News

Latest News

07.09.2022

Batteriespeicherkraftwerk: Riesen-Akkus für Kärnten

Um die Stromversorgung in Kärnten zu sichern und nachhaltiger zu gestalten, hat das Valley-Unternehmen PIADENO® jetzt einen Riesen-Akku, bestehend aus Modulen des US-Herstellers Tesla in Klagenfurt installiert. Dieser ist Teil des dort entstehenden Batteriespeicherkraftwerkes. Die Kapazität der Batterie ist hoch: Knapp 200 Haushalte können mit Strom versorgt werden.

Weiterlesen →

 

Valley-Weltneuheit mit PV-Pumpspeicher

Der steirische Anlagenbauer ANDRITZ übernimmt Lieferung der elektromechanischen Ausrüstung, Wartung und Betriebsführung für eine der weltweit ersten Kombi-Anlagen aus Sonnenenergie und Pumpspeicherkraft. Das 250-MW-Pumpspeicherkraftwerk wird gerade in North Queensland errichtet. Es ist das erste in Australien seit über 40 Jahren.

Biodiesel-Produktion aus Hochrisiko-Fetten

Der steirische BioDiesel-Industrieanlagenbauer BDI-BioEnergy International setzt mit der RepCAT-Technologie („Repeatable Catalyst“) neue Maßstäbe. Die Europäische Behörde hat das Verfahren nun zur Produktion von hochqualitativem Biodiesel freigegeben. Dieser wird völlig sicher aus Hochrisiko-Fettmaterial hergestellt.

Boom bei E-Ladestationen aus dem Valley

E-Ladestationen von go-e sind europaweit gefragt: Der Kärntner Ladetechnikspezialist hat deshalb seine Produktionskapazität am Standort Feldkirchen verdreifacht. Pro Monat kann go-e nun mehrere tausend Stück der selbst entwickelten Ladestationen für zuhause produzieren. Diese werden in rund 20 europäische Länder exportiert.

Verdoppelt: Produktion von KWB Biomassekesseln

Der oststeirische Biomassepionier KWB investiert im Jahr 2021 10 Millionen Euro. Damit wird die Produktionskapazität am Standort in St. Margarethen an der Raab verdoppelt. Auf 5000 Quadratmetern wird eine neue Anlage gebaut, die bereits im August in Betrieb gehen soll.

Verdoppelt: Produktion von Kioto PV-Modulen

Die Kioto Photovoltaics GmbH investiert 8,5 Millionen Euro in den Aufbau einer neuen Produktionslinie für Photovoltaik-Module in St. Veit an der Glan. Damit wird die Kapazität des Werks von 180 Megawatt auf 340 Megawatt nahezu verdoppelt. Neben Kapazitätserweiterung steht vor allem die Weiterentwicklung des Produktprogramms sowie die Fokussierung auf den Bereich Gebäudeintegration im Vordergrund, großes Potenzial sieht Kioto vor allem in bestehenden Gebäudeoberflächen.

Die nächste Generation der Wasseraufbereitung

Mit der Ionosmose hat fluvicon ein robustes Membranverfahren entwickelt, das den Status Quo im Bereich der Wasseraufbereitung neu definiert. Dabei kann aus Rohwässern nahezu jeglicher Beschaffenheit sauberes Trink- oder Brauchwasser hergestellt werden. Dabei benötigt das Verfahren nur halb so viel Energie wie die Umkehrosmose und 90% weniger als die Vakuumverdampfung.

Immer auf dem
Laufenden bleiben!

Anmeldung zum monatlichen Newsletter des Green Tech Clusters







    Zur Datenschutzerklärung

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden