Vom Apfelbutzen zu Energie und Wärme

31. Juli 2020

 

Sommerzeit ist Erntezeit. Bei der Verarbeitung von Kürbis, Äpfeln, Zucchini und vielen anderen Obst- und Gemüsesorten fallen Reste an. Diese Reste können durch richtige Aufbereitung zu Komposterden weiterverarbeitet und wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden. Ebenso profitieren wir maßgeblich von der Verwertung zum Biogas, die Energie und Wärme liefert. Unsere Partnerunternehmen bieten abfallwirtschaftliche Lösungen.


 

Individuelle Lösungen für Abfallströme

Abfälle sind Wertstoffe, um sie zu managen und zu bearbeiten, sind Know-how und Technologie erforderlich. Wir sind ein Konsortium von Experten auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft aus Industrie, Forschung und Behörden. Gemeinsam bieten wir Ihnen die perfekte One-Stop-Shop-Recycling-Lösung für Ihren individuellen Bedarf auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft und -technologie.
Unsere One-Stop-Shop Kreislaufwirtschafts- und Recyclinglösungen für eine breite Palette von Abfallfraktionen basieren auf der unternehmerischen Expertise in Österreich, eine der höchsten Recyclingraten Europas zu erreichen. Abfallfraktionen und Abfallsysteme sind sehr vielfältig, daher bieten wir gerne Lösungen an, die speziell auf Ihre Ausgangslage abgestimmt sind.
Für weitere Details besuchen Sie bitte www.don’twasteinvest.com oder kontaktieren Sie uns mit Ihrer Anfrage unter welcome@dontwasteinvest.com.

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen.

Hier finden Sie die YouTube-Datenschutzrichtlinien.

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

 

Küchen- und Speiseabfälle sind pflanzliche und tierische Abfälle aus der Zubereitung und dem nicht vollständigen Verzehr von Nahrungsmitteln (vornehmlich Kochreste bzw. Tellerreste). Die Zusammensetzung der getrennt erfassten Küchen-und Speiseabfälle ist vom Sammelsystem, dem Konsumverhalten, der geografischen Lage des Anfallsortes und der Jahreszeit abhängig und dadurch schwer vergleichbar. Zu den Abfällen aus dem Grünflächenbereich zählen kommunale Garten- und Parkabfälle, Friedhofsabfälle sowie Straßenbegleitgrün. Abfälle aus dem Grünflächenbereich bestehen aus Gras, Laub, Strauch und Baumschnitt, Abfällen aus der Gräberpflege, Kränzen und Blumengebinden. (BMNT, 2015).

Getrennt gesammelte biogene Abfälle werden in landwirtschaftlichen, kommunalen oder gewerblichen Kompostierungs- und Biogasanlagen verwertet. Der Kompost wird in weiterer Folge landwirtschaftlich verwertet oder zur Düngung von öffentlichen Grünanlagen verwendet. Das in Biogasanlagen entstandene Biogas wird zur Erzeugung von Energie und Wärme genutzt. Die Gärrückstände werden kompostiert oder in der Landwirtschaft direkt verwertet. (BAWP 2017)

 

Weitere News zu diesem Thema

Wirtschaftsressort startet Fördercall für innovative Start-ups

Start!Klar plus hilft beim Durchstarten! Start-ups vor dem ersten Investment: Professionell planen mit Maß und Geld mehr →


Nachlese: ANDRITZ ART-Center Eröffnung

Erste exklusive Einblicke ins neue ANDRITZ Recycling Technology Center – kurz ART-Center – konnte man bei der Online-Eröffnung am 12. November erhalten. Durch die im Green Tech Cluster entstandene Kooperation siedelt auch die Montanuniversität Leoben ihr Digital Waste Research Lab an diesem Forschungshotspot an. mehr →


Es regnet Awards in der steirischen Umwelttechnik

In den letzten Wochen wurden mehrere Clusterpartner-Unternehmen aus dem Green Tech Valley mit Awards für Ihre Arbeit ausgezeichnet. mehr →