TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich GmbH

TÜV SÜD ist ein führendes technisches Dienstleistungsunternehmen. Das Leistungsspektrum umfasst Beratung, Prüfung, Tests und Gutachten sowie Zertifizierung und Ausbildung.

TÜV SÜD ist ein international führender Dienstleistungskonzern mit den strategischen Geschäftsfeldern INDUSTRIE, MOBILITÄT und ZERTIFIZIERUNG. Mit 24.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sind wir an über 1000 Standorten weltweit präsent. Als Prozesspartner sorgen unsere Spezialistenteams für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. So stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden weltweit.

Der technische Dienstleistungskonzern ist mehr als eine reine Prüfinstitution: Als engagierte und verantwortungsbewusste Prozesspartner mit umfassenden Branchenkenntnissen begleiten die Sachverständigen und technischen Berater von TÜV SÜD die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden. Dabei fokussieren die Experten ihre Dienstleistungen auf die Kernkompetenzen Beraten, Testen, Zertifizieren und Ausbilden.

Das Messen und Bewerten von luftverunreinigenden Stoffen ist ein Aufgabengebiet unserer Prüf- und Inspektionsstelle des Fachbereiches Umwelttechnik. Mit Jahrzehnte langer messtechnischer Erfahrung sind wir mit allen Arten von Gewerbe- und Industrieanlagen vertraut: Von Abfallverbrennungsanlagen über Bitumen-Mischanlagen, Chemie-Anlagen, Gießereien, Kraftwerken, Metall verarbeitende Betrieben, Papierfabriken bis Zementwerken und Ziegeleien.
Wir überwachen nicht nur die Einhaltung von gesetzlich/behördlich vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerten, wir tragen mit unseren Messungen auch zur Prozessoptimierung und Planung von Sanierungsmaßnahmen bei.

Als Prüf- und Inspektionsstelle bieten wir Emissionsmessungen für alle relevanten Luftschadstoffe, Funktionsprüfungen und Kalibrierungen an automatischen registrierenden Emissionsmesseinrichtungen, Gutachten zur Festlegung der Messplätze und Messtrecken, Emissions- und Wirkungsgradmessungen an Festbrennstoff-Feuerungsanlagen im Rahmen von Typprüfungen (EN 303-5), Sachverständigenbefugnis gemäß §34 Emissionsschutzgesetz für Kesselanlagen – EG-K 2013, Überwachungstätigkeiten gemäß §15 Abfallverbrennungsverordnung - AVV und gemäß § 25 Feuerungsanlagen-Verordnung - FAV.

TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich GmbH

Grazerstraße 18
8600 Bruck/Mur, Österreich
Ihre allgemeine Kontaktperson
Robert Hermann
Geschäftsbereichsleitung Umwelttechnik und Klimaschutz

Dieses Unternehmen ist Clusterpartner bei
 

TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich Gm ...

Dokumentieren Sie klimafreundliche Erzeugung von Wasserstoff: Zertifizierung nach TÜV SÜD GreenHydrogen, Zertifizierung nach CertifHy, Vorbeurteilung und kritische Prüfung von Anlagen auf Zertifizierfähigkeit

 

TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich Gm ...

Die Abteilung Feuerungstechnik verfügt über nationale und europäische Anerkennung als Prüfstelle und bietet Prüfungen gemäß EN 303-5 von Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe mit manueller und/oder automatischer Beschickung an.

 

TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich Gm ...

Messen und Bewerten von luftverunreinigenden Stoffen Gewerbe- und Industrieanlagen, von Abfallverbrennungsanlagen über Bitumen-Mischanlagen, Chemie-Anlagen, Gießereien, Kraftwerken, metallverarbeitenden Betrieben, Papierfabriken Zementwerken, usw.

 

TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich Gm ...

