Zukunft der industriellen Nutzung nachwachsender Rohstoffe

 

Allgemeine Information

Datum: 06. – 07.11.2003
Ort: Seggau / Leibnitz (A), Steiermark
Adresse: Schloss Seggau, Seggau / Leibnitz (A)
Der Workshop soll dazu dienen, mit Vertretern der Industrie und der wichtigsten anderen Akteure im Bereich der Bereitstellung und Nutzung nachwachsender Rohstoffe, jene drängenden Zukunftsfragen zu identifizieren, deren Beantwortung wesentlich für die Entwicklung nachhaltiger Verfahren auf der Basis nachwachsender Rohstoffe sind. Damit soll den Vertretern aus der Wirtschaft die Möglichkeit geboten werden, direkt in die Forschung einzugreifen um sicherzustellen, dass praxisrelevante und für die Industrie verwertbare Ergebnisse aus dem Projekt entstehen können! Die verstärkte industrielle Nutzung nachwachsender Rohstoffe stellt eine der wesentlichen Herausforderungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise dar. Diese strategische Neuausrichtung stellt jedoch nicht nur Anforderungen an die technische Entwicklung, sondern ändert längerfristig grundlegend die Struktur industrieller Produktion.
Im Rahmen der Programmlinie „Fabrik der Zukunft“ beschäftigt sich das Projekt CHEVENA „Chemie, Verfahrenstechnik und Nachhaltige Entwicklung“ mit der Systematisierung und Aufbereitung von Methoden zur Gestaltung industrieller Prozesse auf der Basis nachwachsender Rohstoffe.

Veranstalter

Institut für Ressourcenschonende
und Nachhaltige Systeme
TU Graz
Sibylle Braunegg
Inffeldgasse 25
8010 Graz
Tel. : +43 316/873 7465
Fax.: +43 316/873 7963

 
Zurück zur Übersicht