Allgemeine Information

Datum: 21.10. – 01.12.2012
Ort: 1040 Wien, Wien
Adresse: Technische Universität Wien, 1040 Wien
Der Universitätslehrgang „Renewable Energy in Central & Eastern Europe“ ist der erste grenzüberschreitend geführte Lehrgang Österreichs, der sich mit dem Zukunftsthema der alternativen Energieproduktion auseinandersetzt. Das postgraduale Masterprogramm wird von der TU Wien in Kooperation mit dem Energiepark Bruck/Leitha und unter Mitwirkung der West-Ungarischen Universität in Mosonmagyaróvár und des Energy Centre Bratislava durchgeführt.

Dabei werden drei Aspekte in spezieller Weise berücksichtigt:

Technische Innovationen

Den TeilnehmerInnen wird ein technisches Basiswissen im Bereich der alternativen Energieproduktion vermittelt. Schwerpunkte sind Solarenergie, Windkraft, Biomasse, Biogas, Kleinwasserkraft, Photovoltaik, Biotreibstoffe und Geothermie, aber auch Themen wie Energiesparen und Energieeffizienz.

Management nachhaltiger Energiesysteme

Dabei werden Kenntnisse wie Projektentwicklung, Projektfinanzierung, Betrieb von Anlagen zur Produktion von regenerativer Energie und Kenntnisse aus dem Bereich der Unternehmensführung vermittelt. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen eine detaillierte Marktübersicht in Mittel- und Osteuropa.

EU-Erweiterung und rechtliche Grundlagen

Den TeilnehmerInnen werden der europäische Rechts- und Richtlinienrahmen sowie nationale Rechtsvorgaben und Zielsetzungen in Mittel- und Osteuropa vermittelt.

Lehrgangsziele

Mit diesem Studiengang erwerben die TeilnehmerInnen das Wissen und die Fähigkeiten, um den Einsatz erneuerbarer Energien kompetent zu planen, Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie wirtschaftlich und technisch sinnvoll zu betreiben und
technische und wirtschaftliche Nutzungsmöglichkeiten erneuerbarer Energie zu beurteilen.

Zielgruppe

Personen in Firmen, Organisationen und Behörden, die sich mit der Planung, der Finanzierung und Wirtschaftlichkeit, mit Fördermaßnahmen, der rechtlichen Genehmigung, dem Betrieb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie sowie mit Umweltfragen im Zusammenhang mit erneuerbarer Energie beschäftigen.

Inhalte des Master-Programms

Durch die Vermittlung von Basiswissen im ersten Studienjahr soll das Wissensniveau der TeilnehmerInnen über erneuerbare Energie vereinheitlicht werden. Die gezielte Vernetzung von Theorie, Praxis und Fallstudien stellt sicher, dass das von den TeilnehmerInnen erworbene Wissen direkt im jeweiligen Unternehmen umsetzbar ist:

– Einführung in die erneuerbare Energie

– Biomasse, Biogas und Biotreibstoffe

– Solarenergie – Solarwärme und Photovoltaik

– Erdwärme, Windkraft und Kleinwasserkraft

– Effiziente Energienutzung und thermische Gebäudeoptimierung

– Kaufmännisches Basiswissen

– Rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen

– Management und Soft Skills

– Perspektiven zur Nutzung erneuerbarer Energie

– Verfassen einer Masterthese

Zugangsvoraussetzungen

Zugelassen sind Personen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium sowie Personen mit einer gleichzuhaltenden Eignung. Diese liegt bei Personen vor, die eine einem/einer Hochschulabsolventen/in gleichwertige Tätigkeit ausüben bzw. über eine entsprechende Berufserfahrung verfügen.

Dauer

Die Ausbildung ist berufsbegleitend organisiert und dauert 4 Semester.

Abschluss

Den AbsolventInnen wird der akademischen Grad Master of Science der Technischen Universität Wien verliehen. Zur Erlangung dieses Grades verfassen die TeilnehmerInnen im vierten Semester eine Masterthese.

Unterrichtssprache

Englisch

Veranstaltungsorte

Der Lehrgang wird an folgenden Standorten länderübergreifend durchgeführt: Wien, Bruck/Leitha (Österreich), Bratislava (Slowakei) und Mosonmagyaróvár (Ungarn).

Weiters werden Country Modules in Polen, Slowenien Tschechien und der Ukraine angeboten.

Kosten

EUR 19.000,- (exklusive Reise- und Aufenthaltskosten)

Nächster Programmstart

21. Oktober 2010

Lehrgangsleitung

ao.Univ.Prof.Dr. Reinhard Haas

Veranstalter

Mag. Verena Seitinger

 
Zurück zur Übersicht