Bewertung und Optimierung von Verfahren, Prozessen und Anlagen in der Industrie, Erstellung von Energiekonzepten für Investitionsentscheidungen, Erstellung von Konzepten zur Nutzung und Verwertung industrieller Abwärme

 

 
Wasserstoff Zertifizierung
Dokumentieren Sie klimafreundliche Erzeugung von Wasserstoff: Zertifizierung nach TÜV SÜD GreenHydrogen, Zertifizierung nach CertifHy, Vorbeurteilung und kritische Prüfung von Anlagen auf Zertifizierfähigkeit

DOKUMENTIEREN SIE DIE KLIMAFREUNDLICHE ERZEUGUNG VON WASSERSTOFF

Mit der Zertifizierung "Green Hydrogen" und/oder „CertifHy“ soll für mobile und stationäre Anwendungen der Nachweis erbracht werden, dass regenerativ hergestellter Wasserstoff mit deutlich geringeren Treib­hausgas-Emissionen behaftet ist als herkömmlich erzeugter Wasserstoff oder fossile Kraftstoffe. Grüner Wasserstoff kann auf eindeutig beschriebene, identifizierbare und quantifizierbare Quellen zurückgeführt werden.

NACH DEM ZERTIFIZIERUNGSSTANDARD "GREEN HYDROGEN" KANN GRÜNER WASSERSTOFF WIE FOLGT ERZEUGT WERDEN:

- Elektrolyse von Wasser unter Einsatz von Strom aus Erneuerbaren Energien
- Dampf-Reforming von Biomethan
- Pyro-Reforming von Glyzerin, sofern dies ein Nebenprodukt der Herstellung von Biodiesel gemäß Biokraftstoff-Nachhaltigkeits­ver­ord­nung (Biokraft-NachV) ist.
- Elektrolyse von Salzlösung unter Einsatz von Strom aus Erneuerbaren Energie

Ein Zertifikat wird nur dann erteilt, wenn der Wasserstoff ein Treibhausgas-Minderungspotential von mindestens 50 Prozent gegenüber fossilen Kraftstoffen bzw. gegenüber konventionellem Wasserstoff aufweist. Für Wasserstoff aus Elektrolyse gilt ein Mindestwert von 75 Prozent für das Treibhausgas-Minderungs­potential.

Der Zertifizierungsstandard "Green Hydrogen" orientiert sich an der deutschen und europäischen Gesetzgebung, ist grundsätzlich aber weltweit anwendbar. Er definiert Anforderungen an die Einsatzstoffe, die eingesetzte Energie und die Berechnung des Treibhausgas-Minderungspotentials für grünen Wasserstoff.

ZERTIFIZIERUNG NACH „CERTIFHY“:

Mit einer Zertifizierung und in weiterer Folge Ausstellung von Herkunftsnachweisen nach CertifHy können Endnutzer belegen, dass Wasserstoff mit Hilfe erneuerbarer oder kohlenstoffarmer Energiequellen produziert wurde. Dieser kann EU-weit und standortunabhängig genutzt werden. Das System umfasst zwei Arten von Herkunftsnachweisen:

- CertifHy Green Hydrogen - hergestellt aus Bioenergie, Wasser-, Wind- und Solarenergie sowie
- CertifHy Low Carbon Hydrogen - hergestellt aus effizienter und emissionsarmer konventioneller Energie

IHRE VORTEILE EINER ZERTIFIZIERUNG

- Sie zeigen Engagement für eine nachhaltige Energieversorgung.
- Sie reduzieren Treibhausgasemissionen bereits im Ansatz.
- Sie dokumentieren transparent und glaubwürdig die Möglichkeiten einer Energieversorgung mit umweltschonenden Produkten.

zur Produktwebsite →

   
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Thomas Königshofer
 
Prüfung/Typprüfung von Heizkesseln für feste Brennstoffe
Die Abteilung Feuerungstechnik verfügt über nationale und europäische Anerkennung als Prüfstelle und bietet Prüfungen gemäß EN 303-5 von Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe mit manueller und/oder automatischer Beschickung an.

Die Abteilung Feuerungstechnik verfügt über nationale und europäische Anerkennung als Prüfstelle. Das macht uns zu Ihrem Partner der ersten Wahl. Wir sind Prüfstelle für Prüfungen gemäß EN 303-5 von Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe mit manueller und/oder automatischer Beschickung.

