Wo ist meine Mulde?

5. Dezember 2018

 

Der in Lebring ansässige Elektronikspezialist E.S.E. hat eine digitale Mulden Kontrolle kurz DIMUCON entwickelt. Die gesamte Elektronik inkl. GPS und GSM Modul ist in einem Kunststoffgehäuse integriert, welches am Lastwagen auf der Fahrerkabine oder Rückwand angebracht wird. Der darin befindliche RFID Reader liest die speziellen TAGs der Mulden aus. Während des Transports wird die Position der Mulde an einen Web-Server gesendet. Wenn die Mulde abgeladen wird, werden die Koordinaten gespeichert und die Mulde bekommt eine ID zugewiesen. Dies ermöglicht einen schnellen und einfachen Überblick seit wann sich wo welche Mulde befindet.


 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Weitere News zu diesem Thema

Jetzt bei greenstart einreichen!

Booster für grüne Geschäftsideen in den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Mobilität und Landwirtschaft. mehr →


100 Millionen für Radverkehr

Gemeinsam investieren Land Steiermark und Stadt Graz bis zum Jahr 2030 rund 100 Millionen Euro in ein breites Maßnahmenpaket für den Radverkehr. mehr →


Nachlese: Green Tech Innovators Club

Rund 110 Expertinnen und Experten aus allen Branchen folgten am 8. Oktober der Einladung der IV Steiermark, der TU Graz und des Green Tech Clusters zum Green Tech Innovators Club. mehr →