News

Latest News

22.07.2021

Überirdisches Porzellan aus Kärnten

Die Kärntner Treibacher AG aus dem Green Tech Valley arbeitet derzeit an einer überirdischen Lösung. Gemeinsam mit der Universität Nottingham will sie, mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, Raketenantriebe für Spaceshuttles noch robuster und zudem wiederverwendbar machen. Gelingen soll das dank einer besonderen, ultradünnen Dämmschicht aus Keramik.

Weiterlesen...

 

Green-Crowdfunding-Pionier knackt 100 Mio. € Marke

Das Grazer Fin-Tech Unternehmen ROCKETS hat als erster österreichischer Crowdinvesting-Plattformbetreiber die 100 Millionen-Marke an investiertem Kapital geknackt. Mit Green Rockets konzentriert sich die Gruppe auf die Finanzierung von nachhaltig ausgerichteten Startups und Unternehmen …

Lufthansa spart Kerosin dank Grazer Haifischhaut

Die Fracht-Flotte der Lufthansa will künftig 3700 Tonnen an Kerosin einsparen. Dies soll durch den Überzug mit einer Oberflächenfolie, die der Haut eines Haifisches nachempfunden ist, möglich sein. Verantwortlich für deren Entwicklung zeichnet das Grazer Unternehmen Bionic Surface technologies …

Grüner Wasserstoff-Tank aus Abfall

Die Montanuniversität Leoben arbeitet an einem neuen Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff-Tanks. Dabei kommt speziell präparierte Aktivkohle aus organischen Abfällen und Platin zum Einsatz. Ziel ist es, den Wasserstoff zu speichern, ohne ihn dabei, wie derzeit üblich, auf 700 bar komprimieren zu müssen …

Der Weg und die Lösungen hin zum klimaneutralen Unternehmen

Wie erstellen Betriebe eine Klimabilanz? Wie kann ich effektiv CO2-Emissionen reduzieren? Welche neuen Lösungen kommen in den nächsten Jahren für klimaneutrale Unternehmen? Antworten auf diese Fragen liefert das neue Radar des Green Tech Clusters.

Ideenwettbewerb „einfach elektrisch laden“

Der NEXT INCUBATOR Innovations-Hub für Nachhaltigkeit veranstaltet in Kooperation mit dem Mobility Lab einen Ideenwettbewerb „einfach elektrisch laden“. Es werden Ideen und Lösungen für ein optimales Laden von Elektrofahrzeugen im städtischen Raum gesucht.

Flexibles Schnittsystem für Kunststoffrecyling

Das flexible Schnittsystem der Lindner-Recyclingtech GmbH erlaubt die Erweitung des Einsatzgebietes von Schreddern im Kunststoffrecycling​.

Immer auf dem
Laufenden bleiben!

Anmeldung zum monatlichen Newsletter des Green Tech Clusters