DAS SERVICEANGEBOT DER TÜV SÜD ABTEILUNG FEUERUNGSTECHNIK FÜR DIE PRÜFUNG/TYPPRÜFUNG VON HEIZKESSELN FÜR FESTE BRENNSTOFFE

- TÜV SÜD ist eine gemäß ISO/IEC 17025 akkreditierte Prüfstelle
- Unsere ExpertInnen verfügen über langjährige Erfahrung bei der Lösung sicherheitstechnischer und funktionaler Fragestellungen
- Die Prüfungen werden auf den Prüfständen unserer Kunden abgewickelt
- Die Messgerätetechnische Ausstattung wird durch die Prüfstelle bereitgestellt
- Durch die professionelle Begleitung Ihres Projektes vermeiden Sie unnötigen Prüfaufwand
- Neue Entwicklungen bei Prüfanforderungen werden berücksichtigt
- Die erstklassige Reputation von TÜV SÜD sichert Ihnen hohe Akzeptanz unserer Berichte und Zertifikate
- Schnelle und effektive Durchführung der Arbeiten
- Durchführung von Prüfungen analog EN 303-5 an Kesselanlagen >500 kW

Bei Kesselanlagen sind neben der Optik auch Faktoren wie Sicherheit, Energieeffizienz oder eine schadstoffarme Verbrennung für den Kauf entscheidend.

Möchten Sie diese und weitere Merkmale Ihren Kunden zielgerecht kommunizieren, empfiehlt sich das Prüfzeichen von TÜV SÜD. Es signalisiert, dass ein Produkt sowohl den gesetzlichen Vorgaben als auch den Qualitätswünschen anspruchsvoller Verbraucher genügt.

zur Produktwebsite →

   
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Robert Hermann
 
Emissionsmessungen
Messen und Bewerten von luftverunreinigenden Stoffen Gewerbe- und Industrieanlagen, von Abfallverbrennungsanlagen über Bitumen-Mischanlagen, Chemie-Anlagen, Gießereien, Kraftwerken, metallverarbeitenden Betrieben, Papierfabriken Zementwerken, usw.

PRÜF- UND INSPEKTIONSSTELLE FÜR UMWELTMESSTECHNIK
Das Messen und Bewerten von luftverunreinigenden Stoffen ist das zentrale Aufgabengebiet unserer Prüf- und Inspektionsstelle.

Mit Jahrzehnte langer messtechnischer Erfahrung sind wir mit allen Arten von Gewerbe- und Industrieanlagen vertraut: Von Abfallverbrennungsanlagen über Bitumen-Mischanlagen, Chemie-Anlagen, Gießereien, Kraftwerken, Metall verarbeitende Betrieben, Papierfabriken bis Zementwerken und Ziegeleien.

Wir überwachen nicht nur die Einhaltung von gesetzlich/behördlich vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerten, wir tragen mit unseren Messungen auch zur Prozessoptimierung und Planung von Sanierungsmaßnahmen bei.

SERVICE-LEISTUNGEN UNSERER PRÜF- UND INSPEKTIONSSTELLE
- Emissionsmessungen für alle relevanten Luftschadstoffe
- Funktionsprüfungen und Kalibrierungen an automatischen registrierenden Emissionsmesseinrichtungen
- Gutachten zur Festlegung der Messplätze und Messtrecken
- Emissions- und Wirkungsgradmessungen an Festbrennstoff-Feuerungsanlagen im Rahmen von Typprüfungen (ÖNORM EN 303-5)
- Sachverständigenbefugnis gemäß §34 Emissionsschutzgesetz für Kesselanlagen – EG-K 2013
- Überwachungstätigkeiten gemäß §15 Abfallverbrennungsverordnung - AVV und gemäß § 25 Feuerungsanlagen-Verordnung - FAV

DIE MESSERGEBNISSE LIEFERN IHNEN

- den Nachweis, dass Ihre Anlage den gesetzlichen und behördlichen Auflagen entspricht
- Informationen über das Emissionsverhalten Ihrer Anlage, z. B. im Hinblick auf Modernisierungsvorhaben oder bei der Einstellung /Optimierung der Anlagenkenngrößen
- Vergleichswerte, um die Herstellerzusagen und -garantien Ihrer Anlage zu überprüfen (Abnahmemessungen) verlässliche Messdaten, um die richtigen betrieblichen Entscheidungen zu treffen
- Aussagen zur Emissionssituation im Rahmen von Zertifizierungsverfahren (ISO 14000, EMAS, etc.)

