Energiemesse „1ra. Semana Internacional de la Energía – SEIDE“

 

Allgemeine Information

Datum: 14. – 18.01.2008
Ort: Dominikanischen Republik, Steiermark
Adresse: Santo Domingo, Dominikanischen Republik
Wir möchten Sie über eine besonders interessante Energiemesse, die „1ra. Semana Internacional de la Energía – SEIDE“, in der Dominikanischen Republik informieren. Bei dieser Veranstaltung werden sich vom 14. – 18. Jänner 2008 in Santo Domingo, Regierungsvertreter, Experten, Unternehmensvertreter sowie internationale Organisationen zum Thema nachhaltige Energieversorgung treffen. Die eigentliche Messe wird von mehreren Fachkongressen und Business Roundtables begleitet.

Angesprochen werden sollen vor allem Unternehmen die sich mit der Gewinnung, Verteilung, Speicherung und dem Management von Energie befassen bzw. Anlagen, Analyse- und Überwachungsinstrumente herstellen. Es wird eine integrale Energiemesse werden bei der die Teilnehmer die verschiedenen Energiequellen wie: Erneuerbare Energie (Wind, Solar, Bioenergie, Geothermie), fossile Energie und Nuklearenergie, repräsentieren sollen.

Diese Veranstaltung bietet viele Chancen. Die Dominikanische Republik steht vor ernsthaften Energieproblemen, die das beeindruckende Wirtschaftswachstum (2006: 10.9%) überschatten. Da die Energieversorgung des Landes zu über 70 % von Ölimporten abhängt, sind die Kosten aufgrund der gestiegenen Kraftstoffpreise enorm nach oben geschnellt. Die Energieausgaben sind ein erheblicher Kostenfaktor für die Tourismusindustrie der Insel und eine existenzielle Belastung für die produzierenden Unternehmen. Jährlich müssen 1000 MW an Leistung in das Netz gehen, um das Wirtschaftswachstum halten zu können.

Um die Probleme in den Griff zu bekommen, hat die Regierung nun Maßnahmen ergriffen, die Investitionen im Energiebereich attraktiver machen sollen und hat die ineffizienten Subventionen gekürzt. Das im Mai 2007 unterzeichnete „Fördergesetz für Erneuerbare Energien“ bestimmt, dass der Anteil Erneuerbarer Energien am Gesamtverbrauch bis 2015 auf 10 % und bis 2025 auf 25 % steigen soll. Für Investitionen bzw. die Herstellung von „sauberer“ Energie gibt es zahlreiche Steuerbefreiungen bzw. –begünstigungen.

Wir glauben, dass diese Messe eine ideale Möglichkeit bietet, um im Energiesektor in der Dominikanischen Republik, bzw. in der Karibik Fuß zu fassen. Aus diesem Grund wird die Außenhandelsstelle Caracas wird mit einem Informationsstand an dieser Messe teilnehmen.

Wir möchten Sie sehr herzlich einladen, auf der SEIDE auszustellen. Gerne würden wir die österreichischen Firmen um unseren Stand positionieren, um so den Eindruck einer Gruppenausstellung zu erreichen.

All jenen, denen eine persönliche Teilnahme nicht möglich ist, möchten wir die Möglichkeit einer Katalogausstellung anbieten. Die Außenhandelsstelle Caracas wird dann gegen einen Kostenbeitrag von EUR 300,– aktiv Ihre Produktkataloge bzw. Informationsmaterial am Stand bewerben.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!
Mit freundlichen Grüßen,
Mag. Franz Bachleitner
Der Handelsdelegierte
für Venezuela, Kolumbien und die Karibik

———————————————————

EMBAJADA DE AUSTRIA – OFICINA COMERCIAL
PARA VENEZUELA, COLOMBIA Y EL CARIBE
Edif. Plaza C, PH, Calle Londres
Las Mercedes, CARACAS
Apartado Postal 14.027
Caracas 1011-A, Venezuela
T ++58/212/993 9844, 993 9937
F ++58/212/993 9935
E caracas@wko.at
W http://www.wko.at/

Veranstalter

EMBAJADA DE AUSTRIA – OFICINA COMERCIAL
PARA VENEZUELA, COLOMBIA Y EL CARIBE
Edif. Plaza C, PH, Calle Londres
Las Mercedes, CARACAS
Apartado Postal 14.027
Caracas 1011-A, Venezuela
T ++58/212/993 9844, 993 9937
F ++58/212/993 9935

Anton Bruckner Center

 
Zurück zur Übersicht