News

 
 
 

29.03.2019

Pilotprojekt für Energiezukunft

Im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojekts errichtet die Technische Universität Graz gemeinsam mit den Projektpartnern VERBUND und der deutschen Firma Sunfire eine Demonstrationsanlage am thermischen Kraftwerksstandort in Mellach. Mit ihr soll der Einsatz von klimaneutral produziertem Wasserstoff im Kraftwerksbetrieb als Ersatz für fossiles Erdgas erforscht werden. Mit der „Hotflex“-Pilotanlage kann überschüssiger Wind- und Sonnenstrom aus dem Netz entnommen und mit der Hochtemperatur-Elektrolyse mit einer Produktionsleistung von 40 Nm3/h in Wasserstoff umgewandelt werden. Dieser „grüne“ Wasserstoff soll dem Erdgas beigemischt werden, um die beiden Gasturbinen als klimaneutraler Brennstoff anzutreiben. mehr →

 

 

22.03.2019

Wasser ist wertvoll – Weltwassertag 2019

Seit 1993 findet jedes Jahr am 22. März der von der UNESCO ins Leben gerufene Weltwassertag statt. Ziel ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit aufmerksam zu machen. Der internationale Weltwassertag 2019 steht unter dem gemeinsamen Leitthema „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle". Wir haben anlässlich des Weltwassertages mit zwei Experten, Herrn Prof. Franz Mascher und Christian Fuchs, zum Thema Wasserhygiene gesprochen. mehr →

 

 

20.03.2019

Jugend gestaltet grüne Zukunft

Der studentische interdisziplinäre Hackathon „Green Tech Jam 2019“ stand ganz im Zeichen von kreativen Lösungen für die Umwelttechnik. Zwei Tage lang tüftelten Studierende an neuen digitalen Dienstleistungen und erhielten 5000 Euro Preisgeld. Die Siegerteams helfen dabei, grünen Strom in der Nachbarschaft besser zu nutzen oder das Ausleihen von E-Autos komfortabler zu machen. Die Aufgabenstellungen kamen dabei von 6 Green Tech Unternehmen aus der Steiermark und Kärnten. mehr →

 

 

20.03.2019

Nachlese: Green Tech Innovators Club

Am Dienstag, 19. März fand das beliebte Querdenken beim Green Tech Innovators Club in der Aula des Campus 02 statt. Expertinnen und Experten aus allen Branchen folgten der Einladung der IV Steiermark, der TU Graz und des Green Tech Clusters und erlebten einen Abend voller frischer Ideen und neuer Kooperationsmöglichkeiten. Im Fokus standen zukünftige Einsatzmöglichkeiten von 4D-Printing, intelligente Oberflächenheizsysteme und Sektorenkopplung durch Wasserstoff. mehr →

 

 

18.03.2019

Defekte Elektrogeräte sind die Rohstoffe von morgen

„Ihr defektes Elektrogerät ist der Rohstoff von morgen!“ Das österreichische Vorzeigeunternehmen UFH arbeitet seit mehr als 25 Jahren im Auftrag der Umwelt. Gesammelt und recycelt werden Kühlgeräte, Elektrogroß- und Elektrokleingeräte, Bildschirme, Gasentladungslampen, Batterien und Photovoltaikmodule, deren Einzelteile als Rohstoffe der Industrie zugeführt werden – ganz im Sinne einer erfolgreichen Kreislaufwirtschaft. mehr →

 

 

17.03.2019

Abfallmanagement mit innovativen Technologien

Unser neuer Cluster-Partner SLOC bietet innovative Wege, um Prozesse im Abfallmanagement zu optimieren. Möglich macht das zum Beispiel die smarte Abfalltonne „SWB100“, die Sensorik mit Algorithmen vereint und u.a. Informationen zu Füllstand, Brandschutzwarnung, Deckelöffnungen, Deckelposition und Bewegungsmuster zur Verfügung stellt. Anhand der Informationen des Füllstandes können Entleerungen je nach Bedarf durchgeführt und Fahrtrouten optimiert werden. Das spart nicht nur Geld und Arbeitszeit, es werden auch CO2-Emissionen eingespart. Die Datenübertragung erfolgt dabei über Narrow Band IoT, eine neuartige Übertragungstechnologie, die gezielt für den Gebrauch im industriellen Umfeld entwickelt wurde. mehr →

 

 

13.03.2019

Neunte Zukunftskonferenz der JOANNEUM RESEARCH

Die diesjährige Veranstaltung stand unter dem Generalthema „Entrepreneurship“. Rund 700 Interessierte folgten der Einladung zum Wissensaustausch und offenen Dialog über die neuesten Technologien, deren Potenzial und wirtschaftliche Verwertung. mehr →

 

 

12.03.2019

Recycling von Photovoltaik

Mitte der 2020er Jahre geht die Lebensdauer der ersten Generation von Photovoltaik dem Ende zu. Die Herausforderung ist, die mehreren Millionen Tonnen Module fachgerecht zu entsorgen und zu recyclen. Bisher wurden die Komponenten als Elektroschrott oder Altglas entsorgt. Die Erforschung von nachhaltigeren Methoden steht im Mittelpunkt eines Konsortiums, darunter das steirische PCCL und die Montanuniversität Leoben. Das Modulglas ist zum Beispiel ein hochwertiges Produkt, welches zu wertvoll ist, um mit Flaschen- und Fensterglas vermischt zu werden. Hier soll ein gesonderter Recyclingprozess entwickelt werden, um altes PV-Glas komplett wiederzuverwenden. Die Forschungsergebnisse dienen auch dazu, um künftige PV-Module nachhaltiger zu gestalten. mehr →

 

 

10.03.2019

Biodieselanlage in Mumbai eröffnet

Die indische Regierung beauftragte Münzer Biodiesel damit, das Land bei der Entsorgung und Verarbeitung von Altspeisefett zu unterstützen. Das renommierte Unternehmen löst damit gleich drei Herausforderungen: Das Altspeisefett wird durch die Sammlung nicht mehr über den Kanal entsorgt. Die Dekarbonisierung des Verkehrs- und Transportsektors wird unterstützt und die Importabhängigkeit fossiler Energieträger wird reduziert. Mehr als 400 lebensmittelverarbeitende Partnerbetriebe liefern das gesammelte Altspeisefett, das in der Produktionsanlage in Navi Mumbai aufbereitet und zu Biodiesel verarbeitet wird. Aktuell liegt die Produktionskapazität bei 10.000 Litern pro Tag. mehr →

 

 

08.03.2019

Starker Schulterschluss für grüne Energie

Unter dem Dach des Green Energy Lab entwickeln und testen mehr als 100 Partner aus Forschung, Wirtschaft und der öffentlichen Hand gemeinsam mit den vier Landesenergieversorgern Energie Burgenland, Energie Steiermark, EVN und Wien Energie nachhaltige Energielösungen. Insgesamt 100 Millionen Euro sollen bis 2025 in innovative Projekte im Rahmen der Forschungsinitiative – Teil der österreichischen Innovationsoffensive „Vorzeigeregion Energie“ des Klima- und Energiefonds – investiert werden. mehr →

 

 

06.03.2019

Global CemFuels Award für Lindner

Wie schon im Jahr 2017 gehörte Lindner-Recyclingtech bei der Vergabe des Global CemFuels Awards, der internationalen Auszeichnung der Zement- und Kalkindustrie, auch 2019 gleich zweimal zu den Preisträgern. Die Vergabe erfolgte Ende Februar 2019 im Rahmen der 13. Global CemFuels Conference and Exhibition in Amsterdam. mehr →

 

 

05.03.2019

Solarkraftwerk für den Balkon brilliert in Wels

Einen Platz an der Sonne: Den hat sich das österreichische Jungunternehmen EET aus Graz erarbeitet – mit dem weltweit ersten Solarkraftwerk für den eigenen Balkon gewinnt das Gründer-Trio den Innovationsaward der Energiesparmesse Wels 2019. Das „Energie-Genie“ hat seinen Namen wahrlich verdient, denn SolMate produziert rund ein Viertel des eigenen Strombedarfs und spart rund 7.000 Kilogramm CO2 – und das pro Haushalt! mehr →

 

 

04.03.2019

Der Umwelt verpflichtet – Cluster-Treffen bei REDWAVE

Unter dem Motto "Der Umwelt verpflichtet! Zukunftweisende Lösungen für den Recycling- und Abfallbereich" fand das Cluster-Treffen bei REDWAVE statt. Die TeilnehmerInnen freuten sich über spannende Vorträge zum Thema sensorgestützte Sortiertechnik und auf eine Demonstration der Sortiermaschinen. mehr →

 

 

