Förderungen

 
 
 

Detailsuche

Phasen

 
 

Unternehmensgröße

 
 

Förderungsart

 
 

Förderungsgeber

 
 
 
 
 
 
max. Förderhöhe max. Fördersatz
Förderungsprogramm

Rahmenkredit für Großunternehmen (KRR)

Förderart: für Großunternehmen




Betriebsmittelkredit für Exportvorhaben, Wechselbürgschaft

Als Partner Ihrer Hausbank stellt die OeKB Rahmenkredite zur Finanzierung Ihrer laufenden Exporttätigkeit zur Verfügung. Die maximale Kredithöhe des KRR ergibt sich durch Ihre Exportforderungen bzw. Ihre Exportaufträge, wobei diese mit max. 10 % des Exportumsatzes berücksichtigt werden.

Wenn Ihre Hausbank Ihrem Unternehmen einen Betriebsmittelkredit über KRR einräumt, kann die Republik Österreich mit einer Wechselbürgschaft einen Teil des Risikos übernehmen: max. 80 % des Finanzierungsvolumens, max. 15 % des Exportumsatzes und max. 60 Mio. Euro. Dadurch kann Ihnen Ihre Hausbank einen zinsgünstigen Rahmenkredit zur Finanzierung Ihrer Exportgeschäfte geben.

Den Zinssatz (Kontrollbank-Refinanzierungsrahmen, KRR) legt die OeKB für jeweils ein Quartal fest.

Eine Förderung der OeKB 

80 %

aws Technologie-Internationalisierung

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Fördert Studien-, Personal-, Reise- u. Sachkosten, Demo- u. Pilotanlagen, Drittkosten (Innovationsberatung)

aws Technologie-Internationalisierung unterstützt österreichische Technologie-Unternehmen, die europäische und globale Märkte erobern wollen.

Förderbare Kosten

  • Studienkosten: Standorts-, Machbarkeits-, Wettbewerbs- und Markt-Analysen, etc.
  • Personalkosten
  • Sachkosten
  • Drittkosten: Kosten für Innovationsberatungsdienste und innovationsunterstützende Dienstleister (z. B. Freedom-to-Operate-Analyse, Durchsetzungs- oder Verteidigungsstrategien, Zertifizierungen), Schutzrechtskosten, Subaufträge, Übersetzungen etc.
  • Errichtung von Demonstrations- und Pilot-Anlagen – auch für F&E-Projekte
  • Reisekosten

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

200 Tsd. 80 %

Multimodale Verkehrssysteme

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 31.12.2020

Klimafreundliche betriebliche Mobilitätslösungen, Tankanlagen, Fuhrpark

Gefördert werden klimafreundliche Mobilitätslösungen, die zur Forcierung des Rad- und Fußgängerverkehrs, von umweltschonendem Mobilitätsmanagement auf regionaler, kommunaler, betrieblicher sowie touristischer Ebene und zur Förderung der Umstellung von Transportsystemen, Fuhrparks und Flotten auf alternative Antriebe und Kraftstoffe beitragen. Die Projekte müssen den Kriterien einer EU-Kofinanzierung aus den Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) entsprechen.

Eine Förderung des Klima und Energie-Fonds und

2,5 Mio. 50 %

aws Energie & Klima

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 30.06.2022

Einführung eines Energie-Management-System oder Energie-Know-how aufbauen

Mit aws Energie & Klima unterstützen wir kleinere und mittlere Unternehmen dabei, ein Energie-Management-System einzuführen und Energie-Know-how aufzubauen durch externe Beraterinnen und Berater.

Förderbare Kosten im Zusammenhang mit der Einrichtung eines EnMS für:

  • Externe Beratung
  • Zertifizierung des EnMS
  • Externe Schulungen
  • Investitionen für das Energiemanagementsystem

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

50 Tsd. 50 %

Digital Pro Bootcamps

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 30.10.2020

4 Wochen Mitarbeiter-Training für Projekte zu eCommerce, Cyber Security oder Smart Factory

Ein Digital Pro Bootcamp ist eine inhaltlich und zeitlich intensive Qualifizierungsmaßnahme, in denen hochmotivierte MitarbeiterInnen österreichischer Unternehmen zu „Digital Professionals“ ausgebildet werden.
 
