Schulung für das Fachpersonal von kommunalen Problemstoff-Sammelstellen

 

Allgemeine Information

Datum: 20. – 24.04.2009
Ort: (A) Graz, Steiermark
Adresse: Volksbildungsheim Schloss St. Martin, 8054, (A) Graz
Teil 1: 20. – 24. April u. 7. Mai 2009 Prüfung: 8. Mai 2009

Österreichische Gemeinden sind gemäß § 28 Abs. 1 AWG BGBl I Nr. 102/2002 verpflichtet, mindestens zweimal jährlich eine getrennte Sammlung von Problemstoffen und Altspeisefetten und –ölen aus privaten Haushalten durchzuführen. Die Sammlung hat durch befugte Personen zu erfolgen, die die nach § 26 Abs. 4 AWG 2002 geforderten Kenntnisse betreffend die Einstufung und das Gefährdungspotenzial der zu sammelnden Abfälle aufzuweisen haben.
Das Beratungsunternehmen eco4ward bietet in Kooperation mit der Steiermärkischen Landesregierung und dem Dachverband der Steirischen Abfallwirtschaftsverbände eine 6-tägige Schulung für das Fachpersonal von kommunalen Problemstoff-Sammelstellen an, die das geforderte Fachwissen und die Handlungsroutinen zur Gewährleistung der Sicherheit und des Umweltschutzes vermittelt. Der erfolgreiche Besuch der Schulung wird durch das Zertifikat „Fachkraft für Kommunale Problemstoff-Sammelstellen“ bestätigt. Dies gilt als Nachweis für die Qualifizierung gegenüber der Behörde.

 
Zurück zur Übersicht