Innovatives Energiekonzept für Helsinki

Helsinki strebt als eine der führenden Städte beim Übergang in eine nachhaltige Zukunft an, bis 2035 CO2-neutral zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Stadt im Februar 2020 beschlossen, einen Wettbewerb auszuschreiben: Die Helsinki Energy Challenge. Nun wählte eine internationale Jury die Gewinner der Challenge aus. AEE Intec konnte sich im europäischen Team HIVE dabei gegen mehr als 250 Einreichungen durchsetzen. Die Lösung von HIVE sieht eine Kombination von Meerwasser-Wärmepumpen, Solarthermie, Elektrokesseln und Großwärmespeichern vor, um Fernwärme nachhaltig und effizient bereit zu stellen und so ein Ende der Kohleverbrennung bis 2028 zu ermöglichen.

RP Global entwickelt 1.000 MW PV- und Windprojekte in Polen

Erneuerbare Energien haben in Polen in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen. RP Global ist seit über 15 Jahren in Polen präsent und hat dort bereits Windparks entwickelt und gebaut. In den nächsten zwei bis vier Jahren plant das Unternehmen die Realisierung einer umfangreichen Projektepipeline mit mehr als 1.000 Megawatt, der Fokus wird dabei auf Photovoltaik-Projekte gelegt. Zu den ersten Projekten aus dieser Pipeline zählen fünf Photovoltaik-Parks mit einer Gesamtkapazität von 900 MW, die bereits bis Mitte 2022 in unterschiedlichen Regionen Polens in Betrieb gehen sollen.

100% grüne Wärme für Leibnitz

Die regionalen Fernwärmebetreiber Nahwärme Tillmitsch, Bioenergie Leibnitzerfeld und Biowärme Holler verfolgen mit der Stadt Leibnitz das gemeinsame Ziel – einer 100 % erneuerbare Wärmeversorgung für die Leibnitzer. Um diese Ziele zu erreichen werden vielschichtige Maßnahmen umgesetzt, welche die Flexibilität des Fernwärmenetzes erhöhen. Zentrales Element dabei ist der der Zusammenschluss der Wärmenetze der Nahwärme Tillmitsch und Bioenergie Leibnitzerfeld.

Start für Einreichung zum Green Tech Summer Graz 21

Du studierst an einer Uni oder Hochschule und hast eine Idee für ein Klimaschutz-Startup? Dann bewirb dich noch bis zum 30. April 2021 für den Green Tech Summer Graz! Mit der Unterstützung von Profis entwickelst du dein Unternehmen und erhältst 4.000 Euro Startkapital.

Solarthermische Großanlage für Friesach

Das Fernwärmenetz der KELAG Energie & Wärme GmbH liefert in Friesach jährlich rund 15 Millionen Kilowattstunden Wärme. Ab Sommer 2021 werden 15% davon aus der neuen solarthermischen Großanlage von „Unser Kraftwerk“ stammen – dies entspricht dem Jahresbedarf von rund 500 Wohnungen. Die Anlage mit 436 Sonnenkollektoren und insgesamt 5.750 Quadratmetern Fläche wird die größte ihrer Art sein, die in Österreich bisher in einem Stück konzipiert worden ist. Die Sonnenkollektoren dafür produziert und liefert die Firma GREENoneTEC aus St. Veit an der Glan.

Stromversorgung von Sensoren durch Vibrationen

Wie können drahtlose und unzugänglich verbaute Sensoren nachhaltig mit Energie versorgt werden? Dieser Frage widmet sich das EU-Projekt SYMPHONY mit der Zielsetzung, eine Energieversorgungsplattform für drahtlose Sensorknoten zu entwickeln. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf Möglichkeiten autarker Energiesysteme, sondern auch auf deren Nachhaltigkeit.

Nachlese: Green Startup Webinar Finanzierung

Die Expertinnen und Experten aus den Bereichen Förderungen, Crowdfunding, Bankwesen und Investment verrieten Tipps und Best-Practice-Beispiele für eine erfolgreiche Startup-Finanzierung 2021.

Spirit of Styria – Präsentieren Sie Ihre Innovation!

SPIRIT OF STYRIA lädt Sie herzlich ein Ihre Business-Ideen und Innovationen kostenlos auf ihrer Website zu präsentieren. In der neuen Online-Serie „Geist der Zuversicht – Re-thinking Business“ holt „SPIRIT of Styria“ heimische Unternehmen vor den Vorhang, die sich den aktuellen Herausforderungen mit Kreativität und Zuversicht stellen und kraftvoll neue Impulse setzen.

Innovationsprojekte für grüne Wärmesysteme

Die Forschungsinitiative Green Energy Lab startet mit 17 neuen Innovationsprojekten ins Jahr 2021. Einen Themenschwerpunktbereich bildet die Systemflexibilisierung von Wärmesystemen. Hier startet das Projekt „AbSolut“, das unter Leitung der AEE INTEC die Integration von Absorptionsmaschinen in der Fernwärme und -kälte an konkreten Umsetzungsbeispielen untersucht. Ebenfalls neu dabei sind mit „FlexModul“ die Weiterentwicklung eines kompakten, modularen Wärmespeichers und „Energy Cell JOHANN“, die das Idealsystem einer dezentralen und steuerbaren Energieeinheit für Strom und Wärme inklusive Saisonspeicher darstellt.

Neuer Call: 13,5 Mio. € für Energieinnovationen

Das Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds leistet wichtige Beiträge zur Klimaneutralität 2040. Im Rahmen der 7. Ausschreibung Energieforschung werden nun Energieinnovationen „Made in Austria“ gesucht. Schwerpunkte dieser Ausschreibung liegen bei Forschung- und Entwicklung innovativer Materialien, Technologien, Systeme und Konzepte in den Themenfeldern Energiesysteme und -netze, Industrielle Energiesysteme, Speicher- und Umwandlungstechnologien sowie Digitalisierung als Querschnittstechnologie. Die Projekteinreichung ist im eCall bis zum 15. April 2021 um 12:00 Uhr möglich.