriger Heizwert einhergeht. Mit der neuen mechanischen biologischen Abfallbehandlung (MBA) wird der Heizwert erhöht und die Restfeuchtigkeit im Abfall verringert. Daraus entsteht nach verschiedenen Aufbereitungsschritten ein homogener hochwertiger Ersatzbrennstoff. mehr →

 

 

01.06.2017

Einreichung ÖGUT-Umweltpreis 2017

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) zeichnet zum 31. Mal Vorbilder für Nachhaltigkeit aus. Insgesamt warten 19.500 Euro Preisgeld auf die PreisträgerInnen. Für den ÖGUT-Umweltpreis 2017 werden herausragende Persönlichkeiten, innovative Produkte, Dienstleistungen, Initiativen und Projekte gesucht mit dem Ziel, sie einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und ihnen Vernetzungsmöglichkeiten zu bieten: mehr →

 

 
 

Immer auf dem Laufenden bleiben!