Kompetent für eine grüne Zukunft!

 

Allgemeine Information

Datum: 10.01.2014
Ort: St. Veit, Steiermark
Adresse: Fuchspalast , St. Veit

„Kompetent für eine grüne Zukunft!” Unter diesem Motto startet am 10. Jänner 2014 der berufsbegleitende Lehrgang “KE3 – Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energie und Energieeffizienz” im St. Veiter Fuchspalast. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln an neun Wochenenden Information und Qualifikation zum Thema Erneuerbare Energie für Jedermann und -frau. Aufklärung zur aktuellen Förderkulisse und Exkursionen sind inklusive. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Erneuerbare Energie und Energieeffizienz sind Themen, die in der Region Mittelkärnten einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Die Vermittlung von Wissen, Kompetenzen und Informationen zu diesem Bereich sind daher unerlässlich: im Jänner 2014 startet eine spezielle Veranstaltungsreihe mit einer optionalen Ausbildung zur „Fachkraft für Erneuerbare Energie und Energieeffizienz“ für die BürgerInnen der Region und zukünftig darüber hinaus.

Im Rahmen von insgesamt neun Themenwochenenden im Zeitraum von Jänner bis Juni 2014 erhalten Interessierte die Möglichkeit, das Thema der „Erneuerbaren Energie und Energieeffizienz“ näher kennenzulernen. Es wird ein Einblick in die Thematik geboten, um daraus vor allem einen persönlichen Nutzen ziehen zu können: ob Häuslbauer, die gerade auf der Suche nach den neuesten Trends oder Förderungen im Bereich Wohnen und Bauen sind, oder all jene, die ein Elektroauto verstehen lernen und zugleich probefahren möchten.

Unter anderem erwarten die Interessenten an den Kurswochenenden Vorträge von renommierten Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, kompetente Erläuterung zu Fördermöglichkeiten, themenspezifische Messen zu diversen Produkten (von Photovoltaik-Anlagen, über Dämmstoffe, nachhaltige Produkte, bis hin zu Elektro-Fahrzeuge) sowie Exkursionen zu Unternehmen oder Vorzeige-Projekten aus den entsprechenden Bereichen.

Der Besuch der Veranstaltungsreihe ist kostenfrei!
 

Weitere Informationen erhalten Sie im Programm:

 
Zurück zur Übersicht