Lab 10 collective eG
Strauchergasse 13
8020 Graz, Österreich
contact@lab10.coop
lab10.coop
Unternehmensgröße
ECO Kleinunternehmen
Tätigkeitsbereich
ECO Green Energy
ECO Green Building
ECO Green Resources
ECO Green Efficiency
ECO More Green
 
 
F&E  >  Produktion  >  Handel  >  Planung  >  Services
 
Ansprechpartner: DI Thomas Zeinzinger 0660 934 85 67
 

Lab 10 collective eG

 

Der BlockchainHub Graz gehört zu einem internationalen Netzwerk mit dem Ziel, fundiertes Wissen zur Blockchain-Technologie zu vermitteln und verschiedene Institutionen zu vernetzen. Die lab10 collective kümmert sich um die Umsetzung von Projekten.

 
 

Die BlockchainHubs sind ein Netzwerk unabhängiger Non-Profit-Organisationen, die dieselbe Vision teilen: Sie wollen fundierte Information zur Blockchain-Technologie, Kryptowährungen, Smart Contracts und dem dezentralisierten Web bieten, dies auch für Nichttechniker aufbereiten und ebenso die unterschiedlichen Stakeholder in unserer Gesellschaft – Regierung, Verwaltung, Unternehmen, Bildung, … – zusammenbringen, um interdisziplinär die Möglichkeiten dieser Technologie zu diskutieren. Auch wenn die Hubs organisatorisch unabhängig sind, wird eng zusammengearbeitet, um in diesem hochaktuellen und sich rasch änderten Themenbereich am Puls der Zeit bleiben zu können.

Der BlockchainHub Graz gehörte zu den ersten drei Hubs weltweit. Neben der monatlichen Meetups zu verschiedenen Blockchainrelevanten Themen werden auch in Unternehmen und Organisationen Vorträge und Workshops abgehalten, hier insbesondere aber nicht ausschließlich im Energie- und Finanzsektor. 2016 wurde auch ein Blockchain Startup Wettbewerb veranstaltet, bei dem rund 80 Bewerbungen aus 29 Ländern einlangten, aus denen fünf Gewinnerteams ausgewählt wurden, die die insgesamt 15.000 € Preisgeld in Form von Kryptowährungen direkt überwiesen bekamen.

Die Blockchain-Technologie hält das Potenzial in sich, dezentrale Plattformen, Peer-2-Peer-Netzwerke und verteilte Marktplätze aufzubauen. So könnte sie als Schlüsseltechnologie komplett neue Geschäftsmodelle ermöglichen bzw. bestehende Geschäftsprozesse vereinfachen, beschleunigen und sicherer zu machen. Ein Szenario hier ist beispielsweise die dezentrale Abrechnung von Solar- oder Windstrom.

Um an diesen Protokollen, die neu aufgebaut werden, mitgestalten zu können, hat sich in Graz die „lab10 collective“ Genossenschaft gegründet, die sich mit eigenen Projekten bzw. Auftragsarbeit rund um Blockchain und Kryptographie beschäftigt. Die Mitglieder eint eine gemeinsame Vision: We want to support the transition to a free, educated and fair society.

Das erste umgesetzte Projekt war Play 4 Privacy – ein Multiplayer Go-Spiel, bei dem die Spieler Kryptotoken für die eingesetzte Zeit bekamen. Das Spiel visualisierte auch die Prinzipien der Blockchain: Bildung eines Konsens, Finalität der Entscheidung und Transparenz und zielte dadurch auch darauf ab, die Technologie Laien näher zu bringen. Bei dem Projekt gesammelte Spendengelder gingen an Nonprofit-Organisationen, die sich für Privacy im digitalen Raum einsetzen.

 

Produkte & Dienstleistungen


Blockchain – Plattform Entwicklung

Disruptive Blockchain Plattformen erlauben es ganz ohne Mittelsmänner (z.B. Banken, Notare, usw.) Werte über das Internet sicher verschieben zu können. Dabei kann handelt es sich um Grundstücke, Wählerstimmen oder einfach nur Geld.

Link