„Solar District Heating“

 

Allgemeine Informationen

4. internationale Tagung „Solar District Heating“

Datum: 21.09.2016 – 22.09.2016

Ort: Billund

Veranstalter: NOEST Netzwerk Öko-Energie Steiermark

 

 

Über die Veranstaltung

Die Solarthermie stellt sich auch in Österreich immer mehr als eine interessante und wirtschaftlich konkurrenzfähige Erzeugungsoption für die netzgebundene Wärmeversorgung dar. Zudem gibt es mit dem Förderprogramm „Solare Großanlagen“ des Klima- und Energiefonds für Solaranlagen mit bis zu 10.000 m² Kollektorfläche (7 MWth) sehr attraktive Förderkonditionen, Deshalb entwickeln derzeit auch einige Wärmeversorger in Österreich neue Projekte mit solarthermischen Großanlagen.

Die 4. internationale Tagung „Solar District Heating“ vom 21. bis 22. September 2016 in Billund bietet die ideale Möglichkeit, sich über die aktuellen Entwicklungen in Europa und im führenden Solar-District-Heating Markt, in Dänemark, zu informieren. Neben Vorträgen (auch die Steiermark ist vertreten) und Workshops ist die Besichtigung einer der modernsten solaren Fernwärme-Anlagen in Gram einer der Höhepunkte der Tagung: 44.800 m² Kollektorfläche, 20.800 MWh Solarwärme sorgen für einen solaren Deckungsgrad von 60%..

Das Land Steiermark bearbeitet das Thema „Solare Wärmenetze“ aktuell im europäischen Horizon 2020-Projekt SDHp2m und bietet gemeinsam mit den Projektpartnern, AEE INTEC, AGFW, PlanEnergie(DK), S.O.L.I.D., Steinbeis Forschungsinstitut Solites (DE), u.a. Beratungsleistungen bei der Projektentwicklung an.

Weitere Informationen zur Tagung: http://solar-district-heating.eu

 

Kontakt

Ansprechpartner: Wolfgang Jilek / wolfgang.jilek@ea-stmk.at

 
Zurück zur Übersicht