Was kostet die Umwelt ??

 

Allgemeine Information

Datum: 03. – 03.09.2003
Ort: Wien (A), Steiermark
Adresse: Radiocafé, Argentinierstraße 30A, 1040 Wien, Wien (A)
Podiumsdiskussion: Was kostet die Umwelt ?? – Die Folgen der WTO für die Umwelt

Die Ziele der Welthandelsorganisation WTO sind klar formuliert: Der freie Handel wird in Zukunft das oberste Glaubensbekenntnis für alle bi- und multilateralen Beziehungen der Länder der Welt sein. Dabei könnten schon beschlossene internationale Umweltabkommen wie das Klimaschutzprotokoll und das Biosafety-Protokoll und auch nationale Umweltgesetze auf der Strecke bleiben. Ist der Freihandel mit der derzeit bestehenden und künftig noch zu erwartenden Umweltgesetzgebung vereinbar? Gefährdet die WTO unsere Umweltstandards? Kann man dem freien Markt vertrauen?

Anlässlich der vom 10.–14. September im mexikanischen Cancun stattfindenden 5. Ministerkonferenz der WTO lädt das Ökobüro zu einer Podiumsdiskussion ein.

Es diskutieren:

– Elisabeth Türk (CIEL – Center for International and Environmental Law)
– Josef Mayer (Sektionschef BMWA, stellv. Delegationsleiter in Cancun)
– Heinz Högelsberger (WTO-Experte GLOBAL 2000)
– Herbert Schaupp (WTO-Experte WWF)
– Erhard Fürst (Industriellenvereinigung, Leiter Industriepolitik & Ökonomie)

Moderation:
Gabriele Pekny (Ökobüro)

Veranstalter

GLOBAL 2000
Kontaktperson: Andreas Baur
Tel. +43/664/103 24 23

Bildquelle: energytech

 
Zurück zur Übersicht