post

Umwelt-Alarm

8. November 2010

 

Bei Unfällen mit Mineralölprodukten und anderen umweltgefährdenden Stoffen ist der kritische Faktor die Zeit. Unverzügliches und richtiges Handeln im Notfall ist unabdingbar und hilft größere Schäden zu verhindern. Zögern Sie bei einer Gefährdung der Umwelt nicht, rasch professionelle Hilfe zu organisieren.


 
Wann liegt ein Umweltalarm vor?
– Jegliche Ereignisse, bei denen es zum Austritt größerer Mengen wassergefährdender Stoffe, wie z.B. von Mineralölen, flüssige oder feste Chemikalien, Treibstoffe, Säuren, Laugen, Düngemittel, etc. kommt.
– Verkehrsunfälle, bei denen durch Beschädigung Mineralöl ausgeflossen ist und so eine Gefährdung von Grund- und Oberflächenwässern besteht.
– Unfällen von Gefahrguttransporten oder Transporten mit gefährlichem Abfall (gekennzeichnet durch orange Tafeln), wo das Ladegut austritt, bzw. auszutreten droht. Dies ist auch der Fall, wenn das Fahrzeug nur umkippt.- Brände, bei denen die Gefahr einer Giftentwicklung oder Explosion besteht, bzw. bei denen gefährliche Abfälle, Chemikalien , Gefahrgüter oder wassergefährdende Stoffe unmittelbar betroffen sind oder betroffen sein könnten.

Wie verhalte ich mich im Notfall?
Bei Gefahrgut – Unfällen sind zur Wahrung der eigenen Sicherheit und zur Vermeidung einer Katastrophenausweitung unbedingt folgende Regeln einzuhalten:

1) Verhalten
– Abstand zum Unfallort halten
– Zündquellen fernhalten
– Straße sichern (Warnschilder)
– Einsatzkräfte alarmieren
– Unfallopfer bergen
– Entstehungsbrandbekämpfung starten (Handfeuerlöscher, Löschdecke)

2) Notruf
– Feuerwehr 122
– Polizei 133
– Rettung 144
– Umwelt- und Ölalarm (Stmk, Ktn, NÖ, Bgld): +43 (0) 59 800-2333
– Abwasser-Alarm (Stmk, Ktn): +43 (0) 59 800-2333

3) Unfallmeldung
– Wer meldet!
– Wo ist etwas geschehen?
– Was ist geschehen?
– Wie viele Verletzte?
– Welche Verletzungen?
– Welche Gefahren drohen?
– Spezialkräfte anfordern!

Für Beratung und mehr Informationen zum Umwelt-Alarm stehen Ihnen die Saubermacher Entsorgungsfachberater gerne zur Verfügung.
Österreichweit unter Tel.: 059 800-2333 oder per E-Mail an: office@saubermacher.at
Mehr Umweltnews im Internet: www.saubermacher.at

Quelle: Saubermacher / 5.11.2010

 

 

Weitere News zu diesem Thema

Start für neue greenstart Einreichungen!

Der Klima- und Energiefonds sucht wieder mutige JungunternehmerInnen, die mit ihren innovativen, Treibhausgas-einsparenden Start-Up-Konzepten die Jury begeistern. mehr →


Forschungs-Hotspot Green Tech Valley

Alle vier neuen COMET-Projekte im Süden Österreichs kommen aus dem Green Tech Bereich. Damit befinden sich nun 15 der 18 österreichischen Kompetenzzentren im Energie- und Umwelttechnikbereich im Green Tech Valley. mehr →


3 neue Green Tech Calls

Mit der „Stadt der Zukunft“ und dem "Öko-Scheck" der FFG sowie der Klima- und Energiefonds Ausschreibung „KEM Bioökonomie/Kreislaufwirtschaft“ stehen 3 neue Ausschreibungen für Green Tech Unternehmen und Regionen bereit. mehr →