EcoCan GmbH

Peter Tunner Straße 19
8700 Leoben, Österreich

Ihre allgemeine Kontaktperson

Christoffer Färber

Über EcoCan GmbH

EcoCan erreicht mit neuartigen Lichtlenkungslösungen effizientere und ökologisch sinnvollere Wirkungsgrade um somit Energie einzusparen und zeigt, dass Ökologie und Ökonomie kein Widerspruch sein muss.

EcoCan wurde im September 2011 im Zentrum für angewandte Technologie auf der Montanuniversität Leoben gegründet. Eines der Ziele von EcoCan war und ist es mit neuartigen Lichtlenkungslösungen, durch strahlungsphysikalisch optimierte Systeme, effizientere und ökologisch sinnvollere Wirkungsgrade zu erreichen um somit Energie einzusparen und zusätzlich die visuelle Qualität auf Arbeitsplätzen zu erhöhen. Um diese Ziele zu erreichen wurde die sogenannte „Lightbooster Technologie“ entwickelt. Der Kern dieser Technologie liegt darin, in Kombination zwischen Reflektoren, Leuchtmitteln (ursprünglich Leuchtstoffröhre bei Lightbooster) und optischen Lichtlenkungsfolien effizientere Lichtabstrahlwerte zu erzielen ohne dabei zu hohe Leuchtdichten zu überschreiten.
Aufgrund der massiven LED Entwicklungen und den damit verbundenen ökonomischen und wissenschaftlichen Chancen hat EcoCan die Forschungsarbeit auf LED forciert um die „Lightbooster Technologie“ auch in diesen Bereich zu portieren. Durch intensive Forschungstätigkeiten ist es EcoCan gelungen den „LED Booster“ zu entwickeln und somit Einsparungsmöglichkeiten und Lichtlenkungsflexibilität in die LED Beleuchtung zu bringen.
EcoCan ist weltweit das einzige Unternehmen, dass es schafft, Licht mittels optischer Folien zu lenken.
Aufgrund der erfolgreichen Forschungstätigkeit wurde EcoCan für den „Fast Forward Award 2012“ in der Steiermark, den Staatspreis 2013 (Verena mit der TU Graz) und den „futurezone Award 2014“ nominiert.
EcoCan möchte zeigen, dass Ergonomie, Ökologie und Ökonomie kein Widerspruch sein muss.