DAS TÜV SÜD SERVICEANGEBOT FÜR EMISSIONSMESSUNGEN UMFASST
- Emissionsmessungen
- Funktionsprüfungen, Kalibrierungen von fest installierten Messgeräten
- Eignungsprüfungen von Emissionsdaten-Auswerteeinrichtungen
- Einbauberatung für kontinuierliche Emissionsmessgeräte (Prüfung des Gerätekonzepts, Wahl des Einbauorts, Anordnung der Vergleichsmessstellen)
- Abnahmemessungen (Leistungs- und Garantienachweis)
Emissions-, Wirkungsgrad- und sicherheitstechnische Messungen an Heizkessel für feste Brennstoffe im Rahmen von Typprüfungen (ÖNORM EN 303-5)
- Sachverständigenbefugnis gemäß § 34 Emissionsschutzgesetz für Kesselanlagen – EG-K 2013
- Überwachungstätigkeiten gemäß § 15 Abfallverbrennungsverordnung – AVV und gemäß § 25 Feuerungsanlagen-Verordnung – FAV

zur Produktwebsite →

   
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Robert Hermann
 
Energieeffizienz in der Industrie
Bewertung und Optimierung von Verfahren, Prozessen und Anlagen in der Industrie, Erstellung von Energiekonzepten für Investitionsentscheidungen, Erstellung von Konzepten zur Nutzung und Verwertung industrieller Abwärme

WETTBEWERBSFÄHIGKEIT SICHERN, PRODUKTIVITÄT ERHÖHEN, WERTE ERHALTEN: STEIGERN SIE IHRE ENERGIEEFFIZIENZ
Die Gießerei- Zement- und Glasindustrie gehören zu den energieintensivsten Branchen überhaupt. Unternehmen, die im Wettbewerb bestehen wollen, müssen sich auch mit dem Thema Energieeffizienz befassen. Denn durch eine effiziente Nutzung von Energie und eine dahingehende Optimierung von Anlagen, Gebäuden und Prozessen gelingen oft enorme Einsparungen. Gleichzeitig schaffen es Unternehmen durch eine höhere Energieeffizienz, Klimaschutzanforderungen besser zu erfüllen. Doch Ansatzpunkte zum Einsparen von Energie und für mehr Energieeffizienz zu identifizieren, fällt nicht jedem Unternehmen leicht. Übertragen Sie diese Aufgabe einem Partner, der Systeme ganzheitlich betrachtet, um Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Nachhaltigkeit zu gewährleisten: TÜV SÜD.

FÜR MEHR WIRTSCHAFTLICHKEIT, PRODUKTIVITÄT UND NACHHALTIGKEIT
Aktuell verfügbar für folgende Industriebereiche:

- Glasindustrie
- Gießereiindustrie
- Zementindustrie

DAMIT UNTERSTÜTZEN WIR SIE
- Dynamisches Bewertungsmodell mit speziell für Ihren Bereich hinterlegten Anlagen und Aggregaten
- Rasche und standardisierte Abbildung Ihres gesamten Prozesses bzw. Ihrer Prozessroute
- Energetische Analyse des Ist-Zustandes und Bilanzierung Ihrer bestehenden Anlagen, Prozesse und Standorte
- Analyse der Prozesse auf mehreren Ebenen: Standort-, Modul-, Aggregats- und Nebenmodulebene
- Berechnung von spezifischen Material- und Energieverbräuchen pro Produkt bzw. Masse
- Ermittlung von Energieverbräuchen im Stadium der Planung neuer Produktionsprozesse bzw. bei der Planung neuer Produkte
- Ermittlung der energetischen Auswirkung einer geplanten Neuanschaffung eines Aggregates auf den Gesamtenergieverbrauch pro Produkt.
- Stoff- und Energieflussberechnungen im Unternehmen

