Polymer Competence Center Leoben GmbH

Zentrum für kooperative Forschung im Bereich Kunststofftechnik und Polymerwissenschaften. Gemeinsam mit Unternehmen der Kunststoffwirtschaft und Universitäten werden F&E-Projekte für innovative Kunststofflösungen bearbeitet.

Die Polymer Competence Center Leoben GmbH (PCCL) wurde im Jahr 2002 gegründet und hat sich in den vergangenen Jahren zum führenden österreichischen Zentrum für kooperative Forschung im Bereich Kunststofftechnik und Polymerwissenschaften entwickelt. Gemeinsam mit Unternehmen der Kunststoffwirtschaft und Universitäten (u.a. Montanuniversität Leoben, Technische
Universität Graz, Technische Universität Wien) werden von den rund 135 hochqualifizierten MitarbeiterInnen F&EProjekte für innovative Kunststofflösungen in einem breiten Feld von Anwendungen (von Automotive-, Luftfahrt- und Packaging- bis hin zu Solar- und Photovoltaikanwendungen) bearbeitet. Ein wichtiger Aspekt aller Forschungsaktivitäten des PCCL ist die starke Orientierung auf Leistung und Funktionalität der Polymer-Produkte im technischen Einsatz. Der wissenschaftliche Zugang konzentriert sich auf systematische experimentelle Untersuchungen – sei es in der Funktionalisierung von Oberflächen, bei Extrusionsversuchen oder auch der mechanischen Charakterisierung – und fortschrittliche Simulations- und Modellierungs-Tools. Dabei werden alle Ebenen der Prozesskette des Endprodukts abgedeckt: von der Herstellung und molekularen Struktur von Polymeren, über die Verarbeitungstechnologie bis zum Eigenschaftspektrum des finalen Produktes. Möglich ist dies durch ein multidisziplinäres Netzwerk von kompetenten Forschungspartnern, wobei neben den eigenen Labors des PCCL auch spezialisierte Labors für Polymerchemie, Technika für die Kunststoffverarbeitung sowie Werkstoff-Prüflabors zur Verfügung stehen.
Im Arbeitsbereich „Kunststoffe für die Solartechnik“ beschäftigt sich das PCCL mit der Entwicklung, Modellierung, Optimierung und Charakterisierung von polymeren Struktur- und Funktionswerkstoffen für aktive und passive solar-thermische und solar-elektrische Systeme. Arbeitsschwerpunkte liegen hierbei in der Erarbeitung von Struktur-Eigenschafts-Korrelationen und in der Beschreibung des Alterungs- und Versagensverhaltens von polymeren Werkstoffen mit speziellenoptischen Eigenschaften (spektral selektive und thermotrope Polymerfolien)thermischen Eigenschaften (Solarabsorber- und Phasenwechselmaterialien)elektrischen Eigenschaften (Einkapselungsmaterialien und aktive Schichten für die Photovoltaik)mechanischen Eigenschaften (Einkapselungsmaterialien für die Photovoltaik und solar-thermische Absorbermaterialien)

Polymer Competence Center Leoben GmbH

Roseggerstrasse 12
8700 Leoben, Österreichbianca
Ihre allgemeine Kontaktperson
Bianca Jurak
Öffentlichkeitsarbeit

Dieses Unternehmen ist Clusterpartner bei
 

Polymer Competence Center Leoben GmbH

Kunststoffe für die Einkapselung von Solarzellen, Alterung, Zuverlässigkeits- und Lebensdauermodellierung, Materialcharakterisierung und -auswahl

 

Polymer Competence Center Leoben GmbH

Surface Testing, Robot Vision and Artificial Intelligence

 

F&E Solares Heizen; Photovoltaik
Kunststoffe für die Einkapselung von Solarzellen, Alterung, Zuverlässigkeits- und Lebensdauermodellierung, Materialcharakterisierung und -auswahl

Beständigkeit, Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Kunststoffen sind Schlüsselbegriffe in vielen technischen Anwendungen. Eine genaue Kenntnis der chemischen und physikalischen Alterungsvorgänge während der Anwendung, welche zu einer Verschlechterung oder Veränderung der relevanten Eigenschaften führen, ist daher im Sinne von Qualitätssicherung, Produktsicherheit und –garantie unumgänglich.

zur Produktwebsite →

   
Roseggerstrasse 12
8700 Leoben, Österreichbianca
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Bianca Jurak
Öffentlichkeitsarbeit
 
Measuring the visible
Surface Testing, Robot Vision and Artificial Intelligence

In Kombination mit Künstlicher Intelligenz wird ein sehender Roboter bei der Fehlerprüfung von Bauteilen eingesetzt.

Anhand von Reflexionen kann das System Anomalien in der Oberfläche nicht nur sehen, sondern auch als akzeptabel oder nicht akzeptabel bewerten und die fehlerhaften Bauteile aussortieren.

zur Produktwebsite →

   
Roseggerstrasse 12
8700 Leoben, Österreichbianca
Ihre Kontaktperson zur Lösung
Bianca Jurak
Öffentlichkeitsarbeit
 
 
 
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin