TU Graz eröffnet Research Center für dekarbonisierte Energiesysteme

Das neue Research Center ENERGETIC unterstützt die Transformation der Energiesysteme auf dem Weg zur vollständigen Dekarbonisierung mit fachübergreifender Spitzenforschung.
© CANVA.com

Fachübergreifende Spitzenforschung

„Wir stehen vor noch nie dagewesenen regulatorischen, sozialen, wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen. Es braucht eine effektive Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Gas, eine Elektrifizierung des Verkehrs, eine aktive Nachfragesteuerung und vieles mehr. Der anhaltende Angriffskrieg auf die Ukraine und die damit verbundene drohende Unsicherheit der europäischen Gasversorgung haben den Weg zur Klimaneutralität zwar weiter erschwert, aber auch deutlich gemacht, dass die Dekarbonisierung unserer Energiesysteme nur mit innovativen interdisziplinären Lösungsansätzen gelingen kann“, betont Sonja Wogrin. Sie leitet das Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation der TU Graz und ist Sprecherin des neu gegründeten Forschungszentrums für Energiewirtschaft und Energieanalytik (ENERGETIC). Dieses jüngste Research Center der TU Graz wurde am 14. April 2023 eröffnet und unterstützt die Transformation der Energiesysteme auf dem Weg zur vollständigen Dekarbonisierung mit fachübergreifender Spitzenforschung.

Details zu ENERGETIC

Das neue Research Center ENERGETIC gliedert sich in drei Kernforschungsbereiche. Darin vereinen sich die technischen Fachgebiete und notwendigen Werkzeuge, um die Forschungsfragen rund um dekarbonisierte Energiesysteme zu beantworten.

•    Modellierung und Analyse von Energiesystemen

(Lead: Sonja Wogrin/Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation)

Entwicklung modernster Optimierungs- und Simulationsmodelle integrierter, sektorgekoppelter Energiesysteme für Betrieb und Planung sowie techno-ökonomische Systemanalysen dekarbonisierter Energiesysteme

•    Digitale Energiesysteme

(Lead: Johannes Scholz/Institut für Geodäsie und Gerald Schweiger/Institut für Softwaretechnologie)

Entwicklung von Methoden der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens für Energiesysteme

•    Innovative Technologielösungen

(Lead: Viktor Hacker/Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik)

Entwicklung und Bewertung innovativer Technologien für Energieanlagen, für die Nutzung erneuerbarer Energien, für die Speicherung erneuerbarer Energien einschließlich des Einsatzes neuer Speichermedien und für technologische Entwicklungen zur Reduzierung des Energieverbrauchs

Involviert in ENERGETIC sind Institute aller sieben Fakultäten der TU Graz. Außerdem wird die Zusammenarbeit mit den bestehenden Research Center der TU Graz forciert.

Kontakt

Sonja Wogrin
Sprecherin Research Center ENERGETIC Leitung Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation

Willkommen zurück
Jetzt anmelden

Neu hier? Jetzt registrieren und Green Tech Valley Cluster Partner werden.

Bei Problemen mit der Anmeldung wenden Sie sich bitte an welcome@greentech.at.

Ich möchte weitere Informationen zu dieser Clustergruppe.

Das Green Tech Valley Netzwerk nutzen und sich vorstellen lassen.

Sie wollen unsere Angebote uneingeschränkt nutzen?

Jetzt Green Tech Valley Cluster Partner
werden und viele Vorteile genießen.

Willkommen zurück
Jetzt anmelden

 

Neu hier? Jetzt registrieren und Green Tech Valley Cluster Partner werden.

Bei Problemen mit der Anmeldung wenden Sie sich bitte an welcome@greentech.at.