IHR NUTZEN

- Kenntnis über die Energieeffizienz Ihres Prozesses bzw. Ihrer Prozessroute auf mehreren Ebenen (Modul-, Aggregat- und Nebenmodulebene)
- Energetische Planungsgrundlage für Anlagenänderung, Anlagetausch und Anlagenneuplanung
- Vorschläge für prozessbedingte Verbesserungen zur Steigerung der Energieeffizienz
- Kenntnis hinsichtlich Energieeinsparpotential, Kostenreduktion und C02 Emissionen
- Kenntnis hinsichtlich Energieverbräuche pro Produkt oder Masse bzw. Stoff- und Energieflüsse
- Basis für die Berechnung des ökologischen Fußabdruckes
- Grundlage und Datenbasis für die Inanspruchnahme von öffentlichen Fördergeldern für z.B. Anlageninvestitionen und F&E Projekten
- Datenbasis für Managementsysteme und Energieaudits gemäß EEffG
- Firmeninterner und branchenspezifischer Benchmark

zur Produktwebsite →

   
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Thomas Königshofer
 
 

TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich Gm ...

CARBON FOOTPRINT: DER CO2-FUSSABDRUCK ALS KOMPASS UND ENTSCHEIDUNGSGRUNDLAGE Doch nur, wenn von unabhängiger Seite verifiziert, ist eine CO2-Bilanz wirklich belastbar, um Klimaschutzziele abzuleiten sowie Aufwände und damit Kosten zu sparen.

 

TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich Gm ...

Von der Quelle bis zum Kunden ein glaubwürdiger Nachweis: Erzeugungszertifizierung Erneuerbare Energie, Biomethan und Biogas Zertifizierung, Ökostromzertifizierung, Stromkennzeichnung Zertifizierung

 

Verifizierung Carbon Footprint
CARBON FOOTPRINT: DER CO2-FUSSABDRUCK ALS KOMPASS UND ENTSCHEIDUNGSGRUNDLAGE Doch nur, wenn von unabhängiger Seite verifiziert, ist eine CO2-Bilanz wirklich belastbar, um Klimaschutzziele abzuleiten sowie Aufwände und damit Kosten zu sparen.

UNSERE SERVICES
Unsere Verifizierung als akkreditierte Prüfstelle belegt, dass Ihre CO2-Bilanz normkonform und korrekt erstellt wurde und schafft zusätzliches Vertrauen in Ihr nachhaltiges Handeln im Klimaschutz.

- Verifizierung Corporate Carbon Footprint (CCF):

Für die konsistente Erstellung eines CCF haben sich international die Standards „Greenhouse Gas Protocol (GHG), Corporate Accounting and Reporting Standard“ sowie „ISO 14064(1)“ etabliert. Unsere Experten prüfen und bestätigen Ihre CO2-Unternehmensbilanz gemäß GHG, ISO oder auch in Kombination.

- Verifizierung Product Carbon Footprint (PCF):

Der PCF wird produktspezifisch für den gesamten Lebensweg bzw. für bestimmte Lebenswegabschnitte eines Produkts oder einer Dienstleistung erstellt. Die Berechnung Ihres PCF verifizieren wir auf Basis der Kombination der ISO-Normen 14067 mit 14064-3.

- VERIsteel:

Das TÜV SÜD-Verfahren VERIsteel ermöglicht den Nachweis der produktspezifischen CO2-Emissionen im Herstellungsprozess der stahlerzeugenden Industrie. Das verschafft Stahlproduzenten eine neutrale und belastbare Grundlage für ihre weiteren Schritte der Dekarbonisierung. VERIsteel basiert auf der DIN EN ISO/IEC 17029 sowie 14040 und weiteren internationalen Normen.

zur Produktwebsite →

   
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Thomas Königshofer
 
Energie-Zertifizierungen
Von der Quelle bis zum Kunden ein glaubwürdiger Nachweis: Erzeugungszertifizierung Erneuerbare Energie, Biomethan und Biogas Zertifizierung, Ökostromzertifizierung, Stromkennzeichnung Zertifizierung

VERSCHAFFEN SIE SICH EINEN ENTSCHEIDENDEN VORTEIL

Welche Vorteile hat eine Energie-Zertifizierung? Eine unabhängige Überprüfung und Einordnung Ihres Energieprodukts gibt Ihren Kunden Orientierung und schafft Transparenz. Geben Sie Ihren Kunden eine Entscheidungshilfe und differenzieren Sie sich mit unseren anerkannten Prüfzeichen vom Wettbewerb. Hier finden Sie unsere Zertifizierungen.

zur Produktwebsite →

   
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Thomas Königshofer
 
 
 
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin