30 Jahre IEA Energieforschung Solarenergie und energieeffiziente Gebäude

 

Allgemeine Information

Datum: 11. – 11.06.2008
Ort: (A) Graz, Steiermark
Adresse: Saal der Grazer Stadtwerke AG, Neutorgasse 42, (A) Graz

Die Forschungsbeiträge Österreichs zum Forschungs- und Technologieprogramm der Internationalen Energieagentur (IEA) spielen eine wichtige Rolle in der österreichischen Energieforschung. Osterreich beteiligt sich seit 30 Jahren an Forschungsprojekten im Rahmen des Programms „Solares Heizen und Kühlen“ (SHC) der Internationalen Energieagentur. Seit nunmehr drei Jahren arbeiten österreichische Experten auch an Projekten des IEA Programms „Energieeffizienz in Gebäuden und Kommunen“ (ECBCS) mit.

Im Rahmen der diesjährigen Treffen der Exekutiv Komitees dieser IEA Forschungsprogramme in Graz laden das Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und die AEE INTEC zu einer internationalen Tagung „30 Jahre IEA Energieforschung“ ein.

Bei dieser Tagung stellen internationale Experten die Ergebnisse von derzeit laufenden IEA Forschungsprojekten vor. Einen besonderen Schwerpunkt bilden jene Projekte, an denen sich Österreich beteiligt.

Durch die aktuellen Beschlüsse der Europäischen Kommission bzgl. der Erreichung eines 20%igen Anteils von Erneuerbaren Energien am Gesamtendenergieverbrauch bis zum Jahr 2020, erhalten die Ergebnisse dieser Energieforschungsprojekte und deren rasche Umsetzung besondere Aktualität.

Die Schwerpunkte der Tagung:
– Beitrag der Solarthermie zu den 20% Zielen der EU
– Neue Materialien in der Solartechnik
– Thermische Speicher mit hohen Energiedichten
– Solares Heizen und Kühlen
– Hocheffiziente Gebäudesanierung in der „bewohnten Baustelle“
– Null-Energie Häuser – das Zukunftskonzept
– Hocheffiziente Beleuchtung – neue Wege mit LEDs


Programm und Anmeldung

online Anmeldung

Veranstalter

AEE – Institut für Nachhaltige Technologien
Feldgasse 19, A-8200 Gleisdorf
T +43 3112/58 86
F +43 3112/58 86-18
E-Mail office@aee.at

 
Zurück zur Übersicht