Erster Europäischer Energiekongress

 

Allgemeine Information

Datum: 14. – 15.05.2013
Ort: Deutschland, Steiermark
Adresse: Brüssel, Deutschland

„Energiemärkte im Spannungsfeld zwischen Europäisierung und nationaler Eigenständigkeit“


14. und 15. Mai 2013, Radisson Blu Royal Hotel, Brüssel

Die Vollendung des europäischen Energiebinnenmarktes, die Gewährleistung einer hohen Versorgungssicherheit, die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Europa und die Durchsetzung anspruchsvoller Klimaschutzziele durch die Zusammenarbeit aller europäischen Akteure sind zukunftsentscheidende Fragen für die europäischen Energiemärkte. Diese Themen stehen im Mittelpunkt des Ersten Europäischen Energiekongresses, der am 14. und 15. Mai 2013 unter dem Motto „Energiemärkte zwischen Europäisierung und nationaler Eigenständigkeit“ in Brüssel stattfindet.

Hochrangige Entscheider und Topmanager aus der internationalen Energiewirtschaft, Vertreter europäischer Institutionen aus Politik und Verbänden beleuchten an den beiden Veranstaltungstagen aktuelle Entwicklungen der Branche. Ihre Teilnahme haben bereits u.a. Experten wie Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler, Dr. Fatih Birol (International Energy Agency), Jos Delbeke (Europäische Kommission), Claude Turmes (Europäisches Parlament), Daniel Dobbeni (ENTSO-E), Mario Mehren (Wintershall Holding GmbH) und Dr. Michael Süß (Siemens AG) zugesagt.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Marc Beise und Michael Bauchmüller

aus der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung. Im Rahmen zweier Podiumsdiskussionen zu den Themen „Vollendung des Energiebinnenmarktes“ und „Innovationen für das neue Energiezeitalter“ diskutieren u.a. Dr. Leonhard Birnbaum (RWE AG), Tuomo Hatakka (Vattenfall GmbH), Gerald Schotman (Royal Dutch Shell plc.), Dr. Michael Weinhold (Siemens AG) und Bernd Wilmert (CEDEC) über aktuelle Entwicklungen.

Zahlreiche Fachvorträge von Experten aus europäischen Institutionen, Verbänden, Industrie und Energieunternehmen sowie eine begleitende Ausstellung bieten den Kongressteilnehmern an beiden Veranstaltungstagen die Gelegenheit, sich umfassend über aktuelle Gesetzesvorhaben und wirtschaftspolitische Themen aus den Bereichen Preise, Versorgungssicherheit, Infrastruktur und Erzeugung zu informieren und Kontakte zu anderen Entscheidern zu knüpfen.

Veranstaltet wird der Erste Europäische Energiekongress von der Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH gemeinsam mit dem Partner Siemens, dem Medienpartner Süddeutsche
Zeitung in Kooperation mit der con|energy agentur.

Weitere Informationen unter www.european-energy-congress.com

 
Zurück zur Übersicht