Wohlige Wärme Stück für Stück

23. Februar 2015

 

Im „Haus der Energie“ in Deutschlandsberg berät die Energieagentur Weststeiermark zu aktuellen Förderungen in den Bereichen Biomasse, Sonnenenergie und Photovoltaik. Der alte Ölkessel im Keller des Hauses passte so gar nicht ins Konzept. Daher wurde der Herbst vergangenen Jahres dem Heizungsumbau gewidmet. Seitdem sorgt die neue KWB Classicfire Stückholzheizung an kalten Tagen für wohlige Wärme.Die […]


 

Im „Haus der Energie“ in Deutschlandsberg berät die Energieagentur Weststeiermark zu aktuellen Förderungen in den Bereichen Biomasse, Sonnenenergie und Photovoltaik. Der alte Ölkessel im Keller des Hauses passte so gar nicht ins Konzept. Daher wurde der Herbst vergangenen Jahres dem Heizungsumbau gewidmet. Seitdem sorgt die neue KWB Classicfire Stückholzheizung an kalten Tagen für wohlige Wärme.

Die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung zum Thema erneuerbare Energie und Klimaschutz steht im Mittelpunkt der Arbeit der Energieagentur Weststeiermark (EAW). Die Zukunft enkeltauglich zu machen ist seit mehr als 20 Jahren ein primäres Ziel von KWB-Geschäftsführer Erwin Stubenschrott. Die Parallelen in den Unternehmensphilosophien überzeugten Erwin, das Haus der Energie mit einer neuen Heizung zu unterstützen. Im Herbst vergangenen Jahres baute der langjährige Kundendiensttechniker Franz Hirschmann mit seinem Team eine brandneue KWB Classicfire Stückholzheizung mit 28 kW und zwei Pufferspeicher zu je 1.250 Litern ein.

Feierliche Eröffnung

Am Mittwoch, den 11. Februar, war es dann so weit, die EAW lud zur Eröffnung des neuen Heizungssystems im Haus der Energie. Soziallandesrat Siegfried Schrittwieser unterstrich den integrativen Faktor des gemeinnützigen Projekts: „Arbeit bedeutet nicht nur Einkommen, sondern auch Integration in der Gesellschaft und der Familie.“ KWB-Geschäftsführer Erwin Stubenschrott konnte Interessierten vor Ort am Kessel die Vorteile aufzeigen.

Nähere Informationen dazu finden Sie HIER.

Quelle: KWB Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH/23.02.2015

 

Weitere News zu diesem Thema

Cluster-Empfang: Klimaschutz ist die neue Mondlandung

Der Green Tech Cluster-Empfang am 8. Juli im aiola im Schloss stand ganz im Zeichen von grünen Pionierleistungen. mehr →


Solarzellen für die Zukunft

Forscherinnen und Forscher der JOANNEUM RESEARCH entwickeln neue Solarzellen, die um bis zu 50 Prozent effizienter Energie erzeugen als herkömmliche Solarzellen. mehr →


Größtes Netzwerk grüner Startups

Graz ist Hotspot grüner Technologie-Startups. mehr →