GREENOVET 

Grüne Innovation für eine nachhaltige Zukunft

Das Projekt GREENOVET wird die Entwicklung von Kompetenz in der beruflichen Weiterbildung (engl. Vocational Education and Training – VET) in Bezug auf grüne Innovation in ganz Europa und durch die Einrichtung von Zentren für berufliche Exzellenz (Centres of Vocational Excellence – CoVEs) fördern, die eine innovative, integrative und nachhaltige Wirtschaft ermöglichen.

Was ist GREENOVET

GREENOVET ist ein internationales Projekt mit 18 Projektpartnern aus
4 europäischen Ländern, welches vom Erasmus+ Programm der Europäischen Union kofinanziert wird.

  • Steiermark (Österreich)
  • Vaasa (Finnland)
  • Region Skopje (Nordmakedonien)
  • Leiria (Portugal)


Der Green Tech Cluster arbeitet in diesem Projekt als Regionalleiter für die Steiermark mit.

Das Ziel von GREENOVET

GREENOVET bringt regionale Berufsbildungsanbietende auf verschiedenen Ebenen (Berufsbildung im höheren Sekundarbereich und akademische Berufsbildung), lokale Unternehmen (größere und KMU), Wirtschafts- und Arbeitgebervertretungen, regionale Verwaltung sowie regionale Innovationsagenturen und Cluster zusammen.
Es erstreckt sich jedoch auch auf die nationale Ebene, indem nationale Ministerien und Sozialpartner als assoziierte Partner einbezogen werden, um die Koordinierung und Kohärenz auf Regierungsebene sicherzustellen.

Projektpartner

Das Projekt wird von einem Konsortium aus 30 Partnern (18 voll und 12 assoziiert) durchgeführt. Die österreichischen Projektpartner sind:

Projekt-Koordinator

Nehmen Sie Kontakt auf zum GREENOVET-Projektleiter beim Green Tech Cluster oder
zum Projekt-Koordinator an der FH Joanneum:

Bojan Jovanovski

Bojan Jovanovski
GREENOVET Projekt-Koordinator

FH Joanneum
International Management

Tel.: +43 316 5453-6812
bojan.jovanovski@fh-joanneum.at

Hans Johann Koinegg

Johann Koinegg
Projektleiter Internationalisierung

Green Tech Cluster Styria

Tel.: +43 316/40 77 44-22
koinegg@greentech.at

Folgen Sie GREENOVET auch auf den Social Media Kanälen:

Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.