Das Bootcamp wird von Universitäten oder Fachhochschulen entwickelt und passgenau auf den konkreten Bedarf der beteiligten Unternehmen zugeschnitten. Neben profunder IT-Fachkompetenz und fortgeschrittener Digitalisierungskompetenz stehen berufliche Umsetzungskompetenzen im Fokus der Qualifizierungsmaßnahme. Lernen findet stark praxisorientiert am eigenen IT-Projekt und in kontinuierlicher Teamarbeit mit regelmäßigen Feedbackschleifen statt.

Eine Förderung der  FFG Forschungsförderungsgesellschaft 

250 Tsd. 70 %

Big Data in der Produktion, Bilaterale Ausschreibung Ö-DE

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 20.08.2020

Smarte und souveräne Nutzung von Daten in der Produktion, bilaterale Ausschreibung mit Deutschland

„Big Data in der Produktion“ ist eine österreichische FTI-Offensive, gefördert durch die FFG und finanziert aus Mitteln des Österreich-Fonds. Die erste bilaterale Ausschreibung zwischen Österreich und Deutschland wird auf deutscher Seite im Rahmen des FTI-Schwerpunktes „Entwicklung digitaler Technologien“ des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Die FFG ist in Österreich für die Umsetzung der Ausschreibung und die Projektabwicklung zuständig.

Das gemeinsame Ziel ist es, im Rahmen eines bilateralen Leitprojektes zentrale Fragestellungen zum Thema „Smarte und souveräne Nutzung von Daten für die Produktion“ zu bearbeiten. 
Insgesamt stehen 5 Millionen Euro Förderung für das Projekt zur Verfügung. Davon sind jeweils 2,5 Millionen Euro für österreichische und deutsche Antragsteller bereitgestellt.

Eine Förderung der  FFG Forschungsförderungsgesellschaft 

2,5 Mio. 80 %

Mobilität der Zukunft

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Förderung für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich

Das Programm unterstützt Forschungsprojekte, die mittel- bis längerfristig wesentliche Lösungsbeiträge für mobilitätsrelevante gesellschaftliche Herausforderungen erwarten lassen und durch Innovationen bestehende Märkte befruchten bzw. neue Märkte generieren. Durch diese Initiative wird auf das in den Vorjahren entstandene themenspezifische Wissen und auf die Kompetenzen der FTI-Community aufgebaut, ein Fortführungspfad für erfolgsversprechende Initiativen eingerichtet, aber auch der Rahmen für völlig neue Ansätze in diesem Themenbereich eröffnet.

  1. Personenmobilität innovativ gestalten
  2. Gütermobilität neu organisieren
  3. Fahrzeugtechnologien alternativ entwickeln
  4. Verkehrsinfrastruktur gemeinsam entwickeln

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

80 %

D-A-CH Kooperation Verkehrsinfrastrukturforschung

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 27.05.2020

Kooperationsforschung Verkehrssimulation, Digitaler Zwilling, Digitalisierung verkehrsrechtlicher Anordnung

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden seit vielen Jahren Forschungsvorhaben im Bereich der Verkehrsinfrastrukturforschung beauftragt und durchgeführt. Forschungsfragen ergeben sich über ähnliche und auch gleiche Sachverhalte. Es bietet sich an, in Gemeinschaftsvorhaben die vorhandenen Ressourcen zu bündeln, um letztendlich ein Thema umfangreicher beforschen zu können. Als Ziele ergeben sich daraus die Bündelung von Ressourcen zur Erhöhung der Wirkung der eingesetzten Mittel, die Anwendung von bewährten Prozessen für die Beauftragung, um eine hohe Effizienz der Administration sicherzustellen, die Vermeidung der Duplikation von Forschung, die Förderung von Wissensaustausch und Vernetzung unter den regionalen Forschungsakteuren und Straßenbetreibern, sowie die Unterstützung der Implementierung von Forschungsergebnissen in die Praxis.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

666 Tsd. 100 %

Horizon 2020: Sichere, saubere und effiziente Energie

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 10.09.2020

Themen: Building in Energy Transition, Next renewable energy solutions, Implementation, Fuel Transport

Die energie- und klimapolitischen Ziele der EU sind in der Strategie „Europa 2020“ verankert. Der Strategische Energietechnologieplan (SET-Plan) leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Erreichung dieser Zielsetzungen (z. B. Steigerung der Energieeffizienz, breiter Energieträgermix), und gestaltet somit auch die Forschungs- und Innovationsaktivitäten in der aktuellen Ausschreibung mit.

