KI-Zertifizierung: Weltkonzern baut auf Valley Experten 

Um die Sicherheit und Verlässlichkeit von KI-Systemen gewährleisten zu können, hat sich der weltweit führende Warenprüfkonzern SGS mit dem Grazer Know Center, der Universität Graz und der TU Graz zusammengeschlossen. Gemeinsam entwickeln sie effiziente und unabhängige Prüfverfahren und Prüftechnologien zur KI-Zertifizierung.

360° Zertifizierung für Künstliche Intelligenz

Gerade hat die österreichische Regierung ihre Strategie zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur CO2-Reduktion vorgestellt. Diese sieht vor, dass vor allem hochriskante KI-Anwendungen streng reguliert werden. Die geplante Regulierung könnte Unternehmen allerdings überfordern und den breiten Einsatz von KI in der Wirtschaft verlangsamen. Im Rahmen der Initiative „Trust your AI“ sollen Betriebe jetzt bei der Entwicklung von technisch konformen und zuverlässigen KI-basierten Produkten und Systemen unterstützt werden.  Dafür sorgen die steirischen ExpertInnen von Know Center, Uni Graz und dem Institut für Cybersecurity der TU Graz gemeinsam mit der SGS. Dank der Experten können alle Aspekte berücksichtigt werden, die für eine hohe Qualität und Vertrauenswürdigkeit von KI essentiell sind: Daten, Algorithmen, Cybersicherheit, Prozesse, Ethik und Recht.

Offen für Kooperationen

Die Energie Steiermark AG, Leftshift One, NXP und Redwave beteiligen sich mit Use Cases an dem Vorhaben. Die Initiative ist offen für weitere Partner aus Industrie und Wissenschaft, die gemeinsam an KI-Prüfverfahren arbeiten wollen. Durch das umfassende internationale Partnernetzwerk des Know-Centers ist zudem gewährleistet, dass die Forschung stets am neuesten Stand ist und Prüfwerkzeuge und -verfahren kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Kontakt

Know-Center GmbH
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin