Weltweit größte Schlammverbrennungsanlage

18. Mai 2018

 

Bailonggang ist die größte Abwasseraufbereitungsanlage in Asien. ANDRITZ, der internationale Technologiekonzern mit Hauptsitz in der Steiermark, baut diese nun für 120 Millionen Euro mit einem kompletten Trocknungs- und Verbrennungssystem zur größten Schlammverbrennungsanlage der Welt aus. Der Auftrag umfasst das Engineering, die Fertigung, die Lieferung sowie die Überwachung der Montage und der Inbetriebnahme. Die Abwasseraufbereitungsanlage wird mit einer Kapazität von 3.000 Tonnen Schlamm pro Tag als Maßstab für ähnliche Umweltprojekte Chinas dienen. Der Bau beginnt bereits dieses Jahr und die erste Befeuerung ist für Ende 2019 geplant.


 

ANDRITZ liefert komplettes Trocknungs- und Verbrennungssystem für eine der weltgrößten Abwasseraufbereitungs-anlagen in Bailonggang, Schanghai

 

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt den Auftrag zur Lieferung eines kompletten Trocknungs- und Verbrennungssystems für den Ausbau der Abwasseraufbereitungsanlage Bailonggang in Schanghai. Der Auftragswert für ANDRITZ beträgt knapp 120 Millionen Euro. Die Montagearbeiten beginnen Ende 2018, die erste Befeuerung wird für Ende 2019 erwartet.

Die von ANDRITZ gelieferte Technologie umfasst Schlammlagerung und -transport, neun Fließbetttrockner, sechs EcoFluid-Wirbelschichtkessel mit Rauchgasreinigung sowie die komplette Automatisierungstechnik. Der Lieferumfang umfasst Engineering, Fertigung, Lieferung sowie Überwachung der Montage und der Inbetriebnahme.

In der Stadt Schanghai in der Nähe des internationalen Flughafens Pudong gelegen zählt Bailonggang zu den weltgrößten Abwasseraufbereitungsanlagen und ist die Größte in Asien. Nach Fertigstellung wird das Ausbauprojekt eine installierte Kapazität von bis zu 3.000 Tonnen Schlamm pro Tag aufweisen. Die Anlage wird dann die größte Schlammverbrennungsanlage der Welt sein und als Benchmark unter den Umweltprojekten Chinas fungieren.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Weitere News zu diesem Thema

Zukunftssektor Grüne Technologien: Kärnten und Steiermark werden zum Green Tech Valley

Das Land Kärnten beteiligt sich durch den KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds an den Aktivitäten des Green Tech Clusters und weitet somit das Green Tech Valley Richtung Süden aus. mehr →


Fast Forward Award – Staatspreis Innovation 2021

Die Auszeichnungen sind die unternehmerische Chance auf bundesweite Medienpräsenz und Networking. mehr →


Energie Steiermark eröffnet E-Campus

Mehr als 1200 junge Menschen wurden von der Energie Steiermark bereits zu innovativen ExpertInnen in Sachen Energie ausgebildet. Jetzt hat das Unternehmen in Graz nach 15-monatiger Bauzeit das österreichweit modernste Ausbildungs-zentrum im Bereich Green Energy in Betrieb genommen. mehr →