Lehrgang zum/zur Abfallbeauftragten

 

Allgemeine Information

Datum: 25. – 29.01.2010
Ort: (A) Linz, Oberösterreich
Adresse: Wiener Straße Nr. 150, 4021, (A) Linz

Normal
0
21

false
false
false

MicrosoftInternetExplorer4


/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:“Times New Roman“;
mso-ansi-language:#0400;
mso-fareast-language:#0400;
mso-bidi-language:#0400;}

Kurs- Nr.: 5012

Mit Berechtigung für alle Branchen
Abfallrecht, Tätigkeit und Anforderung für die gesetzlich vorgeschriebenen
betrieblichen Abfallbeauftragten. Meldewesen an Behörden, Erstellung eines
Abfallwirtschaftskonzeptes. Abschlussprüfung zum Nachweis der fachlichen
Eignung.

25.1. bis 29.1.2010, Mo bis Fr 9 bis 17, Prüfung am 12.2.2010, Fr 13 bis 17:15
Uhr
Ort: WIFI LINZ,
Kosten inkl. Unterlagen und Prüfungsgebühr 1.328,00 EUR

Warum Sie diesen Lehrgang besuchen sollen:
· Sie können die Tätigkeit
eines/einer Abfallbeauftragten auch nach einem Arbeitsplatzwechsel ausüben
· Sie erhalten eine qualifizierte
und gewissenhafte Zusatzqualifikation
· Sie steigern mit diesen
Kenntnissen Ihren Wert im Berufsleben



Der Hinweis:

Modifizierte Abfallbeauftragtenausbildung (seit 1.1.1995) auf Basis des
Merkblattentwurfes bezüglich der „fachlichen Qualifikation des
Abfallbeauftragten“, vom Bundesministerium für Umwelt.



ACHTUNG!!

Seit 2.11.2002 ist in Österreich für alle Betrieb ab dem 21. Mitarbeiter die
Erstellung eines Abfallwirtschaftskonzeptes verbindlich vorgeschrieben. Die
Absolventen dieses Lehrgangs sind kompetente Partner bei der Erstellung dieser
Konzepte.


Die Inhalte:
1. Fachliche Einführung:
2. Recht:
3. Klassifizierung von Abfällen, gefährlichen Abfällen und Altölen (inklusive
praktischer Übungen):
4. Chemische Grundlagen und biologische Zusammenhänge (inklusive praktischer
Übungen
5. Abfalltechnik im Überblick (Abfallbehandlung, Technologien, Verfahren,
Prozesse)
6. Gefahrguttransportrecht (ADR und GGBG) beim Transport von Abfällen und
gefährlichen Abfällen
7. Abfallmanagement, Unternehmensführung und Organisation
8. Abschlussprüfung (Leitung der Prüfungskommission: Amt der OÖ.
Landesregierung – Umweltrechtsabteilung)
· schriftlich (Kenntnis der
Lehrinhalte, Lösung eines spezifischen betrieblichen Problems)
· mündlich (Befragung zur
schriftlichen Prüfung schwerpunktmäßig)

Dieser bundesweit anerkannte Lehrgang berechtigt zur Ausübung der Tätigkeit des/der
Abfallbeauftragten in allen Branchen.


Die Teilnehmer:

Interessenten für die Tätigkeit als Abfallbeauftragte/r,
SicherheitstechnikerInnen, etc.

Dauer:
45 Lehreinheiten

Die endgültige Entscheidung, ob ein Kurs auf Grund der angemeldeten Teilnehmerzahl
durchgeführt werden kann, fällt in der Regel 14 Tage vor Kursbeginn. Nur in
Ausnahmefällen wird damit bis 1 Woche vor Kursbeginn zugewartet. Es ist daher
empfehlenswert, wenn Sie sich ehestmöglich – also schon vor der 14-Tage-Frist –
zum Kurs anmelden, da Ihre Anmeldung entscheidend für das Zustandekommen des
Kurses sein kann

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Veranstalter

 
Zurück zur Übersicht