Das Arbeitsprogramm beinhaltet Forschungsthemen (Topics) zu sämtlichen Energietechnologien, Maßnahmen zur Marktüberleitung (ehemals Intelligent Europe Programme), zur PPP EeB (Energy-efficient Buildings) und PPP SPIRE (Sustainable Process Industries) sowie zum Thema Smart Cities & Communities.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

Positive Energy Districts and Neighbourhoods

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen




Einreichfrist: 24.09.2020

Konsortien für kleinformatige F&E-Projekte zur PED/PEN-Implementierung

Mit dieser ersten Ausschreibung in einer geplanten Serie zum Thema Positive Energy Districts and Neighbourhoods (PED/PEN) lädt die Joint Programming Initiative (JPI) Urban Europe transdisziplinäre und sektorübergreifende Konsortien von Forscher*innen und Praktiker*innen dazu ein, kleinformatigere F&E-Projekte (mit 1-2 Jahren Dauer) zur PED/PEN-Implementierung einzureichen. Im Mittelpunkt stehen die länderübergreifende Abstimmung, der Vergleich und Erfahrungsaustausch zwischen (europäischen) Städten mit PED-Projekten in unterschiedlichen Phasen (von der Vorbereitung bis zum Betrieb), deren Integration in generelle städtische Strategien, Strategien zur Einbeziehung von Stakeholdern und die Rolle von geographischen und klimatischen Voraussetzungen.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

1 Mio.

Phasen

 
 

Unternehmensgröße

 
 

Förderungsart

 
 

Förderungsgeber

 
 
 

Förderungsprogramm

max. Förderhöhe

max. Fördersatz

Rahmenkredit für Großunternehmen (KRR)

Förderart: für Großunternehmen



Betriebsmittelkredit für Exportvorhaben, Wechselbürgschaft

Als Partner Ihrer Hausbank stellt die OeKB Rahmenkredite zur Finanzierung Ihrer laufenden Exporttätigkeit zur Verfügung. Die maximale Kredithöhe des KRR ergibt sich durch Ihre Exportforderungen bzw. Ihre Exportaufträge, wobei diese mit max. 10 % des Exportumsatzes berücksichtigt werden.

Wenn Ihre Hausbank Ihrem Unternehmen einen Betriebsmittelkredit über KRR einräumt, kann die Republik Österreich mit einer Wechselbürgschaft einen Teil des Risikos übernehmen: max. 80 % des Finanzierungsvolumens, max. 15 % des Exportumsatzes und max. 60 Mio. Euro. Dadurch kann Ihnen Ihre Hausbank einen zinsgünstigen Rahmenkredit zur Finanzierung Ihrer Exportgeschäfte geben.

Den Zinssatz (Kontrollbank-Refinanzierungsrahmen, KRR) legt die OeKB für jeweils ein Quartal fest.

Eine Förderung der OeKB 

80 %
aws Technologie-Internationalisierung

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Fördert Studien-, Personal-, Reise- u. Sachkosten, Demo- u. Pilotanlagen, Drittkosten (Innovationsberatung)

aws Technologie-Internationalisierung unterstützt österreichische Technologie-Unternehmen, die europäische und globale Märkte erobern wollen.

