Tag der Bauphysik

 

Allgemeine Information

Datum: 28.10.2003
Ort: Stuttgart (D), Steiermark
Adresse: Fraunhofer-Institutszentrum, Stuttgart (D)
Energieeinsparung und Nutzung alternativer Energien, Schutz gegen den Lärm, Feuchteschutz und Schimmelpilzvermeidung, Nutzung des Tageslichts, Raumklima, Fragen des gesunden Bauens und Wohnens, des Brandschutzes und der Klimaveränderung

Bauwerke unterliegen einer Vielzahl von natürlichen und nutzerbedingten Einflüssen. Den Nutzern bieten sie einerseits Schutz vor klimatischen Einwirkungen, andererseits beeinflussen sie das Wohnumfeld des Menschen erheblich. Entsprechend hoch sind die an Gebäude gestellten Anforderungen hinsichtlich Form, Funktion, Kosten-/Nutzenverhältnis und Nachhaltigkeit. Die steigenden Ansprüche der Nutzer müssen berücksichtigt werden. Die Vielfalt neuer Baustoffe, Konstruktionsformen und Bauprozesse wirft immer wieder Fragen und Probleme auf, die wissenschaftlich beantwortet und in der Lehre behandelt werden müssen.

Eine wesentliche Aufgabe des Bauingenieurs ist es, leistungsfähige und nutzerfreundliche Gebäude nach dem neuesten Stand der Bautechnik zu erstellen, die den Bauherren gefallen und umweltverträglich sind. Bauphysikalische Kenntnisse sind beim Entwurf, bei der Planung und Ausführung dieser Bauwerke unerlässlich. Energieeinsparung und Nutzung alternativer Energien, Schutz gegen den Lärm, Feuchteschutz und Schimmelpilzvermeidung, Nutzung des Tageslichts, Raumklima, Fragen des gesunden Bauens und Wohnens, des Brandschutzes und der Klimaveränderung stellen die aktuellen Tätigkeitsfelder der Bauphysik dar. Bauphysik ist ein fester Bestandteil der Architektur- und Bauingenieurausbildung.

Veranstalter

Lehrstuhl für Bauphysik – LBP
Universität Stuttgart
Pfaffenwaldring 7
D-70569 Stuttgart
Ingrid Schweiker
Tel.: +49 (0)711 685-6578
Prof. Dr.-Ing. S. R. Mehra
Tel.: +49 (0)711 / 685-6232

 
Zurück zur Übersicht