7. Internationale Energiewirtschaftstagung

 

Allgemeine Information

Datum: 16. – 18.02.2011
Ort: (A) Wien, Wien
Adresse: Technische Universität Wien, Karlsplatz 3, (A) Wien
Die Schaffung eines integrierten Europäischen Energiemarktes ist ein erklärtes Ziel der Europäischen Union. Eine wichtige Rolle soll dabei die Liberalisierung der Energiemärkte spielen. Dies hat zu neuen Herausforderungen in Bereichen wie Netzmanagement, Finanzierung, Regulierung / Unbundling, etc. geführt. Damit einhergehend wird oftmals die Schaffung eines „level playing field“ verfolgt, doch während auf der Seite der Kapitalmärkte die Öffnung schon weitgehend stattgefunden hat, herrscht auf Endverbraucherseite weiterhin eine teilweise starre Struktur vor. Eine Vielzahl offener Fragen wartet auf ihre Beantwortung, z. B.:

• Können liberalisierte Märkte unter erhöhten Renditeforderungen die Investitionen für den Umbau des Energiesystems bereitstellen?
• Welche institutionellen Rahmenbedingungen, welche Geschäftsmodelle werden dazu benötigt?

Wir laden Sie herzlich ein unter dem Thema „Märkte um des Marktes Willen: Bleibt die Technik auf der Strecke?“ diese und weitere Fragen auf der 7. Internationalen Energiewirtschaftstagung an der TU Wien vom 16.–18. Februar 2011 wissenschaftlich zu diskutieren und Lösungsansätze aufzuzeigen. Weitere Angaben zu Themenschwerpunkten entnehmen Sie bitte dem Folder im Anhang dieser Email.

Die 7. IEWT wird veranstaltet vom Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft an der TU Wien in Kooperation mit der Austrian Association for Energy Economics.

Ihre Kurzfassung übermitteln Sie bitte bis spätestens 31.10.2010. Bitte nutzen Sie dazu die Uploadfunktion auf der Konferenzwebsite: http://eeg.tuwien.ac.at/iewt2011. Dort finden sie auch weitere Angaben zur Anmeldung und sonstige Informationen rund um die Konferenz.

Veranstalter

Christine Frey
Tel: +431/58801-37303
Fax: +431/58801-37397

 
Zurück zur Übersicht