The Smart Grid as Digital Superhero leading the Energy Transition

13.12.2021

Das derzeitige Stromnetz hat sich über 100 Jahre hinweg entwickelt. Es hat der Wirtschaft und der Gesellschaft hervorragende Dienste geleistet, ist aber aufgrund seiner einseitigen Architektur vom Kraftwerk bis zum Verbraucher für die heutige Zeit nicht mehr tragfähig.

Intelligente Stromnetze ermöglichen einen bidirektionalen Strom- und Informationsaustausch zwischen Stromerzeugern und -verbrauchern sowie den von ihnen versorgten Geräten und bieten dadurch mehr Flexibilität. Sie sind digital, fördern erneuerbare Energiequellen, Energieeffizienz und die Elektrifizierung der Endverbraucher. Außerdem ermöglichen sie den dezentralen Betrieb von Energiesystemen, der für die effiziente Verwaltung erneuerbarer Energiequellen entscheidend ist.

Um alle Vorteile intelligenter Netze zu nutzen, müssen gut ausgebildete Fachleute geschult werden. Das MOST-Projekt liegt im Zentrum der Energiewende – der hochinnovative Masterstudiengang soll die Experten von morgen mit den Kompetenzen ausstatten, die für den nächsten Schritt in Richtung saubere Energie entscheidend sind.

Das MOST-Konsortium lädt Sie zur Abschlussveranstaltung „The Smart Grid as Digital Superhero leading the Energy Transition“ am 13. Dezember 2021 von 14.00 bis 16.00 Uhr ein.
Das Webinar findet ausschließlich in englischer Sprache statt.

Sie erwartet:

  • Eine visionäre Grundsatzrede über die Zukunft der Smart-Grid-Technologien
  • Virtuelle Besuche in den Labors von drei europäischen Spitzenuniversitäten
  • eine Podiumsdiskussion mit internationalen Energieexperten über die Rolle der künftigen Smart-Grid-Fachleute bei der Energiewende

Alle Einzelheiten zum Event und zum MOST-Projekt sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.smartgridsmaster.eu

Kontakt

Magdalena Kovarova
WIP Renewable Energies
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin