Internationales Anwenderforum Oberflächennahe Geothermie + Grundlagentag

 

Allgemeine Information

Datum: 19. – 21.04.2010
Ort: (A) Linz, Steiermark
Adresse: LFI Hotel, (A) Linz

Das „Internationale Anwenderforum Oberflächennahe Geothermie“ feiert 2010 seinen 10. Geburtstag. Die internationale Ausrichtung dieser Tagung hat in der Vergangenheit bereits viele Interessenten aus unseren Nachbarländern angezogen und dabei auch den Blick über Landesgrenzen hinweg geöffnet. Um bestehende Kontakte zu festigen und neue zu knüpfen, findet das „10. Internationale Anwenderforum Oberfl ächennahe Geothermie“ in Linz in Österreich statt. Linz – 2009 Kulturhauptstadt Europas – zeichnet sich aber auch durch eine Reihe zukunftsorientierter Gebäude aus, in denen verschiedene Formen Erneuerbarer Energien genutzt werden. Ein wesentliches Anliegen des Veranstaltungskonzeptes ist es, einem möglichst breiten Spektrum von Interessenten gerecht zu werden. Die Stadt Linz mit ihrer besonderen Atmosphäre lädt zum Erfahrungsaustausch von Forschung, Entwicklung, Industrie und Anwendung ein.

Der Erfolg der vergangenen Jahre bestätigt das Gestaltungskonzept dieser Tagungsreihe, die einen Überblick über das gesamte Themengebiet der Oberfl ächennahen Geothermie, von der energiepolitischen Bedeutung dieser Technik über neue technische Entwicklungen bei Komponenten bis hin zu Systemkonzepten und praktischen Beispielen bietet. Wir sind offen für neue Ideen im Bereich der Oberfl ächennahen Geothermie etwa für Sanierungskonzepte im Gebäudebestand, für zentrale Wärmeversorgungskonzepte für Alt- und Neubau oder Kombinationen wie Solarthermie und Geothermie und vieles mehr. Sie sind herzlich eingeladen sich aktiv an der Veranstaltung zu beteiligen und Neuigkeiten aus diesem Bereich vorzustellen oder als Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

Wir würden uns freuen, wenn Sie als Teilnehmer oder Aussteller dieses Forum in Linz nutzen, um hier Ihre neuen Ideen und Erfahrungen zu präsentieren und gemeinsam die Innovationen und neuesten Trends zu diskutieren.

 
Zurück zur Übersicht