UNIDO Award für Plasticpreneur

10. September 2020

 

Mehr als 30.000 Gesichtsschilder aus Kunststoffabfällen in über 10 Ländern konnten seit Beginn der Corona-Krise mithilfe der leicht zugänglichen und kosteneffizienten Recyclingmaschinen von Plasticpreneur hergestellt werden. Dafür wurde das Start-Up nun mit dem UNIDO Award für innovative Ideen im Zeichen der Corona-Krise für den Bereich „Widerstandsfähige Industrien und Infrastruktur“ ausgezeichnet und konnte sich dabei gegen 1.100 Projekte aus 108 Ländern durchsetzen.


 

1.100 Projekte aus 108 Ländern wurden beim globalen Aufruf für „Innovative Ideen und Technologien vs. COVID-19 und darüber hinaus“ der UNIDO eingereicht, nun wurden die Gewinner der vier ausgeschriebenen Kategorien bekanntgegeben.

In der Kategorie „Widerstandsfähige Industrien und Infrastruktur“ konnte Plasticpreneur die internationale Expertenjury überzeugen: Zu Beginn der Corona-Krise hat das Start-up begonnen, mithilfe seiner leicht zugänglichen und kosteneffizienten Recyclingmaschinen Schutzausrüstung aus Kunststoffabfällen zu produzieren.

 

„In Zeiten einer globalen Krise und zusammenbrechenden Supply Chains konnten wir in den vergangenen Monaten mit unserer Gesichtsschilder-Produktion in mehr als 10 Ländern mit über 30.000 produzierten Stück unterstützen. Dadurch wurden außerdem mehr als 100 Jobs geschaffen.“, freut sich Gründer Sören Lex über die Auszeichnung.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie in der Produktbeschreibung oder unter www.plasticpreneur.com.

 

In den weiteren Kategorien wurden folgende Projekte prämiert:

Kategorie „Gesundheitsnotfall“

  • ECO4CO (Italien), ein kognitives System basierend auf Satelliten- und Geoinformationstechnologie, das dabei helfen kann, neue Epidemie-Hotspots zu identifizieren.
  • Dynamische Raumluft- und Objektoberflächendesinfektion in Echtzeit (Shanghai), eine innovative Technologie zur sicheren und effizienten Echtzeitdesinfektion

Kategorie „Energie und Umwelt“

  • EcoWorthTech (Singapur), eine Lösung mit „Kohlefaser-Aerogel“ zur Umwandlung von Abwasser in sauberes Wasser.

Kategorie „Lebensmittel und Landwirtschaft“

  • ColdHubs (Nigeria), ein modularer, solarbetriebener, begehbarer Plug-and-Play-Kühlraum für die 24/7-Lagerung und Konservierung verderblicher Lebensmittel außerhalb des Stromnetzes.

 
 

Kontakt

Sören Lex
plasticpreneur / doing circular gmbh
+43 (0) 699 10 30 20 70
hello@plasticpreneur.com
http://www.plasticpreneur.com

 
Zurück zur Übersicht
 
 

Weitere News zu diesem Thema

don’t waste//invest

Abfall ist ein wertvoller Stoff; um ihn zu verwalten und zu verarbeiten, sind Know-how und Technologie erforderlich. Wie können Abfallfraktionen unternehmerisch werden? Intelligente Lösungen dafür und mehr finden Sie hier. mehr →


Nachlese: Green Tech Summit 2020

Am 16. September fand der Green Tech Summit 2020 in den Wiener Börsesälen statt, wo sich rund 50 Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer von Umwelt-Leitunternehmen mit Bundesministerin Gewessler trafen, um konkrete Anregungen für künftige Schritte zu geben. Wir haben für Sie die fachlichen Diskussion dokumentiert und zusammengefasst. mehr →


The Future of Climate & Circular Solutions

Beim Stanford University-Expertentalk und bei den anschließenden Strategie-Workshops, trafen sich namhafte ForscherInnen und UnternehmerInnen gemeinsam mit dem ICS und dem Green Tech Cluster, um über technologische Highlights und Lösungen für eine grünere Kreislaufwirtschaft zu sprechen. mehr →