Solarwärme für den Sanitär- oder Heizungstechniker

 

Allgemeine Information

Datum: 23. – 24.02.2010
Ort: (A) Graz, Steiermark
Adresse: Körblergasse 111-113, 8021, (A) Graz

Das Potenzial der Solarwärmenutzung in Österreich ist trotz der bereits hohen Verbreitung solarthermischer Systeme bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Neben dem traditionellen Anwendungsbereich „Warmwasserbereitung im Einfamilienhaus“ bietet vor allem der immer größer werdende Anteil an Anlagen zur solaren Heizungsunterstützung sowie der Einsatz im Geschoßwohnbau, Tourismus, in Krankenhäusern, Freizeitanlagen, etc. ein großes Potenzial für die Solarwärmenutzung.
Ziel der Ausbildung: Zielgerichteter Wissenstransfer an ausführende Installateurmonteure zum Thema „Solarsysteme richtig installieren und Umsetzung von Solarsystemen, Verstehen von Solarhydrauliken und Regelungssysteme“.
Durch gut ausgebildete Techniker werden geringere Fehlerquoten und somit höhere Renditen für das Unternehmen erreicht. Grundvoraussetzung für diese Ausbildung ist die Lehrabschlussprüfung im Bereich Sanitär oder Heizungstechnik.
Inhalte: Wichtige Komponenten rund um das Solarsystem, Ermittlung des Wärmebedarfs (Brauchwasser und Heizung), Grundlagen der Anlagenhydraulik und Dimensionierung von Solarsystemen in Einfamilienhäusern (Brauchwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung), Arbeitssicherheit, Befestigungsarten von Kollektoren, Materialien, Installation, Werkzeuge, Arbeiten an Musteranlagen, Inbetriebnahme, Wartung und die häufigsten Fehler bei der Installation einer Solaranlage.

 

Weitere Informationen erhalten Sie HIER.

 
Zurück zur Übersicht