Klimaschutz in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung

Mit dem Ich tu´s Klimacheck haben steirische Unternehmen aller Branchen die Möglichkeit, die Themen Klimaschutz, Energie sparen, Ressourcennutzung oder Klimawandelanpassung ganz individuell in ihre Aus- und Weiterbildungsaktivitäten zu integrieren.

Millionen für grüne Technologien

Innovative Lösungen sind ein wichtiger Bestandteil am Weg zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2040. Von neuen Energietechnologien „Made in Austria“ profitiert nicht nur das Klima, sondern auch der Standort Österreich und der heimische Arbeitsmarkt.  Der Klima- und Energiefonds fördert daher erneut F&E-Vorhaben sowie Klimaschutz-Demonstrationsprojekte im Rahmen des Programms „Vorzeigeregion Energie“. Zur Verfügung stehen bis zu […]

Boom bei E-Ladestationen aus dem Valley

Umsatz und Produktionskapazität verdreifacht Die Ladestationen für E-Autos des Kärntner Ladetechnikspezialisten go-e sind europaweit gefragt: Dem Unternehmen gelang es im vergangenen Jahr seinen Umsatz annähernd zu verdreifachen und im gleichen Zug rund 50 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Durch eine Verdreifachung der Produktionskapazität können am Standort Feldkirchen nun pro Monat mehrere tausend Stück der selbst entwickelten […]

Nachlese: Das war die MIAConference 2021

Es war ein Feuerwerk der Energieinnovationen mit mehr als 800 Anmeldungen: Zwei Tage Online-Konferenz haben gezeigt, wie eine zielsichere Energiewende mit Forschung und Innovation gelingen kann. Reallabore, Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Stadtentwicklung und Wasserstofftechnologie: So geht Energiezukunft! Mission Innovation Austria 2021 Die Mission Innovation Austria (MIA) vom 28. bis 29.April 2021 mit dem Slogan „damit Energieinnovation gelingt“ […]

Nachlese: Green Tech Innovators Club 2021

Smarte Innovationen, frische grüne Ideen und spannende Diskussionen – Das war der Green Tech Innovators Club 2021 Am Dienstag, 20. April 2021 fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club statt. Diesmal als virtuelles Event mit Broadcast aus der Seifenfabrik in Graz. Expertinnen und Experten aus allen Branchen folgten der Einladung der IV Steiermark, […]

Die nächste Generation der Wasseraufbereitung

Mit der Ionosmose hat fluvicon ein robustes Membranverfahren entwickelt, das den Status Quo im Bereich der Wasseraufbereitung neu definiert. Dabei kann aus Rohwässern nahezu jeglicher Beschaffenheit sauberes Trink- oder Brauchwasser hergestellt werden. Die Anwendungsbandbreite reicht von Meerwasserentsalzung über industrielle Abwasseraufbereitung bis hin zur Aufkonzentration von Wertstoffen. Dabei benötigt das Verfahren nur halb so viel Energie […]

150.000 t CO2 Einsparung: Neue CTP Lachgas-Reduktionsanlage

Die neue Lösung von CTP für eine kombinierte Reinigung von organischen Schadstoffen (RTO) und Stickoxiden (SCR) „RTO-i-SCR“ wurde bei LANXESS in Antwerpen eingeweiht. Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat einen weiteren großen Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität gemacht. Die neue Lachgas-Reduktionsanlage baut pro Jahr rund 500 Tonnen Lachgas ab, was der Klimawirkung von 150.000 Tonnen CO2 entspricht.

Forschungsschub bei grüner Mobilität und Netzen

Im Forschungszentrum VIRTUAL VEHICLE an der TU Graz wird an Technologien in den Bereichen „Integrated Transport“ und „Green Mobility“ geforscht. Dafür konnte das 300-köpfige Team ein Projektvolumen von über 36 Mio. € aus Horizon 2020 nach Österreich holen. Bei einem Besuch von Bundesministerin Leonore Gewessler wurden innovative Projekte vorgestellt. Besonderes Augenmerk wurde auf die Bedeutung von Elektrifizierungs- und vehicle2grid Infrastruktur-Systemen sowie Digital Twin für Beobachtung, Prognose und Steuerung gelegt. Darüber hinaus stellte die TU Graz ihre Roadmap am Weg zur ersten klimaneutralen Universität Österreichs vor.

RHI mit neuem Recyclingzentrum in der Veitsch

RHI Magnesita, der Weltmarktführer im Feuerfestbereich, setzt im Rahmen seines neuen Nachhaltigkeitsprogrammes auf Investitionen in Nachhaltigkeit. Der Konzern wird in den nächsten vier Jahren 50 Mio. € in die Technologieforschung und den Bau von Pilotanlagen investieren. Damit sollen neue Technologien entwickelt werden, um den CO2-Ausstoß des Konzerns auf null zu reduzieren, darunter auch in eine neue Technologie zur Bindung von CO2. In der Veitsch ist ein neues Recyclingzentrum geplant, das zu einem Dreh- und Angelpunkt für Recycling und Ersatz von Primärmaterialen im Raum Zentral- und Osteuropa werden soll.

Wirtschaftsinitiative Nachhaltige Steiermark – WIN

Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltige Steiermark ist das steirische Regionalprogramm für nachhaltiges Wirtschaften, Umwelt- und Klimaschutz. WIN bietet Information, Beratung und Förderung rund um das Thema nachhaltiges Wirtschaften für steirische Klein- und Mittelbetriebe (KMU) und Gemeinden.