Wirtschaftsmission Westukraine

 

Allgemeine Information

Datum: 08. – 12.11.2004
Ort: Westukraine (UA), Steiermark
Adresse: Lemberg, Uschgorod, Chmelnyzky, Westukraine (UA)
Lemberg, Uschgorod und Chmelnyzky werden Stationen der Wirtschaftsmission Westukraine von 8. November 2004 (Anreise) bis 12. November 2004 (Rückreise) sein, zu welcher wir Sie herzlich einladen.

Die Wirtschaftsmission, während der die Abhaltung von individuellen Firmengesprächen und Betriebsbesichtigungen geplant ist, richtet sich an Neuexporteure sowie auch an österreichische Betriebe, die bereits in der Ukraine arbeiten und ihre geschäftlichen Aktivitäten ausweiten möchten. Die Teilnahme ist für alle Branchen offen, wobei die Schwerpunkte in den Bereichen Holzbearbeitung und Tourismusinfrastruktur liegen, welche besondere Bedeutung in der Westukraine aufweisen.

Die Region Lviv (deutsch: Lemberg) befindet sich im Westen der Ukraine (aber östlich des Karpatenbogens) und ist eines der wirtschaftlich höchstentwickelten Gebiete des Landes. Aus Lemberg kommen die Hälfte der Gesamtproduktion von Papier und Papierzeugnissen und ein Gutteil der automotiven Produkte. In der gesamten Karpatenregion wird nach Erdöl und Erdgas gebohrt. Lemberg ist auch Standort einer Raffinerie. Die Forst- und holzverarbeitenden Industrie sind in dieser Region stark entwickelt. Der Tourismus (Städtetourismus nach Lemberg, Heilbädertourismus und Wintersport auch in anderen Orten der Region) zeigte während der letzten Jahre eine deutliche Aufwärtstendenz. Zuletzt wählten immer mehr Betriebe das Gebiet für Produktionsauslagerungen.

Zwischen der ungarischen Puszta und den Karpaten liegt die westlichste Region der Ukraine, Transkarpatien, mit der Hauptstadt Uschgorod. Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage haben sich dort während der letzten Jahre eine Reihe ausländischer Firmen angesiedelt, darunter auch viele österreichische. (Österreich ist in Transkarpatien nach den USA und Ungarn drittgrößter internationaler Investor.) Fast gänzlich unbekannt ist, dass die Ukraine dank der Fischer Schifabrik in Mukatschevo einer der weltweit größten Exporteure von Alpinskiern ist. Wichtige Wirtschaftszweige sind der sich rege entwickelnde Tourismus (Sommerfrische, Wintersport), die Forstwirtschaft und holzverarbeitende Industrie bis hin zur Möbelindustrie und die landwirtschaftliche Produktion.

Im Gegensatz zu Lemberg und Transkarpatien hat Chmelnyzky nicht zur österreichisch-ungarischen Monarchie gehört. Als landwirtschaftliches Gebiet, in dem die Lebensmittelindustrie eine wesentliche Rolle spielt, hat Chmelnyzky in letzter Zeit auch eine Vielzahl von ausländischen Investoren in anderen Sektoren anziehen können, insbesondere in den Bereichen Baumaterialien, Holzverarbeitung und in der automotiven Zulieferindustrie. Daneben spielt u.a. aufgrund interessanter historischer Städte (z.B. Kamenez Podilsk) der Tourismus eine immer bedeutendere Rolle.

Nähere Informationen zu den Regionen und insbesondere auch den Schwerpunkten Tourismusinfrastruktur, Forstwirtschaft und holzverarbeitende Industrie erhalten Sie über die Außenhandelsstelle Kiew.

Die Anreise erfolgt voraussichtlich von Wien nach Lemberg mit Austrian Airlines am 08.11.2004 (ab Wien 13:15Uhr (OS 381)), die Rückreise von Lemberg nach Wien mit Austrian Airlines am 12.11.04 (ab Lemberg 16:20Uhr (OS 382)). Die innerukrainischen Transporte werden mit einer ukrainischen Chartermaschine und die Fahrten innerhalb der Städte mit einem Bus durchgeführt. (Kurzfristige Änderungen hinsichtlich der Flugdaten und verwendeten Fluglinien sind möglich.)

Für die Einreise in die Ukraine benötigen österreichische Staatsbürger ein Visum. Seitens der Wirtschaftskammer Österreich wurde mit der ukrainischen Botschaft in Wien eine Vereinbarung getroffen, welche den Teilnehmern an der Wirtschaftsmission die Antragsstellung erleichtert.

Der Kostenbeitrag für die Teilnahme an der Wirtschaftsmission beträgt pro Mitgliedsfirma EURO 600,00 zzgl. 20 % MWST. Dieser Kostenbeitrag beinhaltet nicht die Transport-, Dolmetsch- und Unterkunftskosten.

Bitte melden Sie Ihr Teilnahmeinteresse bis spätestens 10. September 2004 mittels der beigefügten Anmeldeformulare (Anmeldeformular bitte per Fax an 05 90 900-14215 und Anmeldeformular Teil-2 bitte per E-Mail awo.gus@wko.at) an.

Veranstalter

AUSSENWIRTSCHAFT ÖSTERREICH (AWO)
AWO-GUS

Mag. Guido Stock, Monika Huger
Wiedner Hauptstr. 63
A-1045 Wien
Fax.: +43/5/90 900-14215

 
Zurück zur Übersicht