Dialogveranstaltung „Gebäude mit Zukunft - Öko-Innovationen als Grundstein für nachhaltiges Bauen“

 

Allgemeine Information

Datum: 16. – 16.04.2015
Ort: (AT) Graz, Steiermark
Adresse: FH Joanneum, Alte Poststaße 154, HS 12, (AT) Graz

Öko-Innovationen als Grundstein für nachhaltiges Bauen

Wie sehen die Gebäude der Zukunft aus? Welche Materialien und Konzepte erfüllen den Anspruch auf Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit? Wie müssen Bauweisen und Kosten berechnet werden, um eine richtige Aussage zu geben? Woran liegt es, dass neue und gute Lösungen erst langsam auf den Markt angelangen?

Die EU hat 2011 den Aktionsplan für Öko-Innovationenveröffentlicht, der vor dem Hintergrund der Klimaschutzziele der EU auch deren Innovationsstrategie festlegt. Öko-Innovation*bedeutet vereinfacht ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Prozess –neu oder verbessert, gut für die Umwelt und gut für die Wirtschaft. Modernes energie-und ressourceneffizientes Bauen bedeutet somit auch die Sicherstellung von Arbeitsplätzen.

Die Veranstaltung stellt Ihnen solche Öko-Innovationen im Gebäudesektor sowie deren Kosten und Umweltauswirkungen vor –entlang des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

Die Referenten werden vor allem aus der Praxis berichten –Sie haben die Möglichkeit, eingehend mit ihnen in Diskussion zu treten.

Die Dialogveranstaltung wird von der Energie Agentur Steiermark und pro:HolzSteiermark im Auftrag von Greenovate!Europeveranstaltet.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Hausherr und fibag Vorstand DI Dr. Mario J. Müller

Moderatorin DI Sabine Seiler begrüßt die rund 60 Gäste

Co-Veranstalter Landesdirektor Bernd Meister stellt Risk-Sharing-Modelle der Bank Austira vor

DI Dr. Reinhard Willfort informiert über Crowdinvesting

Peter Garber stellt die Crodfunding Plattform Green Rocket vor

DI Dr. Mario J. Müller leitet die Werksführung durch die fibag und sfl technologies ein

Eine von vier Gruppen besichtigt den Fassaden-Testplatz, an dem die Beständigkeit und das Verhalten bei div. Wetterbedingungen sowie die Geräusch- und Wärmedämmung getestet werden kann

DI Dr. Mario J. Müller präsentiert das elektrisch betriebene Nutzfahrzeug Eli …

… und lädt die Teilnehmer zu Probefahrten ein

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in den gesamten Entstehungsprozess – von der Idee bis zum Prototypen – der Windturbine

Ein Gemeinschaftsprojekt mit der Firma qpunkt GmbH

Bei der fibag und sfl technologies gibt es viel zu sehen

Abschließend konnten sich die Teilnehmer über die neu gewonnen Informationen beim steirischen Buffet austauschen

DI (FH) Nicole Olsacher erläuterte das neue Bürgerbeteiligungsmodell speziell für Solarthermie-Anlagen namens SOLID-Invest

 
Zurück zur Übersicht