Wo ist meine Mulde?

5. Dezember 2018

 

Der in Lebring ansässige Elektronikspezialist E.S.E. hat eine digitale Mulden Kontrolle kurz DIMUCON entwickelt. Die gesamte Elektronik inkl. GPS und GSM Modul ist in einem Kunststoffgehäuse integriert, welches am Lastwagen auf der Fahrerkabine oder Rückwand angebracht wird. Der darin befindliche RFID Reader liest die speziellen TAGs der Mulden aus. Während des Transports wird die Position der Mulde an einen Web-Server gesendet. Wenn die Mulde abgeladen wird, werden die Koordinaten gespeichert und die Mulde bekommt eine ID zugewiesen. Dies ermöglicht einen schnellen und einfachen Überblick seit wann sich wo welche Mulde befindet.


 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Weitere News zu diesem Thema

Grazer Startup Barometer 2020

Machen Sie mit bei der Umfrage, die das Stimmungsbild der regionalen Startup-Szene erhebt. mehr →


Neue Sortiertechnologie für Eisen- und Nichteisenmetall

Induktiver Sensoren werden nun zur ortsaufgelösten Echtzeiterkennung von Eisen- und Nichteisenmetallobjekten in der industriellen Sortierung verwendet. mehr →


CROSS CLUSTER SUMMIT

Die digitale Zukunft hat begonnen: Am 6. 7.2020 versammelten sich kompetente Stimmen aus Wirtschaft, Technologie und Forschung, um die Chancen durch die Digitalisierung auszuloten. mehr →