Der Energieausweis für Bau- und Technikunternehmen - Grundlagen

 

Allgemeine Information

Datum: 06. – 13.11.2008
Ort: (A) Klagenfurt, Kärnten
Adresse: Lastenstraße 15, 9020, (A) Klagenfurt

Normal
0
21

false
false
false

MicrosoftInternetExplorer4

<!–
/* Style Definitions */
p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal
{mso-style-parent:"";
margin:0cm;
margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:"Times New Roman";
mso-fareast-font-family:"Times New Roman";}
@page Section1
{size:595.3pt 841.9pt;
margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt;
mso-header-margin:35.4pt;
mso-footer-margin:35.4pt;
mso-paper-source:0;}
div.Section1
{page:Section1;}

(53352019)

Zeit: 3 Tage, 9.00 – 16.30 Uhr

Ort: WIFI – Technikzentrum, (Lastenstraße 15, 9020
Klagenfurt)

Preis: 1.075,00 EUR

Dieses Seminar richtet sich an Praktiker/innen, die in
praxisnaher Form das notwendige Fachwissen auffrischen bzw. ergänzen möchten,
um Energieausweise ausstellen bzw. die geforderten Empfehlungen zur
Verbesserung der Energieeffizienz erstellen können.

Zielgruppe:

Reglementierte Gewerbe wie Heizungs- und
Lüftungstechniker/innen, Gas- und Sanitärtechniker/innen, Kälte- und
Klimatechniker/innen, Elektrotechniker/innen, Baumeister/innen,
Zimmermeister/innen und technische Büros einschlägiger Fachrichtungen, die die
Berechtigung zur Ausstellung eines Energieausweises haben.

Personen, die im Bereich Energieausweis Interesse haben.

Voraussetzungen:

Vorkenntnisse über Heizlastberechnung, Systemkenntnis
Raumheizung und Warmwasserbereitung, Word und Excel

Unbedingt erforderlich ist die Mitnahme eines Laptops mit
installiertem Betriebssystem WINDOWS 2000 (und jünger) für den letzten Kurstag!

Inhalt:

Es werden die Berechnungsverfahren für Energiekennzahlen
vorgestellt und an Hand von Praxisbeispielen erörtet. Gemäß ÖNORM B 8110 Teil 6
ist für die Gebäudehülle der sogenannte Heizwärmebedarf zu berechnen, während
für die Raumheizung und Warmwasserbereitung die ÖNORM V H 5056 zur Berechnung
des Heiztechnik- Energiebedarfs anzuwenden ist. Weiters werden detailliert die
Energiekennzahlen HWB und HTEB für Wohngebäude mittels EDV-Software berechnet.

24 Trainingseinheiten

Weitere Informationen finden Sie HIER

Veranstalter

 
Zurück zur Übersicht