Zukunftslabor für nachhaltige Produktentwicklung

 

Allgemeine Information

Datum: 07. – 07.04.2015
Ort: 1031 Wien, Steiermark
Adresse: Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien



Die Nachfrage nach Rohstoffen wächst trotz zunehmender Ressourcenknappheit. Wie Sie der Rohstoffknappheit begegnen und Ressourcensicherheit schaffen können, erfahren Sie beim Zukunftslabor für nachhaltige Produktentwicklung.

Die Zukunftstrends heißen Kreislaufwirtschaft, Materialreduktion und problemstofffreie und biobasierte Materialien. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen einen perfekten Mix daraus finden. Intelligente Steuerungskonzepte und nachhaltiges Ressourcenmanagement sind Wegweiser, in welchem Fall welcher Rohstoff am besten genutzt werden kann. Diese Konzepte stellt Walter R. Stahel – Gründer des Genfer Institut für Produktdauer-Forschung, Club of Rome Mitglied und Berater der EU Kommission – beim Zukunftslabor anhand von innovativen Beispielen aus der Industrie vor.

Neben Vorträgen und Workshops erwartet Sie eine Talk-Runde mit GeschäftsführerInnen und Vorständen österreichischer Leitbetriebe – darunter Kari Kapsch, Friedrich Riess und Hans Roth. Sie diskutieren ihre Strategien zur nachhaltigen Produktentwicklung.

Das Zukunftslabor findet am 7. April 2015 im Haus der Industrie statt. Die Plätze sind begrenzt, bitte melden Sie sich rechtzeitig an! Weitere Informationen, Programm und Anmeldung finden Sie unter www.eventmaker.at/zukunftslabor

Bei Anmeldung von zwei Personen aus einem Unternehmen erhält die zweite Person 50% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr. Ermäßigte Anmeldungen bitte an zukunftslabor@tatwort.at

 
Zurück zur Übersicht