Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Green Energy

 

Allgemeine Information

Datum: 01.09. – 30.06.2016
Ort: (A) 2320 Schwechat, Wien
Adresse: Concorde Business Park 2, (A) 2320 Schwechat


Die Zeit ist reif für den Einsatz von Erneuerbaren Energien. Weltweit steigt der Unmut über die Abhängigkeit vom Erdöl und den Gefahren der Atomkraft. Nicht nur der Klimawandel, auch das Verlangen nach Unabhängigkeit von Energieimporten lässt die Nachfrage nach Technologien zur nachhaltigen Energieerzeugung und -Nutzung weltweit stark ansteigen. Der Photovoltaik-Markt mit seinen mehrstelligen Wachstumsraten eröffnet zum Beispiel Marktchancen für innovative Regelungen, Steuerungen und Sensornetzwerke.


Nachhaltige Technologien erfordern ein breites Wissen über viele Gewerbebranchen hinweg. AbsolventInnen des Green Energy-Studienganges denken ganzheitlich. Sie beurteilen Systeme nach architektonischen, energetischen, wirtschaftlichen und Usability-Gesichtspunkten. Die erfolgreiche Entwicklung komplexer Produkte in einer hochgradig innovativen Branche erfordert zudem umfassende Kenntnisse über Technik, Wirtschaft und Projektmanagement.




Die Ausbildung entspricht jener an Fachhochschulen, durch das in Österreich einzigartige Konzept des Dualen Studiums können StudentInnen das erlernte theoretische Wissen jedoch sofort im Partnerunternehmen für die Lösung betriebswirtschaftlich relevanter Probleme ein- und umsetzen.


Weitere Inputs dazu finden Sie unter diesem Link.


Aufgabenfelder in der Praxis




  • Planung sowie Leitung technisch anspruchsvoller Alternativenergie-Projekte wie Kraft-Wärme Kopplung, Windkraftanlagen, Wärmepumpentechnik, energetische Nutzung biogener Stoffe, Solarthermie und Photovoltaik
  • Gesamtenergiewirtschaftliche Betrachtungen, z.B. bei Energieanbietern oder Kontrollbehörden
  • Beratung hinsichtlich energieeffizienten Bauens
  • SpezialistIn für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik unter Berücksichtigung der Energieeffizienz, z.B. im Bereich Facility Management und Gebäudetechnik
  • Einbeziehung von Smart Grids in regionale Überlegungen sowie einzelnen Gebäudeanwendungen
  • Einsatz an der Schnittstelle zwischen technischen Fachabteilungen und Managementebene bei Herstellern von Anlagen für erneuerbare Energie sowie deren Kunden
  • Analytische Erfassung von Kundenanforderungen, Modellbildung, Simulation und Optimierung komplexer technischer Systeme

  • Steuerung, Überwachung und Wartung sowie Vertriebsmanagement technischer Anlagen und Produkte

 


Studienzeit
3 Jahre / 6 Semester
 

 

 
Zurück zur Übersicht