27.02.2019

Mitfahrbörse für die Karl-Franzens-Universität Graz

MitarbeiterInnen und Studierende der Universität Graz fahren ab März gemeinsam zur Uni. Grund dafür ist die App von Greendrive. Sie bietet eine schnelle und einfache Lösung, Mitfahrgelegenheiten zu suchen oder Mitfahrende zu finden. mehr →

 

 

19.02.2019

Aus Alt mach Neu

Regranulate von gleicher Qualität wie Neuware, lautet der Anspruch. Das erfordert innovative Lösungen. Zwei Jupiter 2200 und vier Micromat 2000 Zerkleinerer von Lindner Recyclingtech liefern der Sortier- und Aufbereitungsanlage das optimale Austragskorn. Peter Daalder ist ein „alter Hase“ der Branche und oft anzutreffen auf Fachveranstaltungen wie dem Internationalen Altkunststofftag. Gerade beim Thema Folienrecycling ist die Expertise des niederländischen Unternehmers gefragt. mehr →

 

 

18.02.2019

Batterieland Steiermark

Die Wende hin zu erneuerbaren Energien, die Dynamik in der E-Mobility und die strengen Abgasvorschriften der EU – ab 2021 muss der durchschnittliche CO2-Ausstoß von Neuwagen auf unter 95 g/km sinken – treiben die Batterieentwicklung voran. Wie kann eine Batterie leistbarer werden, so energieeffizient und ressourcenschonend wie möglich arbeiten? Im Green Tech Valley rundum Graz laufen Forschung und Produktion von optimierten Speicherlösungen auf Hochtouren. Sie beziehen Sicherheitsparameter und den Lebenszyklus von Batteriesystemen mit ein. mehr →

 

 

11.02.2019

Recyclinglösungen weltweit im Einsatz

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat zwei große Recyclingaufträge an Land gezogen. Der erste Auftrag umfasst eine komplette Recyclinganlage für Reifen in Deutschland, die Pkw- und Lkw-Altreifen bis zu einem maximalen Durchmesser von 1.200 mm und einer Breite von 300 mm verarbeitet. Der komplette Reifenrecycling-Prozess kann in etwa eine Tonne Granulat pro Stunde produzieren. Der zweite Auftrag beinhaltet die Lieferung einer kompletten Recyclinganlage zur Kühlgeräteaufbereitung an den Branchenriesen Remondis in Frankreich. Die daraus gewonnenen Fraktionen wie Eisen, Aluminium, Kupfer, Kunststoff und Polyurethan werden wieder direkt dem Wirtschaftskreislauf zugeführt. mehr →

 

 

10.02.2019

Lehrgang: Barrierefreiheit am Arbeitsplatz

In vielen Betrieben wird die Barrierefreiheit des Arbeitsplatzes als lästige und kostspielige Pflicht angesehen und nicht als Chance. Ziel des Projekts „Workplace Inclusion 4.0“ ist, ein ganzheitliches Training zu schaffen, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Verbesserung der Arbeitssituation für Menschen mit Beeinträchtigung befähigt. Dabei soll gleichzeitig das Firmenprofil gestärkt werden. mehr →

 

 

07.02.2019

Falling Walls Lab Austria

Das Ziel ist es, außergewöhnliche Ideen zu fördern und vielversprechende Wissenschaftler und Unternehmer aus allen Bereichen auf globaler Ebene zu verbinden. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeit, ihr Geschäftsmodell oder ihre Initiative Kollegen, einer hochkarätig besetzten Jury, bestehend aus Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie der Öffentlichkeit vorzustellen, in jeweils drei Minuten. mehr →

 

 

04.02.2019

Ausgezeichneter steirischer Festkörperakku

Der erste wiederaufladbare leiterplattenverbaute Festkörperakkumulator „CeraCharge“ von TDK Electronics in Deutschlandsberg wurde mit dem renommierten „Superior Products and Services Award for Excellence“ des Technologieverlagshauses Nikkei ausgezeichnet. Bis zu 1000 Lade- und Entladevorgänge ohne nennenswerte Leistungsverluste können mit CeraCharge durchgeführt werden. Durch die spezielle Bauart (Festkörper-Elektrolyten) ist zudem das Risiko von Bränden, Explosionen oder des Austretens von flüssigen Elektrolyten so gut wie ausgeschlossen. Der Keramik-Akku setzte sich damit gegen mehr als 20.000 neue Produkte und Dienstleistungen durch. Deutschlandsberg ist Sitz des TDK Kompetenzzentrums für keramische Bauteile und beschäftigt rund 950 Menschen. mehr →

 

 
 

Immer auf dem Laufenden bleiben!