Förderbare Kosten

  • Studienkosten: Standorts-, Machbarkeits-, Wettbewerbs- und Markt-Analysen, etc.
  • Personalkosten
  • Sachkosten
  • Drittkosten: Kosten für Innovationsberatungsdienste und innovationsunterstützende Dienstleister (z. B. Freedom-to-Operate-Analyse, Durchsetzungs- oder Verteidigungsstrategien, Zertifizierungen), Schutzrechtskosten, Subaufträge, Übersetzungen etc.
  • Errichtung von Demonstrations- und Pilot-Anlagen – auch für F&E-Projekte
  • Reisekosten

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

200 Tsd. 80 %
Multimodale Verkehrssysteme

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 31.12.2020

Klimafreundliche betriebliche Mobilitätslösungen, Tankanlagen, Fuhrpark

Gefördert werden klimafreundliche Mobilitätslösungen, die zur Forcierung des Rad- und Fußgängerverkehrs, von umweltschonendem Mobilitätsmanagement auf regionaler, kommunaler, betrieblicher sowie touristischer Ebene und zur Förderung der Umstellung von Transportsystemen, Fuhrparks und Flotten auf alternative Antriebe und Kraftstoffe beitragen. Die Projekte müssen den Kriterien einer EU-Kofinanzierung aus den Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) entsprechen.

Eine Förderung des Klima und Energie-Fonds und

2,5 Mio. 50 %
aws Energie & Klima

Förderart: für Mittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 30.06.2022

Einführung eines Energie-Management-System oder Energie-Know-how aufbauen

Mit aws Energie & Klima unterstützen wir kleinere und mittlere Unternehmen dabei, ein Energie-Management-System einzuführen und Energie-Know-how aufzubauen durch externe Beraterinnen und Berater.

Förderbare Kosten im Zusammenhang mit der Einrichtung eines EnMS für:

  • Externe Beratung
  • Zertifizierung des EnMS
  • Externe Schulungen
  • Investitionen für das Energiemanagementsystem

Eine Förderung des aws austria wirtschaftsservice

50 Tsd. 50 %
Digital Pro Bootcamps

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 30.10.2020

4 Wochen Mitarbeiter-Training für Projekte zu eCommerce, Cyber Security oder Smart Factory

Ein Digital Pro Bootcamp ist eine inhaltlich und zeitlich intensive Qualifizierungsmaßnahme, in denen hochmotivierte MitarbeiterInnen österreichischer Unternehmen zu „Digital Professionals“ ausgebildet werden.
 
Das Bootcamp wird von Universitäten oder Fachhochschulen entwickelt und passgenau auf den konkreten Bedarf der beteiligten Unternehmen zugeschnitten. Neben profunder IT-Fachkompetenz und fortgeschrittener Digitalisierungskompetenz stehen berufliche Umsetzungskompetenzen im Fokus der Qualifizierungsmaßnahme. Lernen findet stark praxisorientiert am eigenen IT-Projekt und in kontinuierlicher Teamarbeit mit regelmäßigen Feedbackschleifen statt.

Eine Förderung der  FFG Forschungsförderungsgesellschaft 

250 Tsd. 70 %
Big Data in der Produktion, Bilaterale Ausschreibung Ö-DE

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 20.08.2020

Smarte und souveräne Nutzung von Daten in der Produktion, bilaterale Ausschreibung mit Deutschland

„Big Data in der Produktion“ ist eine österreichische FTI-Offensive, gefördert durch die FFG und finanziert aus Mitteln des Österreich-Fonds. Die erste bilaterale Ausschreibung zwischen Österreich und Deutschland wird auf deutscher Seite im Rahmen des FTI-Schwerpunktes „Entwicklung digitaler Technologien“ des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Die FFG ist in Österreich für die Umsetzung der Ausschreibung und die Projektabwicklung zuständig.

Das gemeinsame Ziel ist es, im Rahmen eines bilateralen Leitprojektes zentrale Fragestellungen zum Thema „Smarte und souveräne Nutzung von Daten für die Produktion“ zu bearbeiten. 
Insgesamt stehen 5 Millionen Euro Förderung für das Projekt zur Verfügung. Davon sind jeweils 2,5 Millionen Euro für österreichische und deutsche Antragsteller bereitgestellt.

