ADA Post-Paris-Navigator - Kickoff

 

Allgemeine Informationen

Datum: 11. Dezember 2017

Ort: ADA (3. Stock), Zelinkagasse 2, 1010 Wien

Veranstalter: BRAINBOWS / ADA – Austrian Development Agency

 

 

Über die Veranstaltung

 

brainbows veranstaltet gemeinsam mit der ADA – Austrian Development Agency einen Workshop am Mo. 11.12.2017 zum Post-Paris Navigator: Projekte erfolgreich umsetzen! Ergebnisse der COP 23 und Anknüpfungspunkte für Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Der internationale Klimaschutzprozess wird starke Auswirkungen auf Gesellschaft und Wirtschaft haben – nicht nur in Österreich, sondern insbesondere auch in Entwicklungs- und Schwellenländern. Diesen Ländern kommt bei der Umsetzung des Pariser Klima-Abkommens und der Bekämpfung des Klimawandels eine essentielle Rolle zu. Österreichische Unternehmen, Technologien und Know-how können dabei einen wesentlichen Beitrag leisten, um eine nachhaltige, soziale und ökonomische Entwicklung in diesen Ländern zu ermöglichen.

Die ADA – Austrian Development Agency arbeitet deshalb gemeinsam mit der WKO AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und brainbows an einem Post-Paris-Navigator, um relevante Akteure zusammenzubringen und österreichischen Unternehmen den erfolgreichen und nachhaltigen Einstieg in neue Märkte zu erleichtern. Im Rahmen des Post-Paris-Navigator werden die neusten Entwicklungen im internationalen Klimaschutzprozess aufbereitet, Faktoren für eine erfolgreiche Umsetzung von Projekten beleuchtet und eine aktive Community aufgebaut, um sich zu vernetzen, voneinander zu lernen und die eigenen Projekte erfolgreich voranzubringen.

Bei der Auftaktveranstaltung am Mo. 11.12.2017 widmet sich der ADA Post-Paris-Navigator gemeinsam mit den TeilnehmerInnen den wichtigsten Erfolgsfaktoren für entwicklungsrelevante Klimaprojekte, den Ergebnissen der letzten UN-Klimaschutzkonferenz (COP 23), die vom 6. bis 17. November in Bonn stattfand, sowie einem bevorstehenden Call für Best Practice-Projekte im Bereich „Biomasse & Waste“. Die besten Projekte aus dem Call werden dann im Rahmen der nächsten großen Klimakonferenz R20 AUSTRIAN WORLD SUMMIT, die am 15. Mai in Wien abgehalten wird, einem breiten Publikum vorgestellt.

Vorzeigeprojekte werden aus erster Hand von ihren Erfahrungen und den entscheidenden Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung vor Ort berichten und gemeinsam mit den TeilnehmerInnen die folgenden Fragestellungen in Kleingruppen diskutieren:
– Was waren die drei wichtigsten Learnings aus dem Projekt?
– Was waren die größten Erfolgskriterien und Herausforderungen des Projekts?
– Wer waren die zentralen Partner in Österreich bzw. vor Ort?
– Wie geht es mit dem Projekt langfristig weiter? Was sind die nächsten Schritte?
– Was braucht es um die Projekte zu skalieren bzw. anderswo umzusetzen?

Das Einbringen eigener Erfahrungen bei der Planung, Umsetzung oder Ausweitung solcher (internationaler) Projekte ist gewünscht! Die Austrian Development Agency möchte in diesem Zusammenhang die Chance ergreifen, mit und von den Unternehmen zu lernen und gemeinsam Projektansätze und bestehende Vorgehensweisen weiterzudenken.

Anschließend haben die TeilnehmerInnen bei Fingerfood die Gelegenheit sich mit anderen Unternehmen und Institutionen zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und den Vormittag ausklingen zu lassen.


Programm
08.30 – 09.00 REGISTRIERUNG
09.00 – 09.15 BEGRÜSSUNG UND BEISPIELE DER ADA-WIRTSCHAFTSPARTNERSCHAFTEN
Dr. Gunter Schall, ADA – Austrian Development Agency
09.15 – 09.30 POST-PARIS-NAVIGATOR: Einführung, Best Practice-Call & Community-Ansatz
Lukas Kienzl, brainbows
09.30 – 10.30 VORSTELLUNG UND DISKUSSION: Potenziale von klimarelevanten Entwicklungsprojekten
VKW – Vorarlberger Kraftwerke AG (effektive Holzöfen als Teil eines Haushalts-Projekts in Äthiopien)
Compost Systems (Biomasse-Anlagen Projekte u.a. in Algerien, Tunesien, Indien und Kolumbien)
Spirit Design (ATMOVE Biogas-Mobilitätsprojekt in Brasilien) [tbc]
10.30 – 10.45 KAFFEEPAUSE
10.45 – 11.25 DISKUSSION IN ARBEITSGRUPPEN: Erfolgskriterien für erfolgreiche Entwicklungsprojekte
TeilnehmerInnen diskutieren gemeinsam in Kleingruppen die folgenden Fragestellungen:
• Was waren die drei wichtigsten Learnings aus dem Projekt?
• Was waren die größten Erfolgskriterien und Herausforderungen des Projekts?
• Wer waren die zentralen Partner in Österreich bzw. vor Ort?
• Wie geht es mit dem Projekt langfristig weiter? Was sind die nächsten Schritte?
• Was braucht es um die Projekte zu skalieren bzw. anderswo umzusetzen?
11.25 – 11.40 PRÄSENTATION DER ARBEITSGRUPPEN-ERGEBNISSE
Vorstellung der einzelnen Arbeitsgruppen-Ergebnisse im Plenum
11.40 – 12.00 POST-PARIS-PROZESS: Update von der COP 23 & NEXT STEPS
Monika Langthaler, brainbows
12.00 – 13.00 NETWORKING & IMBISS

Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt! Bitte daher um Anmeldung unter office@brainbow.com!

Kontakt

Monika Langthaler, M.Sc.
brainbows informationsmanagement gmbh
tel +43/1/796 54 44
office@brainbows.com

 
Zurück zur Übersicht