Heizen und Kühlen mit Wärmepumpentechnik in Kombination mit Photovoltaik

 

Allgemeine Information

Datum: 08. – 11.01.2010
Ort: (A)Graz, Steiermark
Adresse: Körblergasse 111-113, 8021, (A)Graz

In den letzten Jahren hat sich die Heizungswärmepumpe nicht nur als umweltfreundliches, sondern auch als kostengünstiges Heizsystem etabliert. Der Einsatz von Heizungs- Wärmepumpen beschränkt sich heute nicht nur auf den Neubau, sondern wird auch im Altbau verwendet.
Weiters bietet die Wärmepumpentechnologie als System die Möglichkeit, reversibel auch als Kühlsystem zu wirken und in Verbindung mit Photovoltaik- Energienutzung energieautarke Konzepte zu verwirklichen.
Die Kombination von Wärmepumpe mit Photovoltaik ist unschlagbar, wenn es darum geht, Kosten zu sparen.
Inhalt Wärmepumpe: Theoretischer Einstieg in die Kältetechnik (latente/sensible Wärme, Kältemittel, Bauteile, Kältekreislauf), Dimensionierungs- und Verlegehinweise der Wärmequellen (Grundwasser, Erdreich, Luft, Flächenkollektor, Tiefenbohrung), Solekreislauf (Anwendung Frostschutz), Hydraulik in Wärmepumpenanlagen (Einsatz von Wärmepumpen in der Sanierung, Einbindung in Solarkombinationen), Regelungstechnik für Wärmepumpen, Warmwasserbereitung, Kühlen mit Wärmepumpen mit aktiver und passiver Technik, Gesetzliche Rahmenbedingungen wie Leistungsgarantien, Genehmigungen und Behördenweg.
Inhalte Photovoltaik: Überblick Komponenten und Technologien, Überblick Photovoltaik Systeme und Anwendungen, Grundlagen zur Standorterfassung und Beurteilung, Notwendige Genehmigungen und Anträge und Förderungen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie HIER.

 
Zurück zur Übersicht