Eine Förderung der  FFG Forschungsförderungsgesellschaft 

2,5 Mio. 80 %
Mobilität der Zukunft

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Förderung für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich

Das Programm unterstützt Forschungsprojekte, die mittel- bis längerfristig wesentliche Lösungsbeiträge für mobilitätsrelevante gesellschaftliche Herausforderungen erwarten lassen und durch Innovationen bestehende Märkte befruchten bzw. neue Märkte generieren. Durch diese Initiative wird auf das in den Vorjahren entstandene themenspezifische Wissen und auf die Kompetenzen der FTI-Community aufgebaut, ein Fortführungspfad für erfolgsversprechende Initiativen eingerichtet, aber auch der Rahmen für völlig neue Ansätze in diesem Themenbereich eröffnet.

  1. Personenmobilität innovativ gestalten
  2. Gütermobilität neu organisieren
  3. Fahrzeugtechnologien alternativ entwickeln
  4. Verkehrsinfrastruktur gemeinsam entwickeln

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

80 %
D-A-CH Kooperation Verkehrsinfrastrukturforschung

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 27.05.2020

Kooperationsforschung Verkehrssimulation, Digitaler Zwilling, Digitalisierung verkehrsrechtlicher Anordnung

In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden seit vielen Jahren Forschungsvorhaben im Bereich der Verkehrsinfrastrukturforschung beauftragt und durchgeführt. Forschungsfragen ergeben sich über ähnliche und auch gleiche Sachverhalte. Es bietet sich an, in Gemeinschaftsvorhaben die vorhandenen Ressourcen zu bündeln, um letztendlich ein Thema umfangreicher beforschen zu können. Als Ziele ergeben sich daraus die Bündelung von Ressourcen zur Erhöhung der Wirkung der eingesetzten Mittel, die Anwendung von bewährten Prozessen für die Beauftragung, um eine hohe Effizienz der Administration sicherzustellen, die Vermeidung der Duplikation von Forschung, die Förderung von Wissensaustausch und Vernetzung unter den regionalen Forschungsakteuren und Straßenbetreibern, sowie die Unterstützung der Implementierung von Forschungsergebnissen in die Praxis.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

666 Tsd. 100 %
Horizon 2020: Sichere, saubere und effiziente Energie

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 10.09.2020

Themen: Building in Energy Transition, Next renewable energy solutions, Implementation, Fuel Transport

Die energie- und klimapolitischen Ziele der EU sind in der Strategie „Europa 2020“ verankert. Der Strategische Energietechnologieplan (SET-Plan) leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Erreichung dieser Zielsetzungen (z. B. Steigerung der Energieeffizienz, breiter Energieträgermix), und gestaltet somit auch die Forschungs- und Innovationsaktivitäten in der aktuellen Ausschreibung mit.

Das Arbeitsprogramm beinhaltet Forschungsthemen (Topics) zu sämtlichen Energietechnologien, Maßnahmen zur Marktüberleitung (ehemals Intelligent Europe Programme), zur PPP EeB (Energy-efficient Buildings) und PPP SPIRE (Sustainable Process Industries) sowie zum Thema Smart Cities & Communities.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

Positive Energy Districts and Neighbourhoods

Förderart: für GroßunternehmenMittleres UnternehmenKleinunternehmen



Einreichfrist: 24.09.2020

Konsortien für kleinformatige F&E-Projekte zur PED/PEN-Implementierung

Mit dieser ersten Ausschreibung in einer geplanten Serie zum Thema Positive Energy Districts and Neighbourhoods (PED/PEN) lädt die Joint Programming Initiative (JPI) Urban Europe transdisziplinäre und sektorübergreifende Konsortien von Forscher*innen und Praktiker*innen dazu ein, kleinformatigere F&E-Projekte (mit 1-2 Jahren Dauer) zur PED/PEN-Implementierung einzureichen. Im Mittelpunkt stehen die länderübergreifende Abstimmung, der Vergleich und Erfahrungsaustausch zwischen (europäischen) Städten mit PED-Projekten in unterschiedlichen Phasen (von der Vorbereitung bis zum Betrieb), deren Integration in generelle städtische Strategien, Strategien zur Einbeziehung von Stakeholdern und die Rolle von geographischen und klimatischen Voraussetzungen.

Eine Förderung der FFG Forschungsförderungsgesellschaft

1 Mio.