Energieeffizienz neu: Mehr Ordnungspolitik,mehr Verantwortung – sind wir am richtigen Weg?

 

Allgemeine Information

Datum: 20.02.2013
Ort: (A) 1220 Wien, Wien
Adresse: Donau-City-Straße 11, (A) 1220 Wien

Energieeffizienz ist der Schlüssel zur Erreichung aller energie- und klimarelevanten Zielsetzungen. Wird der Einsatz von Energie künftig nicht effizienter gestaltet, sind alle 20-20-20-Ziele zum Scheitern verurteilt, die „Energiewende“ bleibt ein Schlagwort. An einen entscheidenden Wandel der Energieversorgung ist ohne mehr Energieeffizienz nicht zu denken.

Energieeffizienz war im vergangenen Jahr sowohl auf europäischer als auch auf nationaler Ebene ein maßgebliches Thema und wird dies auch im heurigen Jahr bleiben. Im Dezember vergangenen Jahres ist die neue EU-Energieeffizienzrichtlinie in Kraft getreten. Durch die Richtlinie verpflichten sich die Mitgliedstaaten, ab 2014 ihren Energieverbrauch jährlich um 1,5 Prozent zu senken. In Österreich wurde vor Weihnachten der Entwurf des Energieeffizienzgesetzes in Begutachtung geschickt. Mit dem österreichweit einheitlichen Bundesgesetz soll die Richtlinie der EU in nationales Recht umgesetzt werden.

 

Die Einladung finden Sie untenstehend!

Erfolgreiche Unternehmer unter sich: Komptech-Chef Josef Heissenberger und Saubermacher Hans Roth

Goldener Mittelbau am Stockerl (v.li): Städtische Landesdirektor Gerald Krainer, die Binder-Chefs Johannes und Josef Binder sowie Inteco-Chef Harald Holzgruber

Big Player am Stockerl (v.li.): Coface-Landesdirektorin Elisabeth Poschauko zeichnet Lorencic-Geschäftsführer Josef Walzer und Prokuristin Ingrid Lang sowie Komtech-Eigentümer Josef Heissenberger und Geschäftsführer Josef Imp aus

 
Zurück zur Übersicht