REACH - Zukunftsverträgliche Chemikalienpolitik in Reichweite?

 

Allgemeine Information

Datum: 24. – 24.11.2004
Ort: Wien, Steiermark
Adresse: Palais Eschenbach, Exner Saal
Eschenbachgasse 11, Wien

Die Chemikalienpolitik der EU steht vor einer grundlegenden Neuausrichtung. REACH steht für Registrierung, Evaluation und Autorisierung von Chemikalien. Mit Hilfe einer neuen Gesetzgebung sollen Mensch und Umwelt in Zukunft besser vor gefährlichen synthetischen Stoffen geschützt und bestehende Defizite wettgemacht werden. Vor allem den Prinzipien der Substitution und der Vorsorge sollen im Rahmen des neuen REACH-Systems mehr Gewicht zukommen. Die von der Kommission vorgelegten Legislativvorschläge werden im Jahr 2004 vom Europäischen Parlament und vom Rat behandelt werden. Von der Positionierung des Europäischen Parlaments und des Rates wird es abhängen, wie sehr die künftige europäische Chemikalienpolitik Aspekte des Gesundheits- und Umweltschutzes berücksichtigen wird.


Nach Meinung der Umweltorganisationen müssen jetzt die Weichen für eine zukunftsweisende Chemikalienindustrie gestellt werden. Nicht nur wirtschaftliche Überlegungen wie Wettbewerbsfähigkeit und die Förderung von innovativen Entwicklungen dürfen dabei im Vordergrund stehen. Die Substitution von als besonders gefährlich erkannten Chemikalien, der Einsatz von ungefährlichen Alternativen oder die Frage nach dem akzeptablen Risiko sind mindestens ebenso gleichrangig zu behandeln.


VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft werden gemeinsam mit dem ÖKOBÜRO, der AK Wien und der Stadt Wien in Eingangsstatements ihre Position skizzieren und in einer Podiumsdiskussion mit dem Titel: „Das Prinzip der Vorsorge in der Welt der Chemie – Illusion oder Selbstverständlichkeit?“ folgender Frage nachgehen: Bleibt die Etablierung des Vorsorgeprinzips in der Welt der Chemie nur illusorisches Hirngespinst oder wird Vorsorge in Zukunft als selbstverständlicher Bestandteil eines verantwortungsvollen Industriezweiges angesehen werden.


Im Publikum erwarten wir VertreterInnen von Umweltorganisationen, Interessenvertretungen, der Wirtschaft und dem Gesundheitswesen.

Veranstalter

ÖKOBÜRO
Volksgartenstraße 1
1010 Wien
Tel.: +43 1/52 49 377
Fax: +43 1/52 49 377-20

 
Zurück zur Übersicht