Standort und Geschichte 
 des Green Tech Valleys 

Für geballte Innovationskraft in Solaranlagen, Biomasseanlagen, Wasserkraftwerken und Recyclinganlagen steht der Standort Green Tech Valley. Zwanzig weltweit führende Technologieunternehmen haben ihren Sitz an diesem globalen Hotspot für Green-Tech-Lösungen. 225 Clusterunternehmen forschen, entwickeln und bedienen die Märkte von hier aus. Spannende Startups ergänzen die innovative Unternehmenslandschaft.

Green Tech Valley Hotspot Grafik

Innerhalb von 10 Jahren haben diese Unternehmen im Green Tech Cluster die Zahl ihrer Beschäftigten verdoppelt. Außerdem haben sie ihren Umsatz verdreifacht. Das Valley ist der Nährboden für diese Innovationen und eine grünere Zukunft. Der Cluster fördert exzellente Forschungs- und Leuchtturmprojekte. Unternehmen werden bei wachsenden Klima- und Kreislauflösungen unterstützt. Und für die Clusterpartner entstehen Verbindungen zu den globalen Ökosystemen.

Schon mal daran gedacht, sich ebenfalls an diesem Hotspot anzusiedeln? Der Green Tech Cluster bietet auch für diesen Fall nützliche Informationen und Unterstützung für Unternehmen.

Warum „Green Tech Valley“?

Das Green Tech Valley verdankt seinen Namen dem US-Autor Shawn Lesser. Der US-Journalist des Venture-Netzwerks „Cleantech Group“ hat dieses Wording bereits 2010 geprägt. Außerdem hat der Amerikaner diesen Standort im Süden und Osten Österreichs zur globalen Nr. 1 gerankt.

Green Tech Valley - Standort und Geschichte

Wie entstand das Green Tech Valley?

Eigentlich begann alles 1913 mit Viktor Kaplan und seiner bahnbrechenden Erfindung für die moderne Wasserkraft. In den 1970er Jahren eroberten solare Selbstmontageanlagen von der Steiermark aus den internationalen Markt. Mit AEE Intec entstand ein führendes Forschungsinstitut auf dem Gebiet der nachhaltigen Technologien. 1992 gründete Robert Kanduth die Firma GREENoneTEC. Sie entwickelte sich zum weltweit größten Hersteller von thermischen Flachkollektoren. Recycling hat von hier aus seinen Siegeszug weltweit angetreten mit der ersten getrennten Sammlung bereits in den 1980er Jahren und den Weltmarktführern von Sortieranlagen wie Binder+Co und Redwave.
Den Green Tech Cluster gibt es seit 2005. Gegründet wurde er mit 80 Unternehmen. Heute verfügt man über eine Dichte von 20 globalen Technologieführern an einem Standort, 15 Kompetenzzentren und 225 Clusterunternehmen. Weltweit wird jede 5. kwH grünen Stroms mittels Wasserkraftturbinen von Valley-Unternehmen erzeugt.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen über das Green Tech Valley:

Bernhard Puttinger 
Geschäftsführung

Tel.: +43 316/40 77 44-17
Mobil: +43 676/42 65 016
puttinger@greentech.at