Ein anderes Europa schaffen! - Vorschläge für ein soziales, ökologisches und demokratisches Europa

 

Allgemeine Information

Datum: 04. – 05.05.2009
Ort: (A) Wien, Steiermark
Adresse: Schlachthausgasse 28/Ecke Alfred Dallinger Platz 1, 1034, (A) Wien

Finanzkrise, Klimakrise, Energiekrise, Hungerkrise und die kommende Explosion der Arbeitslosigkeit sind Ausdruck einer verfehlten Politik. Die von der EU Kommission vorgeschlagenen und von den EU Regierungschefs beschlossenen Politiken der Deregulierung, Liberalisierung und Privatisierung haben einen wesentlichen Beitrag zu den heutigen Problemen geleistet.
Die aktuelle Finanzkrise und ihre realwirtschaftlichen Auswirkungen verschärfen sich täglich. Die Reaktion der Politik reicht von Schönreden bis zu hektischem Krisenmanagement. Praktisch alle Regierungen der EU hoffen inständig darauf, dass es nach Ende der Krise weiter geht wie bisher. Das kann aber leicht ein fataler Fehlschluss sein. Mehr denn je braucht es angesichts des größten Einbruchs der Wirtschaft seit Ende des 2.Weltkriegs neue Ideen und Alternativen. Nicht nur zur Lösung der Krise selbst, sondern für den Auf- und Ausbau nachhaltiger Wirtschafts- und Gesellschaftsmodelle für die Zukunft. Diese Modelle und Strategien müssen für alle jene Länder, die Mitglieder der EU sind, notwendiger Weise auch europäisch gedacht werden.

Im Rahmen einer Abendveranstaltung mit Elmar Altvater als Keynote Speaker und prominenten KommentatorInnen am 4. Mai 2009 und einer eintägigen Konferenz am 5. Mai wird es um die Frage von Alternativen und Lösungsvorschläge gehen, die heute notwendig sind um ein soziales, ökologisches und demokratisches Europa zu erreichen und zu vertiefen. Neben der Diskussion von konkreten politischen Vorschlägen werden auch Fragen der Strategie für das Erreichen dieser Vorschläge aus der Perspektive von sozialen Bewegungen und ArbeitnehmerInnenvertretungen diskutiert.

Bitte beachten:
Für die Konferenz wird um Anmeldung gebeten unter: anmeldung@unsereuropa.at oder 01/544 00 10 (beschränkte TeilnehmerInnenzahl)

 
Zurück zur Übersicht