VTU Engineering ist klimaaktiv-Partner

16. September 2014

 

klimaaktiv ist eine Initiative des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich und Teil der österreichischen Klimastrategie. Die Österreichische Energieagentur setzt klimaaktiv seit dem Start im Jahr 2004 operativ um und koordiniert die zielgruppenorientierten Aktionen in den Bereichen Bauen & Sanieren, Energiesparen, erneuerbare Energie und Mobilität. Ziel ist die rasche und breite Markteinführung klimafreundlicher Technologien und Dienstleistungen.Seit […]


 

klimaaktiv ist eine Initiative des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich und Teil der österreichischen Klimastrategie. Die Österreichische Energieagentur setzt klimaaktiv seit dem Start im Jahr 2004 operativ um und koordiniert die zielgruppenorientierten Aktionen in den Bereichen Bauen & Sanieren, Energiesparen, erneuerbare Energie und Mobilität. Ziel ist die rasche und breite Markteinführung klimafreundlicher Technologien und Dienstleistungen.

Seit Juni 2014 ist VTU Engineering offizieller Programmpartner von klimaaktiv.

Die Kooperation mit VTU Engineering umfasst das Programm „energieeffiziente Betriebe“. Über klimaaktiv werden dabei produzierende Industrie- und Gewerbebetriebe bei der Planung und Realisierung von Energieeffizienzmaßnahmen unterstützt. VTU Engineering bringt jahrelange Erfahrung in der Anlagen- und Prozessoptimierung mit. Durch die Kombination von spezifischem energietechnischem Know-how und Prozesswissen kann VTU im Bereich der Energie-Optimierung und Effizienzsteigerung von Industriebetrieben fachübergreifende Lösungen entwickeln und Potentiale ausschöpfen, die in der getrennten Betrachtung von Prozess und Energieversorgung nicht sichtbar werden.

Quelle: VTU Engineering GmbH / September 2014
Zum Original-Newsbeitrag auf www.vtu.com gelangen Sie HIER.

 

Weitere News zu diesem Thema

Jetzt bei greenstart einreichen!

Booster für grüne Geschäftsideen in den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Mobilität und Landwirtschaft. mehr →


100 Millionen für Radverkehr

Gemeinsam investieren Land Steiermark und Stadt Graz bis zum Jahr 2030 rund 100 Millionen Euro in ein breites Maßnahmenpaket für den Radverkehr. mehr →


Nachlese INNOlounge: Vom Kunden zum Partner

Wie Kunden zu Partnern werden, stand im Mittelpunkt der INNOlounge bei ANDRITZ AG. mehr →