Festveranstaltung: Solarwärme – die Gewinntechnologie für Österreich

 

Allgemeine Information

Datum: 03. – 03.09.2008
Ort: (A) Gleisdorf, Steiermark
Adresse: forumKloster, Franz-Josef-Straße 7, (A) Gleisdorf

Österreich ist unumstrittener „Solarwärme – Europameister“. Sowohl im Bereich der Technologieentwicklung, der Produktionszahlen und der Nutzung im eigenen Land liegt Österreich im EU-Vergleich voran. Von den im Jahr 2006 insgesamt in der EU installierten 2,9 Mio. m² Kollektorfläche stammen 37% aus heimischer Produktion. Über 400 Mio. Umsatz und rund 6.500 Vollzeitbeschäftigte zeigen die dadurch erreichte Wirtschaftsdimension.

Die Basis für diese Erfolge ist ein Zusammenspiel von unterschiedlichen Maßnahmen mit hoher Kontinuität. Die Verbindung von Forschung, Förderpolitik, Begleitprogramme sowie unternehmerischer Innovationsgeist über Jahre hindurch, sind die zentralen Erfolgsfaktoren.

Trotz der beachtlichen Erfolge ist das noch zu erschließende Potenzial sowohl in Österreich, in Europa als auch weltweit enorm. Die kürzlich veröffentlichte Solarwärme-Roadmap zeichnet für Österreich ein Szenario von 10% solarer Deckung am Niedertemperaturbedarf im Jahr 2020 und 25% solare Deckung im Jahr 2030. Damit kann eindrucksvoll das erhebliche Potenzial der Solarwärme-Nutzung bei der Erreichung der österreichischen Klimaschutzziele und der Schaffung einer gesicherten Energieversorgung unterstrichen werden.

Das Projektteam des klima:aktiv Programms solarwärme nimmt vier erfolgreiche Programmjahre zum Anlass, um mit dieser Festveranstaltung die eindrucksvolle österreichische Erfolgsbilanz zu präsentieren und eine aussichtsreiche Zukunft der Gewinntechnologie „Solarwärme“ vorzuzeichnen.


Folgende Programmpunkte erwarten Sie bei der Festveranstaltung:

Eröffnung und Begrüßung
     Christoph Stark, Bürgermeister der Stadt Gleisdorf
     Ing. Werner Weiß, GF AEE INTEC

Impulsvorträge
Österreichs Wirtschaft leistet sich Klimaschutz?
     Univ. Prof. Dr. Stefan Schleicher, WIFO Österreich

Solarwärme gehört die Zukunft – Ein klima:aktiv Programm zeigt es vor !
     KR Robert Kanduth, Obmann des Dachverbandes Energie-Klima der
     WKO sowie Obmann Verband Austria Solar

Statements der Ehrengäste
     Johann Seitinger, Landesrat für Wohnbau und Nachhaltigkeit
     in der Steiermark

     Dr. Reinhold Mitterlehner, Generalsekretär Wirtschaftskammer
     Österreich

     DI Günter Liebel, Sektionschef im Lebensministerium

     Dr. Martin Bartenstein, Wirtschaftsminister (angefragt)

Auszeichnung von „Zertifizierten Solarwärmeinstallateuren
und -planern“ durch Bundesinnungsmeister Ing. Peter Aigner
und den Ehrengästen


Anschließend Empfang durch die Stadt Gleisdorf


Moderation
    
Dr. Peter Resetarits, ORF


Die Teilnahme an der Festveranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung unter solarwaerme@klimaaktiv.at bzw. per Fax unter unter 03112 / 58 86 – 18 wird gebeten.






Veranstalter

AEE Intec
Institut für Nachhaltige Technologien
Feldgasse 19
A-8200 Gleisdorf
T +43 3112/58 86
F +43 3112/58 86-18

 
Zurück zur Übersicht